© Andreas Etter

Oldenburgisches Staatstheater

Oldenburgisches Staatstheater

Theaterwall
26122 Oldenburg

Tickettelefon: 0441. 2225-111
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit: Di. bis Fr.: 10 -18 Uhr, Sa.: 10 -14 Uhr
http://staatstheater.de/

Nach Plänen des Architekten Gerhard Schnitger wurde das im neobarocken Stil gehaltene Mehrspartentheater 1893 erbaut und bildet seitdem den kulturellen Mittelpunkt der kleinen Stadt im Nordwesten Niedersachsens. Dem Großen Haus wurden 1998 auch das Kleine Haus, der Spielraum und zwei weitere externe Bühnen hinzugefügt, so dass die Spielstätte kein reiner Ort für Musik-, Tanz- und Sprechtheater bleiben musste. Intendant des Staatstheaters ist seit der Spielzeit 2014/15 Christian Firmbach, der insbesondere für dramaturgische Vielfältigkeit und kreativen Austausch steht. Hervorzuheben sind zum einen die Sparte 7, ein „Angebot an alle Pioniere, [...] Theaterneuland zu betreten“, das allen sechs Sparten (Musiktheater, Schauspiel, Tanztheater, Konzert, Kinder- und Jugendtheater, Niederdeutsches Schauspiel) gleichermaßen angehört, Grenzen aufhebt und die Interaktion mit dem Publikum sucht. Zum anderen bringt Chefchoreograf Antoine Jully mit seinem relativ kleinen Ballettensemble von zehn bis zwölf Tänzern häufig experimentelle Inszenierungen und Uraufführungen auf die Bühne, die ihresgleichen suchen.

Oldenburger Staatstheater

Fünf weitere Jubeljahre für Oldenburg

Generalintendant Christian Firmbach verlängert seinen Vertrag in Oldenburg und bleibt demnach bis 2024. Dabei hat der 49-Jährige die Abonnentenzahlen hinter sich weiter

Samstag, 01.02.2020 19:30 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Vanitas

Antoine Jully (Choreografie)

Samstag, 01.02.2020 20:00 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Offenbach: Orpheus in der Unterwelt

Felix Pätzold (Leitung), Felix Schrödinger (Regie)

Sonntag, 02.02.2020 11:15 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Frederic Belli, Oldenburgisches Staatsorchester, Shao-Chia Lü

Ravel: Ma mère l’Oye, Tomasi: Posaunenkonzert, Tschaikowsky: Orchestersuite Nr. 3 G-Dur op. 55

Montag, 03.02.2020 19:30 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Frederic Belli, Oldenburgisches Staatsorchester, Shao-Chia Lü

Ravel: Ma mère l’Oye, Tomasi: Posaunenkonzert, Tschaikowsky: Orchestersuite Nr. 3 G-Dur op. 55

Mittwoch, 05.02.2020 19:30 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Vanitas

Antoine Jully (Choreografie)

Samstag, 08.02.2020 19:30 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Mozart: La clemenza di Tito

Vito Cristofaro/Thomas Bönisch (Leitung), Laurence Dale (Regie)

Freitag, 14.02.2020 19:30 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Vanitas

Antoine Jully (Choreografie)

Samstag, 15.02.2020 19:30 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Dvořák: Rusalka (Premiere)

Vito Cristofaro (Leitung), Hinrich Horstkotte (Regie)

Sonntag, 23.02.2020 18:00 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Donizetti: Lucia di Lammermoor

Vito Cristofaro (Leitung), Stephen Lawless (Regie)

Mittwoch, 26.02.2020 20:00 Uhr Oldenburgisches Staatstheater

Blow: Venus and Adonis & Purcell: Dido and Aneas

Thomas Bönisch (Leitung), Tobias Ribitzki (Regie)