Karlsruher Meisterkonzerte: „Zwei Klassik-Genies“

Von Greenwich bis zu den Fidschi-Inseln

Die Musikalische Dichtung „Equinox“ führt durch 24 Stunden in 24 Zeitzonen des Erdballs.

© Robert Romik

Komponist der „Lobpreisung an die Tag-und-Nacht-Gleiche“: Geiger Henning Kraggerud

Komponist der „Lobpreisung an die Tag-und-Nacht-Gleiche“: Geiger Henning Kraggerud

Zwei „Klassik-Genies“ postuliert das Programm des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie in Karlsruhe. Das eine ist Wolfgang Amadeus Mozart. Und das andere? Gemeint ist der norwegische Geiger Henning Kraggerud, der mit seiner musikalischen Dichtung „Equinox“ eine kaleidoskopische Reise durch Zeit und Welt komponiert hat. Das Werk entstand 2014 in Zusammenarbeit mit dem norwegischen Schriftsteller Jostein Gaarder (Sophies Welt) und besteht aus einer Reihe kurzer Stücke, die durch alle 24 Tonarten und damit gleichzeitig durch 24 Stunden in 24 Zeitzonen der Welt führen.

Es beginnt mit C-Dur für den Ausgangspunkt Greenwich und geht entlang des Quintenzirkels bis zu Fis-Dur, das für Taveuni steht, einem zu Fidschi gehörenden, genau auf der anderen Seite des Globus liegenden Eiland, das die internationale Datumsgrenze markiert. Die insgesamt vier sechssätzigen Konzerte Afternoon, Evening, Night und Morning sind in einem süffigen spätromantischen Stil geschrieben, der auch folkloristische Elemente, etwa pentatonische Melodik, nicht scheut – und auch jene ansprechen dürfte, die mit zeitgenössischer Musik nicht viel am Hut haben.

Termine

Sonntag, 03.03.2024 11:00 Uhr Görreshaus Koblenz
Freitag, 08.03.2024 19:30 Uhr Stadthalle Boppard

Ning Kam, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Per-Otto Johansson

Mozart: Ouvertüre zu „Don Giovanni“ KV 527, Dvořák: Violinkonzert a-Moll op. 53 & Romanze f-Moll op. 11, Krommer: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 40

Samstag, 09.03.2024 10:00 Uhr Görreshaus Koblenz

Krommer: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 40

Nah dran – erklärt und gehört
Sonntag, 10.03.2024 16:00 Uhr Görreshaus Koblenz

Ning Kam, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Per-Otto Johansson

Mozart: Ouvertüre zu „Don Giovanni“ KV 527, Dvořák: Violinkonzert a-Moll op. 53 & Romanze f-Moll op. 11, Krommer: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 40

Dienstag, 12.03.2024 19:00 Uhr Görreshaus Koblenz

Debussy: La Mer

First Meeting – Ein Besuch im Orchester
Freitag, 15.03.2024 20:00 Uhr Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Kathryn Rudge, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Benjamin Shwartz

Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune & La Mer, Elgar: Sea Pictures op. 37 & Salut d’amour op. 12

Samstag, 16.03.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Schumann: Szenen aus Goethes Faust

Adréana Kraschweski (Sopran), Stefan Adam (Bariton), Markus Francke (Tenor), Christoph Scheeben (Bass), Rheinischer Kammerchor Köln, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Wolfgang Siegenbrink (Leitung)

Mittwoch, 20.03.2024 19:30 Uhr Stadthalle Limburg

Kathryn Rudge, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Benjamin Shwartz

Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune & La Mer, Elgar: Sea Pictures op. 37 & Salut d’amour op. 12

Freitag, 05.04.2024 20:00 Uhr Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Mendelssohn: Elias op. 70

Chor des Musik-Instituts Koblenz, Norwich Philharmonic Chorus, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Mathias Breitschaft (Leitung)

Sonntag, 14.04.2024 11:00 Uhr Görreshaus Koblenz

Tarzahn hat Karies

Familienkonzert

Kommentare sind geschlossen.