Startseite » Vermischtes » „Jauchzet, frohlocket!“

Weihnachtskonzert Berliner Mozart-Chor

„Jauchzet, frohlocket!“

Der Berliner Mozart-Chor lädt zum traditionellen Weihnachtskonzert in den Kammermusiksaal.

vonHelge Birkelbach,

Gewiss hat der Berliner Mozart-Chor schon einige Festtage erlebt, denn in diesem Jahr feiert er sein 100-jähriges Jubiläum. Aus der Jugendmusikbewegung hervorgegangen, überlebte er die furchtbaren Jahre der Inflation, Arbeitslosigkeit, Nazi-Barbarei und des Krieges. Der Gründer Erich Steffen hielt immer an seiner Vision fest: Mit jungen Menschen, auch aus einfachsten Verhältnissen, einen ausgezeichneten Klangkörper zu formen, der sogar auf internationaler Bühne Bestand hatte und das in unzähligen Aufnahmen dokumentierte. Seit 1996 leitet Sabine Fenske den Chor – nach Gründer Erich Steffen und dessen Nachfolger Reinhard Stollreiter die erst dritte Spitze des traditionsreichen Chors. Mehr Kontinuität geht nicht. Fenske sorgte behutsam für frischen Wind und führte neue Strukturen ein: „Bei uns gibt es jetzt den Mozart-Kinderchor, das sind die Kleinsten, dann die Mozartini und schließlich den Mozart-Chor, der ein Jugend- bis Erwachsenenchor ist.“ Sie alle freuen sich auf das traditionelle Weihnachtskonzert.

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Johanna Senfter – Else Ensemble

Fundgruben: das Else Ensemble spielt Kammermusikwerke der vergessenen Komponistin Johanna Senfter.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!