Anmut und Reinheit

CD-Rezension Marina Rebeka

Anmut und Reinheit

Schwebend und mühelos: Mit dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra singt Marina Rebeka Arien aus den Mozart-Opern

Marina Rebeka nennt eine edle lyrische Sopranstimme von beachtlicher Größe ihr Eigen. So beschreitet sie mühelos den Grenzgang ins jugendlich-dramatische Fach. Die schwebenden Piani, der ruhige Puls und die strömende Legatokultur für Mozarts zartfühlende Pamina sind zwar ihre genuine Stärke. Noblesse, Reinheit und Anmut der lettischen Künstlerin begeistern besonders. Doch auch die Idomeneo-Elettra, Don Giovanni-Elvira (neben der Donna Anna) und Figaro-Contessa gestaltet sie, jede Schärfe meidend, mit wohliger Rundung, natürlichem Vibrato und klarer Farbgebung. Die Koloraturpartien, zumal die Königin der Nacht, liegen ihr nicht in gleichem Masse, ist hier doch mehr gestochene Prägnanz und Brillanz als anschmiegsames Fließen gefragt. Das Royal Liverpool Philharmonic Orchestra unter der stilsicheren jungen Dirigentin Speranza Scappucci entfaltet dazu eine wache Mozart-Vitalität.

Mozart: Arien aus Idomeneo, Le nozze di Figaro, Die Zauberflöte, Die Entführung aus dem Serail
Marina Rebeka (Sopran), Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Speranza Scappucci (Leitung)
Warner Classics

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Marina Rebeka – Amor fatale

Melancholie und Glanz

Selten wohl sind Liebe und Leid so im Einklang wie in dieser Sammlung, gebannt durch Melancholie und Glanz weiter

Auch interessant

Sopranistin Marina Rebeka im Porträt

Schicksalhafter Rossini

Das Glück genießen und aus dem Pech Erfahrung schöpfen – auf diese Haltung gründet der Erfolg der aufstrebenden Sopranistin Marina Rebeka weiter

Porträt Marina Rebeka

„Der Komponist kommt zuerst“

Marina Rebeka gehört mit 33 schon zum internationalen Establishment der lyrischen Sopranistinnen – und stellt Musik über Eitelkeiten weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *