concerti-Podcast „Blind gehört“: Folge 3 mit Rolando Villazón

„Ist das Queen oder Monteverdi?“

In der dritten Folge des concerti-Podcasts „Blind gehört“ trifft Moderator Holger Wemhoff auf Startenor Rolando Villazón.

© Holger Wemhoff

Gast und Moderator: Rolando Villazón und Holger Wemhoff

Gast und Moderator: Rolando Villazón und Holger Wemhoff

Leidenschaftlich, temperamentvoll und mit einzigartigem Humor ausgestattet: So kennen und lieben Opernfans weltweit den mexikanisch-französischen Tenor Rolando Villazón. In der dritten Folge unseres Podcasts „Blind gehört“ ist der Opernstar zu Gast bei Moderator Holger Wemhoff, der für Villazón eine besonders kniffelige Playlist zusammengestellt hat. Kein Problem jedoch für den Klassikprofi, der Mozart an nur zwei Takten erkennt und immer eine passende Anekdote aus seiner Karriere beizusteuern weiß.

Hören Sie jetzt die dritte Folge des concerti-Podcasts mit Rolando Villazón und Holger Wemhoff:

Die ersten beiden Folgen gibt es hier zum Nachhören.

Weitere Podcasts

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 114 mit Simon Schachtner

„Bei Bach herrschte gespenstische Stille“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 114 mit Simon Schachtner. weiter

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 113 mit Dominik Wagner

„Der Kontrabass ist immer noch eine Rarität“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 113 mit Dominik Wagner. weiter

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 112 mit Alban Gerhardt

„Spaniens Straßen waren menschenleer“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 112 mit Alban Gerhardt. weiter

Termine

Donnerstag, 17.09.2020 20:00 Uhr Die Glocke Bremen

Orfeo son io (abgesagt)

Musikfest Bremen
Sonntag, 27.09.2020 15:00 Uhr Oper Leipzig

Donizetti: Der Liebestrank

Olga Jelinková/Bianca Tognocchi (Adina), Sandra Maxheimer/Christiane Döcker (Giannetta), Matthias Stier/Piotr Buszewski (Nemorino), Jonathan Michie/Franz Xaver Schlecht (Belcore), Sejong Chang (Dulcamara), Opernchor, Gewandhausorchester, Felix Bender (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Samstag, 03.10.2020 20:00 Uhr Kurhaus Bad Wörishofen

Gala-Konzert

Festival der Nationen
Freitag, 23.10.2020 19:30 Uhr Oper Leipzig

Donizetti: Der Liebestrank

Olga Jelinková/Bianca Tognocchi (Adina), Sandra Maxheimer/Christiane Döcker (Giannetta), Matthias Stier/Piotr Buszewski (Nemorino), Jonathan Michie/Franz Xaver Schlecht (Belcore), Sejong Chang (Dulcamara), Opernchor, Gewandhausorchester, Felix Bender (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Samstag, 12.12.2020 19:00 Uhr Oper Leipzig

Donizetti: Der Liebestrank

Olga Jelinková/Bianca Tognocchi (Adina), Sandra Maxheimer/Christiane Döcker (Giannetta), Matthias Stier/Piotr Buszewski (Nemorino), Jonathan Michie/Franz Xaver Schlecht (Belcore), Sejong Chang (Dulcamara), Opernchor, Gewandhausorchester, Felix Bender (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Sonntag, 10.01.2021 16:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

Puccini: La Rondine

Cristina Pasaroiu (Magda), Alexandra Hutton (Lisette), Saimir Pirgu (Ruggero), Matthew Newlin (Prinier), Stephen Bronk (Rambaldo), Padraic Rowan (Périchaud), Michael Kim (Gobin), Dean Murphy (Crébillon), Valeriia Savinskaia (Yvette), Meechot Marrero (Bianca), Anastasia Bickel (Suzy), Padraic Rowan (Haushofmeister), Chor, Orchester und Opernballett der Deutschen Oper Berlin, John Fiore (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Sonntag, 10.01.2021 20:00 Uhr Deutsches Haus Flensburg

Rolando Villazón, Xavier de Maistre

Schleswig-Holstein Musik Festival
Donnerstag, 14.01.2021 20:00 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck

Rolando Villazón, Xavier de Maistre

Schleswig-Holstein Musik Festival
Samstag, 16.01.2021 19:30 Uhr Deutsche Oper Berlin

Puccini: La Rondine

Cristina Pasaroiu (Magda), Alexandra Hutton (Lisette), Saimir Pirgu (Ruggero), Matthew Newlin (Prinier), Stephen Bronk (Rambaldo), Padraic Rowan (Périchaud), Michael Kim (Gobin), Dean Murphy (Crébillon), Valeriia Savinskaia (Yvette), Meechot Marrero (Bianca), Anastasia Bickel (Suzy), Padraic Rowan (Haushofmeister), Chor, Orchester und Opernballett der Deutschen Oper Berlin, John Fiore (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Mittwoch, 20.01.2021 19:30 Uhr Deutsche Oper Berlin

Puccini: La Rondine

Cristina Pasaroiu (Magda), Alexandra Hutton (Lisette), Saimir Pirgu (Ruggero), Matthew Newlin (Prinier), Stephen Bronk (Rambaldo), Padraic Rowan (Périchaud), Michael Kim (Gobin), Dean Murphy (Crébillon), Valeriia Savinskaia (Yvette), Meechot Marrero (Bianca), Anastasia Bickel (Suzy), Padraic Rowan (Haushofmeister), Chor, Orchester und Opernballett der Deutschen Oper Berlin, John Fiore (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Auch interessant

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 43 mit Rolando Villazón

„Ein Clown gewinnt immer“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 43 mit Rolando Villazón. weiter

Interview Rolando Villazón

„Als würde die erwachsene Welt eine Pause machen“

Rolando Villazón über das Weihnachtsfest mit seiner Familie, seine Leidenschaft für Weihnachtslieder aus aller Welt – und über seine Vorstellung von der besinnlichen Zeit. weiter

News: Die Stiftung Mozarteum Salzburg präsentiert verschollenen Brief von Mozart

Verschollener Mozart-Brief präsentiert

Die Stiftung Mozarteum Salzburg und Mozart-Botschafter Rolando Villazón präsentieren einen seltenen Brief von Mozart an seinen Freund Anton Stoll aus dem Jahr 1791 weiter

Rezensionen

CD-Rezension Mozart: La clemenza di Tito

Teilerfolg

Yannick Nézet-Séguin hat Mozarts „La clemenza di Tito“ aufgenommen – mit Promi-Besetzung. weiter

DVD-Rezension Rolando Villazón

Neue Frau

Rolando Villazón hat an der Deutschen Oper Berlin eine überzeugende Rondine hingelegt – als Regisseur weiter

DVD-Rezension Rolando Villazón

Ein höchst clownesker Donizetti

Typentheater à la Commedia dell`arte trifft auf Slapstick der Stummfilmära: Rolando Villazón inszeniert Donizettis Liebestrank weiter

Kommentare sind geschlossen.