Pas de deux

CD-Rezension Jaroussky/Cencic

Pas de deux

Die beiden Countertenör widmen sich auf ihrer neuen Aufnahme Duetten über die Liebe

Perfekt aufeinander abgestimmt zeigen sich die beiden Countertenöre Philippe Jaroussky und Max Emanuel Cencic in dieser Aufnahme mit unbekannten barocken Duetten, in denen es auschließlich um die Liebe geht. Ob verzehrende Sehnsucht oder Treue, Trennung oder Unschuld, überzeugend schwelgen die beiden Stars im typisch barocken „süßen Schmerz“ und erregen sich trefflich über die Grausamkeit der Angebeteten. Dazu lautmalen Les Arts Florissant genießerisch springende Schäfchen und Nachtigallen. Musikalischer Glanzpunkt der Aufnahme sind die beiden Duette Giovanni Bononcinis, in denen sich die beiden ineinander verwoben zu immer neuen Höhepunkten treiben.

Duetti
Werke von Bononcini, Marcello u.a. Philippe Jaroussky, Max Emanuel Cencic (Countertenor), Les Arts Florissants, William Christie (Leitung) Virgin Classics

Weitere Rezensionen

Rezension Philippe Jaroussky – La vanità del mondo

Zurück zum Kernrepertoire

Philippe Jaroussky ist wieder zum Barock zurückgekehrt – und betritt doch Neuland mit barocken Oratorien, darunter vielen Ausgrabungen. weiter

Rezension Monteverdi: L'incoronazione di Poppea

Faszinierend bestialisch

Sonya Yoncheva und das Ensemble Les Arts Florissants brillieren mit Claudio Monteverdis letzter Oper „L'incoronazione di Poppea“. weiter

Rezension Philippe Jaroussky – Ombra mai fu

Betörende Szenen

Philippe Jarousskys Höhenspektrum ist von einer androgynen Geschmeidigkeit, die auf eine schier überirdische Ebene steigt. weiter

Termine

Dienstag, 07.09.2021 20:00 Uhr Lambertikirche Oldenburg

Passacalle de la Follie

Musikfest Bremen
Mittwoch, 08.09.2021 18:00 Uhr Schlosskirche Varel

Pergolesi: Stabat Mater

Musikfest Bremen
Mittwoch, 08.09.2021 21:00 Uhr Schlosskirche Varel

Pergolesi: Stabat Mater

Musikfest Bremen
Sonntag, 10.10.2021 19:00 Uhr Philharmonie Essen

Händel: Radamisto (konzertant)

Philippe Jaroussky (Radamisto), Marie-Nicole Lemieux (Zenobia), Emöke Barath (Polissena), Zachary Wilder (Tiridate), Renato Dolcini (Farasmane), Anna Bonitatibus (Tigrane), Alicia Amo (Fraarte), Il Pomo d’Oro, Francesco Corti (Leitung)

Montag, 08.11.2021 18:00 Uhr Konzerthaus Berlin
Samstag, 22.01.2022 20:00 Uhr Prinzregententheater München
Mittwoch, 13.07.2022 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Auch interessant

Playlist Philippe Jaroussky

„Ich könnte das immer und immer wieder hören!“

Countertenor Philippe Jaroussky teilt Stücke und Songs, die man gehört haben sollte. weiter

Philippe Jaroussky ist Curating Artist am Konzerthaus Dortmund

Countertenor lädt DJ zu einer Party ein

Im Konzerthaus Dortmund ist Curating Artist Philippe Jaroussky nicht nur als Sänger zu erleben. weiter

Lieblingsstück Philippe Jaroussky

Franz Schubert: Du bist die Ruh

Countertenor Philippe Jaroussky entdeckt in den Liedern von Franz Schubert eine eigene Welt. weiter

Kommentare sind geschlossen.