Wedemärker Gartenkonzerte 2022

Am Lebensbrunnen lauschen

Bei den 2019 von der Pianistin Nicoleta Ion gegründeten Wedemärker Gartenkonzerten werden Rasen und Terrasse zur Klangfläche.

© Andreas Mikonauschke

Gibt Konzerte im Garten: Pianistin Nicoleta Ion

Gibt Konzerte im Garten: Pianistin Nicoleta Ion

Unzählige alte Fachwerkhäuser und malerische Höfe mit grünen Gärten säumen die beschaulichen Straßen der Wedemark. Die ländliche Gemeinde im Herzen von Niedersachsen ist jedes Jahr Austragungsstätte kleiner, aber besonderer musikalischer Begegnungen, bei denen sich Kunstschaffende und Publikum im sommerlichen Ambiente näherkommen und in direkten Dialog treten können. 2019 hat Pianistin Nicoleta Ion gemeinsam mit ihrem Mann die Wedemärker Gartenkonzerte ins Leben gerufen: „Unser inniger Wunsch ist, die Wedemark mit Musik und darstellender Kunst von höchster Qualität zu bereichern“, schwärmt Ion. Zahlreiche Anwohner konnte sie bereits mit ihrer Idee überzeugen, stellen viele von ihnen doch gerne ihre privaten Gärten für die Konzertveranstaltungen zur Verfügung. Einen Höhepunkt in dieser Saison bildet das Konzert „Lebensbrunnen“ mit dem Hannoverschen Ensemble musica assoluta, das Werke von Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart zu Gehör bringt. Initiatorin Nicoleta Ion ist dabei mit Mozarts Jeunehomme-Klavierkonzert selbst am historischen Hammerflügel zu erleben.

Auch interessant

20 Jahre Alfred Koerppen Stiftung

Das Musikantentum verlor er niemals aus dem Blick

Alfred Koerppen Stiftung feiert 20. Geburtstag mit Werken ihres Namensgebers, der im Juli 2022 verstorben ist. weiter

Cello-Gipfel in Kempen & Hameln

Hier kann man völlig angstfrei genießen

Beim Cello-Gipfel lassen sechs Koryphäen ihres Instruments pfiffige Bearbeitungen von Werken jeglicher Couleur erklingen. weiter

Ballett-Kritik: Staatstheater Braunschweig – Siegfried – Eine Bewegung

Masse mit Anti-Held

(Braunschweig, 29.10.2022) Mit der prägnanten Partitur von Steffen Schleiermacher und der tänzerischen Verve der Kompagnie von Gregor Zöllig ist die Choreographie zwar keine Alternative zu Wagners Musikdrama, als Tanztheater gewinnt „Siegfried – Eine Bewegung“ indes eigene Kraft. weiter

Kommentare sind geschlossen.