© gemeinfrei

Nikolai Rimsky-Korsakov

Nikolai Rimski-Korsakow

Donnerstag, 09.02.2023 18:30 Uhr Konzerthaus Berlin

Konzerthausorchester Berlin, Elim Chan

Berlioz: Le Corsaire op. 21, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Freitag, 10.02.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Franscesco Pietmontesi, Konzerthausorchester Berlin, Elim Chan

Berlioz: Le Corsaire op. 21, Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Samstag, 11.02.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Franscesco Pietmontesi, Konzerthausorchester Berlin, Elim Chan

Berlioz: Le Corsaire op. 21, Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Sonntag, 12.02.2023 18:30 Uhr Staatsoper Hannover

Rimski-Korsakow: Das Märchen vom Zaren Saltan

Barno Ismatullaeva (Zarin Militrissa), Jose Simerilla Romero (Zarensohn Gwidon), Monika Walerowicz (Barbaricha), James Hendry (Leitung), Eva-Maria Höckmayr (Regie)

Sonntag, 26.02.2023 16:00 Uhr Staatsoper Hannover

Rimski-Korsakow: Das Märchen vom Zaren Saltan

Barno Ismatullaeva (Zarin Militrissa), Jose Simerilla Romero (Zarensohn Gwidon), Monika Walerowicz (Barbaricha), James Hendry (Leitung), Eva-Maria Höckmayr (Regie)

Mittwoch, 01.03.2023 19:30 Uhr Staatsoper Hannover

Rimski-Korsakow: Das Märchen vom Zaren Saltan

Barno Ismatullaeva (Zarin Militrissa), Jose Simerilla Romero (Zarensohn Gwidon), Monika Walerowicz (Barbaricha), James Hendry (Leitung), Eva-Maria Höckmayr (Regie)

Donnerstag, 02.03.2023 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Nemanja Radulovic, Double Sens Ensemble

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Sedlar: Spring in Japan, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Freitag, 03.03.2023 20:00 Uhr Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld

Nemanja Radulovic, Double Sens

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Sedlar: Spring in Japan, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Samstag, 04.03.2023 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Nemanja Radulović, Ensemble Double Sens

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Sedlar: Die 5. Jahreszeit, Rimski-Korsakow: Sheherazade

Freitag, 10.03.2023 19:30 Uhr Staatsoper Hannover

Rimski-Korsakow: Das Märchen vom Zaren Saltan

Barno Ismatullaeva (Zarin Militrissa), Jose Simerilla Romero (Zarensohn Gwidon), Monika Walerowicz (Barbaricha), James Hendry (Leitung), Eva-Maria Höckmayr (Regie)

Gustavo Gimeno & Beatrice Rana in München

Variationen als Weg aus der Schaffenskrise

Die italienische Pianistin Beatrice Rana stellt sich mit Dirigent Gustavo Gimeno den hohen Herausforderungen in Rachmaninows Paganini-Rhapsodie. weiter

Opern-Kritik: Deutsches Nationaltheater Weimar – Der goldene Hahn

Die Fabel ist eine Lüge

(Weimar, 5.11.2022) Sternstunde mit Rätseln: In Rimski-Korsakows Oper „Der goldene Hahn“ verschwimmen die Kategorien von Politsatire, erotischem Mysterium und metaphysischem Märchentheater zu ganz großem Musiktheater, bei dem die Kategorien von Erfüllung und Sublimation durchlässig werden. weiter

Badisches Staatstheater Karlsruhe: Puschkin – „Mozart und Salieri“

Sein letztes Stündchen hat geschlagen

Musikalisches Solostück schickt zwei Komponisten in einen Konkurrenzkampf. weiter

Rimski-Korsakow: Das Märchen vom Zaren Saltan

Rimski-Korsakows Oper „Das Märchen vom Zaren Saltan“ wird heute zwar nicht mehr so häufig gespielt, ein kurzes Orchesterwerk daraus beflügelt Musiker aber immer wieder zu Höchstleistungen. weiter