Für eingefleischte Fans

CD-Rezension Plácido Domingo

Für eingefleischte Fans

Wenn man so gut wie jede seiner Opernpartien schon auf Tonträger festgehalten hat, etliche davon sogar zwei- oder mehrfach, und auch jede nur denkbare Kombination von Arienprogrammen eingespielt hat, bleibt nur der Weg in fremde Genres, vulgo Crossover. Und so wandelt Plácido Domingo mit seiner neuesten CD auf Julio Iglesias‘ Spuren: Schmachtfetzen, Pop- und Filmsongs hat er zusammengestellt und dabei wahrlich nichts ausgelassen – noch nicht einmal auf My heart must go on muss der geneigte Hörer verzichten. Bei acht Titeln hat Domingo zudem einen (Pop-)Gast ins Studio gebeten, die Reihe reicht von Josh Groban über Katherine Jenkins und Susan Boyle bis hin zu Xavier Naidoo. Man muss dem vokalen Haudegen zugutehalten, dass dieses Album bei weitem nicht so schmerzt wie Villazóns Songs from the movies im vergangen Jahr. Dennoch ist dies definitiv nur eine CD für eingefleischte Domingo-Fans.

Songs
Pop- und Filmsongs
Plácido Domingo (Tenor) & Gäste
Eugene Kohn (Leitung)
Sony Classical

Auch interessant

Werk der Woche – Verdi: Don Carlos

Verdi feiert die Freundschaft

Mit der Grand Opéra „Don Carlos“ wurde 1867 Verdis mit Abstand längste Oper uraufgeführt. Ein musikalisches Denkmal für die Männerfreundschaft? weiter

Online: „Don Carlos“ an der Wiener Staatsoper

Eine Legende in Wien

Am 21. Juni überträgt die Wiener Staatsoper ab 18 Uhr Verdis „Don Carlo“ in ihrem Live-Stream. Mit dabei: Opernstars wie Plácido Domingo, Ferrucio Furlanetto, Ramón Vargas und Krassimira Stoyanova weiter

Plácido Domingo ist Ehrenmitglied der Staatsoper Unter den Linden

Im Anschluss an die Gala zu seinem 50-jährigen Berliner Bühnenjubiläum wurde Plácido Domingo zum Ehrenmitglied der Staatsoper Unter den Linden ernannt weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *