Tenorale Strahlkraft

Rezension Martin Mitterrutzner – Heut' ist der schönste Tag

Tenorale Strahlkraft

Von „O sole mio“ bis „Wien, du Stadt meiner Träume“: Martin Mitterrutzner gestaltet Schlager aus den 1930er Jahren mit lyrischer Wärme.

Es gibt nicht nur die berühmten italienischen Schlager, an denen kaum ein namhafter Tenor vorbeikommt. Da ist auch das Repertoire an deutschen „Hits“ aus den 1930er Jahren, die bereits durch Sänger wie Richard Tauber und Joseph Schmidt populär gemacht wurden. Nun hat sich Martin Mitterrutzner über zwanzig Titel aus beiden Richtungen vorgenommen, die er mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter Christoph Poppen aufgenommen hat: von „O sole mio“ bis „Wien, du Stadt meiner Träume“, von „Ein Lied geht um die Welt“ bis zur deutschen Version von „Non ti scordar di me“. Was an dieser Aufnahme besticht, ist nicht allein die virtuose Leichtigkeit und Stilsicherheit, mit der Mitterrutzner diese Titel gestaltet, es ist auch die Verbindung aus lyrischer Wärme und tenoraler Strahlkraft, von Ernsthaftigkeit und Eloquenz. Auch von orchestraler Seite wird dieser Ansatz nach Kräften gefördert.

Anzeige

© Uwe Arens

Martin Mitterrutzner

Martin Mitterrutzner

Heut‘ ist der schönste Tag
Tenorschlager der 1930er Jahre

Martin Mitterrutzner (Tenor), Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Christoph Poppen (Leitung)
SWR music

Termine

Sonntag, 05.09.2021 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Mozart: Die Entführung aus dem Serail (konzertant)

Jaron Löwenberg (Bassa Selim), Nikola Hillebrand (Konstanze), Gloria Rehm (Blonde), Martin Mitterrutzner (Belmonte), Aaron Pegram (Pedrillo), Tobias Kehrer (Osmin), Sächsischer Staatsopernchor Dresden, Sächsische Staatskapelle Dresden, Georg Fritzsch (Leitung), Michiel Dijkema (Regie)

Mittwoch, 08.09.2021 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Mozart: Die Entführung aus dem Serail (konzertant)

Jaron Löwenberg (Bassa Selim), Nikola Hillebrand (Konstanze), Gloria Rehm (Blonde), Martin Mitterrutzner (Belmonte), Aaron Pegram (Pedrillo), Tobias Kehrer (Osmin), Sächsischer Staatsopernchor Dresden, Sächsische Staatskapelle Dresden, Georg Fritzsch (Leitung), Michiel Dijkema (Regie)

Freitag, 10.09.2021 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Mozart: Die Entführung aus dem Serail (konzertant)

Jaron Löwenberg (Bassa Selim), Nikola Hillebrand (Konstanze), Gloria Rehm (Blonde), Martin Mitterrutzner (Belmonte), Aaron Pegram (Pedrillo), Tobias Kehrer (Osmin), Sächsischer Staatsopernchor Dresden, Sächsische Staatskapelle Dresden, Georg Fritzsch (Leitung), Michiel Dijkema (Regie)

Donnerstag, 23.09.2021 11:00 Uhr Stadttheater Ingolstadt

László Fenyö, Georgisches Kammerorchester Ingolstadt, Christoph Poppen

Mendelssohn: Streichersinfonien Nr. 7 d-Moll & Nr. 10 h-Moll, Vivaldi: Cellokonzert h-Moll RV 424, Sallinen: Kammermusik III op. 58 „The Nocturnal Dances of Don Juanquixote“

  • Anzeige
  • Donnerstag, 23.09.2021 17:00 Uhr Stadttheater Ingolstadt

    László Fenyö, Georgisches Kammerorchester Ingolstadt, Christoph Poppen

    Mendelssohn: Streichersinfonien Nr. 7 d-Moll & Nr. 10 h-Moll, Vivaldi: Cellokonzert h-Moll RV 424, Sallinen: Kammermusik III op. 58 „The Nocturnal Dances of Don Juanquixote“

    Donnerstag, 23.09.2021 20:00 Uhr Stadttheater Ingolstadt

    László Fenyö, Georgisches Kammerorchester Ingolstadt, Christoph Poppen

    Mendelssohn: Streichersinfonien Nr. 7 d-Moll & Nr. 10 h-Moll, Vivaldi: Cellokonzert h-Moll RV 424, Sallinen: Kammermusik III op. 58 „The Nocturnal Dances of Don Juanquixote“

    Sonntag, 07.11.2021 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

    Carolina Ullrich, Marie Henriette Reinhold, Martin Mitterrutzner, Konstantin …

    Mozart: Missa C-Dur KV 66 „Dominicusmesse“ & Missa c-Moll KV 139 „Waisenhaus-Messe“

    Auch interessant

    Porträt Martin Mitterrutzner

    Auf der Überholspur

    Ob auf der Opernbühne oder beim Liederabend: Für den Tiroler Tenor Martin Mitterrutzner ist das Singen mehr Berufung als Beruf. weiter

    KLASSIK-STARS IM FUSSBALLFIEBER

    „Das deutsche Team ist einfach noch zu unerfahren“

    Christoph Poppen, 60, Dirigent weiter

    Kommentare sind geschlossen.