Unerschöpfliche Quelle

Rezension Raphaël Pichon – J. S. Bach: Motetten

Unerschöpfliche Quelle

Raphaël Pichon und sein Ensemble Pygmalion verleihen den Motetten von Johann Sebastian Bach eine Frischzellenkur.

Das französische Ensemble Pygmalion mit seinem findigen Leiter Raphaël Pichon hat die sechs Motetten von Johann Sebastian Bach aufgenommen, dazu Motettensätze von Gabrieli, Gallus und Bertolusi, da in den Leipziger Kirchen zu Bachs Zeit nicht nur neue Kantaten aufgeführt wurden, sondern auch Musik etwa aus Italien. Pichon und seine Musiker verleihen den Werken eine Frischzellenkur. Wenn er im Beiheft Bachs Motetten als „unerschöpfliche Quelle des Jubels“ bezeichnet, setzt er diesen Gedanken adäquat musikalisch um. Das zeigt sich an Tempo und Phrasierung, an der souveränen Verteilung der Stimmen, an der rhythmischen Gestaltung und einer großen Variabilität. Von den technischen Herausforderungen, die Bach auf die Spitze treibt, bekommt der Hörer nicht viel mit, weil Pygmalion das Schwere so ungemein leicht klingen lässt. Tanzartige Beschwingtheit ist der Grundgedanke dieser Aufnahme.

© François Sechet

Raphaël Pichon

Raphaël Pichon

J. S. Bach: Motetten BWV 225-230

Pygmalion, Raphaël Pichon
harmonia mundi

Auch interessant

Anzeige
(beendet) CD-Verlosung Nikolaus Harnoncourt – Matthäus-Passion

Unvergängliches Meisterwerk

Nikolaus Harnoncourts „Matthäus-Passion“ war ein Bestseller und wurde 2002 mit dem Grammy ausgezeichnet. Jetzt ist sie bei Warner Classics in einer Neuauflage erschienen. concerti verlost fünf Exemplare. weiter

WDR Rundfunkchor im Livestream: Weihnachstsoratorium zum Mitsingen

Mit Bach gemeinsam frohlocken

Im Livestream präsentiert der WDR Rundfunkchor die schönsten Choräle aus Bachs Weihnachtsoratorium – und lädt das Online-Publikum zum Mitsingen ein. weiter

C. Bechstein Klavierabende im Konzerthaus Berlin

Wenn Bach damals schon auf diesen Instrumenten hätte spielen können …

Stepan Simonian eröffnet die Reihe der C. Bechstein Klavierabende im Konzerthaus Berlin mit den „Goldberg-Variationen“. weiter

Kommentare sind geschlossen.