© Dario Acosta

Marina Rebeka

Marina Rebeka

Singen ganz im Sinne der Komponistenintention. Die lettische Sopranistin Marina Rebeka hat ihre persönliche Vorstellung von Werktreue und um diese zu erfüllen, studiert sie regelmäßig ganze Orchesterpartituren vor ihren Auftritten. 1980 in Riga geboren, begann sie 1998 mit ihrer Gesangsausbildung an der Musikhochschule Jāzepa Mediņa in ihrer Heimatsstadt. 2002 wechselte sie an das Conservatorio Arrigo Boito in Parma, anschließend an die Accademia Internazinale delle Arti in Rom, wo sie 2007 ihren Abschluss mit Bestnote erreichte. Durch anschließende Besuche zahlreicher Meisterklassen und dem ersten Preis beim Wettbewerb Neue Stimmen der Bertelsmann Stiftung erhielt sie in der Spielzeit 2007/2008 erste Engagements am Theater Erfurt, an der Volksoper Wien und an der Komischen Oper Berlin. Ihren internationalen Durchbruch feierte sie 2009 bei den Salzburger Festspielen in der Rolle der Anaï in Rossinis „Moïse et Pharaon“. Seither ist Marina Rebeka an sämtlichen international renommierten Bühnen aktiv und ist neben ihrer Karriere als Opernsängerin auch als Konzert- und Liedsängerin tätig. Sie ist mit dem ukrainischen Tenor Dmytro Popow verheiratet.

Sonntag, 08.03.2020 18:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Bellini: Norma (Premiere)

Marina Rebeka (Norma), Marcelo Puente (Pollione), Liang Li (Oroveso), Diana Haller (Adagisa), Gabriele Rossmanith (Clotilde), Dongwon Kang (Flavio), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Paolo Carignani (Leitung), Yona Kim (Regie)

Mittwoch, 11.03.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Bellini: Norma

Marina Rebeka (Norma), Marcelo Puente (Pollione), Liang Li (Oroveso), Diana Haller (Adagisa), Gabriele Rossmanith (Clotilde), Dongwon Kang (Flavio), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Paolo Carignani (Leitung), Yona Kim (Regie)

Samstag, 14.03.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Bellini: Norma

Marina Rebeka (Norma), Marcelo Puente (Pollione), Liang Li (Oroveso), Diana Haller (Adagisa), Gabriele Rossmanith (Clotilde), Dongwon Kang (Flavio), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Paolo Carignani (Leitung), Yona Kim (Regie)

Dienstag, 17.03.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Bellini: Norma

Marina Rebeka (Norma), Marcelo Puente (Pollione), Liang Li (Oroveso), Diana Haller (Adagisa), Gabriele Rossmanith (Clotilde), Dongwon Kang (Flavio), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Paolo Carignani (Leitung), Yona Kim (Regie)

Freitag, 20.03.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Bellini: Norma

Marina Rebeka (Norma), Marcelo Puente (Pollione), Liang Li (Oroveso), Diana Haller (Adagisa), Gabriele Rossmanith (Clotilde), Dongwon Kang (Flavio), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Paolo Carignani (Leitung), Yona Kim (Regie)

Dienstag, 24.03.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Bellini: Norma

Marina Rebeka (Norma), Marcelo Puente (Pollione), Liang Li (Oroveso), Diana Haller (Adagisa), Gabriele Rossmanith (Clotilde), Dongwon Kang (Flavio), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Paolo Carignani (Leitung), Yona Kim (Regie)

Sonntag, 17.05.2020 17:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Bellini: Il Pirata (konzertant)

Lawrence Brownlee (Gualtiero), Marina Rebeka (Imogene), Franco Vassallo (Ernesto), Florian Simson (Itulbo), Tijl Faveyts (Goffredo), Bianca Andrew (Adele), WDR Rundfunkchor, WDR Funkhausorchester, Giacomo Sagripanti (Leitung)

CD-Rezension Marina Rebeka – Amor fatale

Melancholie und Glanz

Selten wohl sind Liebe und Leid so im Einklang wie… weiter

Sopranistin Marina Rebeka im Porträt

Schicksalhafter Rossini

Das Glück genießen und aus dem Pech Erfahrung schöpfen –… weiter

Porträt Marina Rebeka

„Der Komponist kommt zuerst“

Marina Rebeka gehört mit 33 schon zum internationalen Establishment der… weiter

CD-Rezension Marina Rebeka

Anmut und Reinheit

Schwebend und mühelos: Mit dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra singt… weiter