© Rob C. Croes/Anefo Nationaal Archief/Wikimedia Commons

Olivier Messiaen

Olivier Messiaen

Olivier Messiaen (* 10. Dezember 1908 in Avignon; † 27. April 1992 in Clichy) fiel bereits während seiner Ausbildung am Pariser Konservatorium durch sein großes Improvisationstalent auf. Daher wurde er in die Orgelklasse Marcel Duprés geschickt, wo er seine Fähigkeiten weiter ausbauen konnte. Als er 1931 die Organistenstelle an der Kirche La Trinités in Paris übernahm und während der Messen auch eigene Improvisationen spielte, schockierte er die Gemeinde mit der Modernität seiner Werke. Gemeinsam mit anderen Komponisten gründete er 1936 die Gruppe „Jeune France“, die in der Musik nach neuen Inhalten und neuen Werten suchte.
Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde Olivier Messiaen zum Kriegsdienst einberufen und geriet 1940 in neunmonatige deutsche Gefangenschaft. In dieser Zeit komponierte er das „Quatuor pour la fin du temps“ und brachte es gemeinsam mit anderen Lagerinsassen zur Aufführung. Nach seiner Rückkehr nach Paris begann Messiaen am Konservatorium zu lehren. Das Unterrichten von Kompositionsklassen wurde ihm aber bis 1966 untersagt, da seiner Musik ein skandalträchtiger Modernismus vorgeworfen wurde.
Messiaens Kompositionsstil war geprägt durch indische Rhythmen und Gamelan-Musik sowie den Werken von Debussy und Strawinsky. Ein zentrales Thema in vielen seiner Stücke waren auch Vogelgesänge. Diese zeichnete er auf und arbeitete sie unter anderem in seine Klavierwerke „Catalogue d’Oiseaux“ und „La fauvette des Jardins“ ein. Mit „Mode de valeurs et d’intensités“ legte er 1949 den Grundstein für die serielle Musik.

Sonntag, 24.03.2019 11:00 Uhr Casino Baden-Baden

Annette Konrad, Yasushi Ideue, Thomas Lukovich, Angela Yoffe

Messiaen: Quatour pour la fin du temps
Samstag, 30.03.2019 20:00 Uhr Parktheater Bensheim

Duo d’Accord

Schubert: Rondo D 951, Braunfels: Variationen über „Au Clair de lune“ op. 46, Messiaen: Vision de l’amen
Freitag, 05.04.2019 11:00 Uhr Kongresshaus Stadthalle Heidelberg

Letzte Dinge

Heidelberger Frühling
Freitag, 05.04.2019 19:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Multiversum George Benjamin

George Benjamin (Gespräch & Klavier), Kent Nagano (Gespräch), Gyula Orendt (Bariton), Geneviève Strosser & Jan Larsen (Viola), Florent Boffard (Klavier), Dorothee M. Kalbhenn (Moderation)

Sonntag, 07.04.2019 11:15 Uhr Stadttheater Flensburg

Opernchor des Landestheaters, Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester, Peter Sommerer

Messiaen: Prière du Christ montant vers son Père aus „L’Acension“, Fauré: Requiem op. 49
Donnerstag, 11.04.2019 20:00 Uhr Stadttheater Heide

Opernchor des Landestheaters, Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester, Peter Sommerer

Messiaen: Prière du Christ montant vers son Père aus „L’Acension“, Fauré: Requiem op. 49
Montag, 29.04.2019 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Rozália Szabó, Thomas Eberhardt, Sarah Christ, Masumi Sakagami

Messiaen: Le Merle noir (Die schwarze Amsel) für Flöte und Klavier, Koechlin: Drei Stücke für Fagott und Klavier op. 34, Jolivet: Pastorales de Noël für Flöte, Fagott und Harfe, L. Liebermann: Flötensonate op. 23, Boutry: Interférences I für Fagott und Klavier, Piazzolla: Histoire du tango
Dienstag, 30.04.2019 20:00 Uhr Sendesaal Bremen

Pulse of Nature

musica assoluta, Thorsten Encke (Leitung)

Samstag, 25.05.2019 17:00 Uhr Großer Garten Herrenhausen Hannover

Messiaen: Catalogue d’Oiseaux. Teil I

KunstFestSpiele Herrenhausen
Samstag, 25.05.2019 20:00 Uhr Kulturforum Franziskanerkloster Kempen

Andreas Ottensamer, Trio Jean Paul

Beethoven: Trio B-Dur op. 97 „Erzherzog-Trio“, Messiaen: Quatuor pour la fin du temps
Internationale Messiaen Tage in Görlitz-Zgorzelec

Komponieren gegen Hunger und Kälte

Die Internationalen Messiaen Tage gedenken an die Zustände im Stammlager weiter

CD-Rezension Messiaen: Quatuor pour la fin du Temps

Endzeitträume

In der Lesart dieses erstmals miteinander musizierenden Ensembles entsteht eine… weiter

Olivier Messiaen zum 25. Todestag

Die versöhnende Kraft der Musik

Der südkoreanische Dirigent und Pianist Myung-Whun Chung möchte zum 25.… weiter