César Francks „Les Béatitudes“ in Frankfurt

Wer kennt dieses Oratorium?

César Francks „Les Béatitudes“ sind mit dem Frankfurter Cäcilienchor, dem Bachchor Heidelberg und der Staatskapelle Weimar üppig besetzt.

© Alexandra Vosding

Holt sich Verstärkung vom Bachchor Heidelberg: Cäcilienchor Frankfurt

Holt sich Verstärkung vom Bachchor Heidelberg: Cäcilienchor Frankfurt

César Franck oder – um das Kind einmal richtig beim Namen zu nennen – César Auguste Jean Guillaume Hubert Franck wäre in diesem Dezember 200 Jahre alt geworden. Und wer weiß, vielleicht hätte er dieses fantastische Alter auch erreicht, wäre da nicht der von einem Pferdegespann gezogene Omnibus gewesen, der den Komponisten an einem schönen Julitag im Jahr 1890 überfuhr. Von den Verletzungen, die der 67-jährige Franck dabei erlitt, konnte er sich nicht mehr erholen und starb wenige Monate später an einer Brustfellentzündung.

Der Welt hinterlassen hat die „Modulationsmaschine“ Franck, wie Debussy den gebürtigen Lütticher einmal neckend bezeichnete, ein beachtliches kompositorisches Œuvre an prominenter Sinfonik, Orgel- und Kammermusik. Als sein „bestes Werk“ galt dem Komponisten selbst jedoch sein Oratorium „Les Béatitudes“ („Die Seligpreisungen“), das mit enorm großer Instrumental- wie Vokalbesetzung und fast zwei Stunden Aufführungsdauer zugleich sein umfangreichstes ist. Da braucht der Frankfurter Cäcilienchor schon mal Verstärkung vom Bachchor Heidelberg. Am Pult leitet Chrisitan Kabitz die Staatskapelle Weimar.

Termine

Montag, 06.03.2023 19:00 Uhr Katharinenkirche Frankfurt (Main)
Sonntag, 18.06.2023 11:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Solisten der Oper Frankfurt, Cäcilienchor Frankfurt, Figuralchor Frankfurt, Frankfurter Kantorei, Frankfurter Singakademie, Opern- und Museumsorchester, Sebastian Weigle (Leitung)

Montag, 19.06.2023 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Solisten der Oper Frankfurt, Cäcilienchor Frankfurt, Figuralchor Frankfurt, Frankfurter Kantorei, Frankfurter Singakademie, Opern- und Museumsorchester, Sebastian Weigle (Leitung)

Auch interessant

Der Cäcilienchor Frankfurt im Porträt

Damit die Musik zur Flamme werden kann

Der Cäcilienchor feiert 200-jähriges Jubiläum mit Bachs Matthäus-Passion weiter

Kommentare sind geschlossen.