© gemeinfrei

Leonard Bernstein

Leonard Bernstein

Der US-amerikanische Komponist und Dirigent Leonard Bernstein war eine der schillerndsten Persönlichkeiten im Klassikbetrieb des 20. Jahrhunderts. Nachdem er sein Klavier- und Kompositionsstudium an der Harvard Universität abgeschlossen hatte, wurde er bereits kurze Zeit später Assistant Conductor des New York Philharmonic Orchestra. Eine Radioübertragung von Strauss’ „Don Quixote“ markiert seinen Durchbruch als international gefragter und hoch angesehener Dirigent.

Parallel zu seiner Dirigententätigkeit, bei der er sich stets gegen die Festlegung auf ein bestimmtes Repertoire aussprach, war Bernstein auch als Komponist sehr erfolgreich. Neben seinen Sinfonien, sind es vor allem seine Bühnen- bzw. Musicalwerke, die bis heute beachtliche Erfolge erzielen. Die Verfilmungen von „West Side Story“ und „On the Town“ wurden Welterfolge. Trotz seines Wirkens im Musicalgenre, sah sich Bernstein zeitlebens als Komponist ernster Werke. Bis zu seinem Tod im Jahr 1990 arbeitete er als Gastdirigent unter anderem mit den Wiener Philharmonikern und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zusammen.
Sonntag, 25.02.2024 19:30 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Felix Nickel, Junge Symphoniker Hamburg, Daniel Kirchmann

Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“, Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Donnerstag, 29.02.2024 20:00 Uhr Orangerie Darmstadt

Simon Höfele, Frank Dupree Trio

Cage: Living Room Music, Antheil: Trompetensonate, Strawinsky: Rite-Of-Spring-Impro, Kapustin: Variations op. 41, Schnyder: Trompetensonate, Gruber: Exposed Throat, Zappa: Black Page, Costello: Almost Blue, Dean: … the scene of the crime …, Bernstein: Cool & Mambo, Hargrove: Strasbourg-St.Denis

Samstag, 02.03.2024 19:30 Uhr Kurtheater Bad Homburg

Eitetsu Fu-un no Kai, Waseda Symphony Orchestra Tokyo, Kiyotaka Teraoka

Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“, Ishii: Mono-Prism op. 29, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

Dienstag, 05.03.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Waseda Symphony Orchestra Tokyo, Kiyotaka Teraoka

Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“, Ishii: Mono-Prism op. 29, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

Mittwoch, 06.03.2024 19:30 Uhr Kurhaus Wiesbaden

Arabella Steinbacher, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden, Yoel Gamzou

Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“, Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35, Bartók: Konzert für Orchester

Mittwoch, 06.03.2024 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Waseda Symphony Orchestra Tokyo, Kiyotaka Teraoka

Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“, Ishii: Mono-Prism op. 29, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

Sonntag, 10.03.2024 15:00 Uhr Isarphilharmonie München

Waseda Symphony Orchestra Tokyo, Kiyotaka Teraoka

Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“, Maki Ishii: Mono-Prism – Konzert für Taiko-Trommeln op. 29, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Der Titan“

Mittwoch, 13.03.2024 19:00 Uhr Theater Kiel

Bernstein: West Side Story

Xenia Cumento/Stella Motina (Maria), Gonzalo Campos López (Tony), Gregory Antemes (Riff), Christopher Carduck (Action), Chenglin Li (Leitung)

Donnerstag, 14.03.2024 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Taiko Ensemble „Eitetsu Fu-un no Kai“, Waseda Symphony Orchestra Tokyo, …

Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“, Ishii: Mono-Prism op. 29, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

Samstag, 16.03.2024 19:00 Uhr Isarphilharmonie München

Wayne Marshall, Münchner Philharmoniker

Korngold: Kings Row-Suite, Weill/Bennett: Symphonic Nocturne aus „Lady in the Dark“, Gershwin: Rhapsody in Blue, Bernstein: On the Waterfront

Kino-Tipp: Maestro

Szenen einer Ehe

Mit dem Film „Maestro“ kommt jetzt eine Würdigung über den legendären Dirigenten Leonard Bernstein in die Kinos. weiter

Opern-Kritik: Theater Münster – Mass

Friedensjubiläum in Höchstlautstärke

(Münster, 26.8.2023) Leonard Bernsteins Hybrid-Opus „Mass“ wird am Theater Münster zur lautstarken Show mit Musical-Glamour. Regisseur Tom Ryser hält dabei am Messe-Ritus fest, findet jedoch keine differenzierten Bewusstseinsfarben. weiter

NDR-Festival „Age of Anxiety“ in der Elbphilharmonie

Musik aus Übersee

Vom 11. bis 19. Februar dreht sich beim NDR-Festival „Age of Anxiety“ alles um die amerikanische Musik des 20. Jahrhunderts. weiter

TV-Tipp 3sat: „100 Jahre Hollywood“ mit Daniel Hope

Filmreif

3sat zeigt „100 Jahre Hollywood“ aus der Philharmonie Essen mit Stargeiger Daniel Hope. weiter

Opern-Kritik: Theater Osnabrück – Trouble in Tahiti

Der Lack ist ab!

(Osnabrück, 20.2.2021) Der Stream als theatrales Vergnügen: Guillermo Amayas lebenswahre Inszenierung lässt das Paar Dinah und Sam sogar in den eigenen vier Wänden ernsthaft auf Social Distance gehen. weiter

Tanglewood Festival des Boston Symphony Orchestra

Sommer in Massachusetts

Seit 1937 zieht das Boston Symphony Orchestra nach der Saison ins nahegelegene Tanglewood und begeistert dort seine Anhänger mit kunterbuntem Musikprogramm. weiter

Radiotipp 22.01. Studiokonzert BR-Klassik

Hommage an Bernstein

„A Bernstein Story“ heißt das genreübergreifende, unkonventionelle und experimentelle Programm von Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky, das als Studiokonzert des Bayerischen Rundfunks live übertragen wird. weiter

Porträt Marin Alsop

Das Ziel stets vor Augen

Von Kindesbeinen an wollte Marin Alsop Dirigentin werden. Der Traum wurde wahr – allen Widerständen 
und Zweifeln zum Trotz. weiter

TV-Tipp 9.10.: KlickKlack im BR Fernsehen

Von Bernstein bis Winehouse

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturmagazin „KlickKlack“ zurück. Durch die Sendung mit den verschiedensten Themen rund um die Musik führt Martin Grubinger. weiter

100 Jahre Leonard Bernstein – Der Musikvermittler

Musikvermittler fürs Millionenpublikum

Nicht nur als Dirigent und Komponist ist Leonard Bernstein in die Musikgeschichte eingegangen. Als Musikvermittler unterhielt er ein Millionenpublikum weiter

Rezension Michele Tozzetti – Bernstein

Neoklassizismus und Jazz

Michele Tozzetti interpretiert Bernsteins stilistisch vielfältigen Klavierwerke mit markant klarem Ton und viel Drive. weiter

Rezension Yutaka Sado – Bernstein: Sinfonie Nr. 3 „Kaddish“

Hymnische Euphorie

Alle Künstler bestechen durch ein perfektes Rhythmusgefühl auf allen Ebenen: Die groß besetzte Chor-Sinfonie „Kaddish“ ist ein voller Erfolg. weiter

Rezension Sir Simon Rattle – Bernstein: Wonderful Town

New-York-Hommage über Tempolimit

Sir Simon Rattle animiert, treibt und fordert mit leichten Händen die Akteure in Bernsteins turbulentem Musical. weiter

CD-Rezension Antonio Pappano – Bernstein: Sinfonien 1-3

Emanzipiert

Das Orchester der Accademia Nazionale di Santa Cecilia und Antonio Pappano haben die drei Sinfonien von Leonard Bernstein aufgenommen. weiter

CD-Rezension Bernstein: Sinfonie Nr. 2 „The Age of Anxiety“

Genaue Kenntnis

Alles soll so sein, wie es hier klingt: Mit Sir Simon Rattle steht Krystian Zimerman außerdem ein Dirigent zur Seite, der sich auch auf Bernsteins Zwischentöne versteht weiter

CD-Rezension Leonard Bernstein – Complete Recordings

Bernsteins Vermächtnis

Diese beachtliche Edition mit nahezu sämtlichen Werken Leonard Bernstein dokumentiert, wie vital und zeitlos seine Kompositionen klingen weiter

CD-Rezension Iiro Rantala – Mozart, Bernstein, Lennon

Ungewöhnlich

Ungewöhnliches künstlerisches Zusammentreffen: Für alle, die Mozarts Musik einmal von einer anderen Perspektive aus betrachten möchten weiter

CD-Rezension Yannick Nézet-Séguin – Bernstein: Mass

Extremes Ganzes

Emphase und Präzision zeichnen diese Aufnahme von Bernsteins „Mass“ mit Yannick Nézet-Séguin aus, die keine Scheu vor Extremen kennt weiter

Buch-Rezension: Leonard Bernstein und seine Zeit

All about Lenny

In der Buchreihe „Große Komponisten und ihre Zeit“ dreht sich bei Andreas Eichhorn und seinen Mitautoren im aktuellen Band alles um Leonard Bernstein weiter

Buch-Rezension – Der Bernstein-Effekt

Wenn Klassik Schule macht

In seinem Buch „Der Bernstein-Effekt“ untersucht Tobias Emanuel Mayer, welche Auswirkungen Schulbesuche von Klassikstars haben können weiter

Bernstein: Candide

Leonard Bernsteins „Candide“ kann als beißender Kommentar auf den Holocaust gelesen werden. Seine Parodie menschlicher Schwächen führt noch heute vor Augen, wie gerne wir uns etwas vormachen. weiter

Bernstein: West Side Story

Am Broadway hatte Bernsteins „West Side Story“ 1957 einen etwas holprigen Start. Erst durch die Verfilmung trat das Musical seinen Siegeszug um die Welt an. weiter