Sanfter Abschied

CD-Rezension Alan Curtis

Sanfter Abschied

Alan Curtis, der große Pionier der historischen Aufführungspraxis, bringt noch einmal Händel zum Leuchten

Die letzte CD-Aufnahme des 2015 verstorbenen Alan Curtis beschäftigt sich mit mythologischen Figuren in Händels Opernschaffen. Dass sie lebendiger, packender, weniger akademisch geriet als viele ihrer Vorgänger, auch sanfter, liegt an den Solisten. Christiane Kargs bildschönes Timbre und ihre makellose Technik passen wundervoll zu Händel. Die Überraschung der Aufnahme ist Romina Basso. Mehr noch als ihr bekannt balsamisch geführter Alt begeistern ihre expressiven Rollenporträts, vor allem der wahnsinnigen Dejanira und der elegischen Arianna. Höhepunkt der Aufnahme sind allerdings die drei Duette. Besonders das letzte, aus einer frühen unbekannten Kantate, bereitet großen Spaß beim Hören und weist mit seinen schiefen Intervallen und anderen modern klingenden Klangwirkungen Händel als Komponisten aus, der seiner Zeit weit voraus war – und Alan Curtis noch einmal als Meister seiner Zunft.

Mitologia
Händel: Arien aus Parnasso in festa, Semele, Hercules, Apollo e Dafne, Atalanta, Arianna in Creta, Partenope & Echegiate, festeggiate numi eterni
Christiane Karg (Sopran)
Romina Basso (Mezzosopran)
Il Complesso Barocco
Alan Curtis (Leitung)
deutsche harmonia mundi

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Christiane Karg – Parfum

Duftende Lyrik

Der musikalische Duft dieses Albums ist frisch, blumig und langanhaltend, ohne penetrant zu sein weiter

CD-Rezension Christiane Karg

Schwebende Bögen

Raus aus der reinen Lyrik: Christiane Karg erweitert mutig und hochmusikalisch ihr Repertoire weiter

CD-Rezension Christiane Karg

Eine durch und durch ehrliche Sängerin

Christiane Karg präsentiert sich mit einem reinen Strauss-Programm, begleitet von Malcolm Martineau am Klavier weiter

Termine

Donnerstag, 22.02.2024 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Dvořák: Rusalka

Christiane Karg (Rusalka), Pavel Černoch (Prinz), Anna Samuil (Fremde Fürstin), Mika Kares (Wassermann), Anna Kissjudit (Ježibaba), Roman Trekel (Heger), Robin Ticciati (Leitung), Kornél Mundruczó (Regie)

Freitag, 01.03.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Christiane Karg, Andrè Schuen, NDR Vokalensemble, WDR Rundfunkchor, WDR Sinfonieorchester, …

Schönberg: Kammersinfonie Nr. 2 es-Moll op. 38, Brahms: Ein Deutsches Requiem op. 45

Samstag, 02.03.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Christiane Karg, Andrè Schuen, NDR Vokalensemble, WDR Rundfunkchor, WDR Sinfonieorchester, …

Schönberg: Kammersinfonie Nr. 2 es-Moll op. 38, Brahms: Ein Deutsches Requiem op. 45

Sonntag, 31.03.2024 11:00 Uhr Semperoper Dresden

Christiane Karg, Gerold Huber

Richard Strauss-Tage in der Semperoper
Freitag, 05.04.2024 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Christiane Karg, Aris Quartett

Mendelssohn: Streichquartett Es-Dur op. 12, Werke von Schumann/Reimann, Mendelssohn/Reimann & Brahms/Reimann

Sonntag, 14.04.2024 19:00 Uhr Donauhallen Donaueschingen

Christiane Karg, Aris Quartett

Schumann/Reimann: Sechs Gesänge op. 107, Mendelssohn: Streichquartett Es-Dur op. 12, Mendelssohn/Reimann: Oder soll es Tod bedeuten?, Brahms/Reimann: Fünf Ophelia-Lieder

Mittwoch, 01.05.2024 19:30 Uhr Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen
Sonntag, 02.06.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Christiane Karg, Aris Quartett

Schumann: Sechs Gesänge op. 107, Mendelssohn: Streichquartett Es-Dur op. 12 & oder soll es Tod bedeuten?, Brahms: Fünf Ophelia-Lieder

Freitag, 07.06.2024 20:00 Uhr Congresshalle Saarbrücken

Mendelssohn: Paulus op. 36

Musikfest Stuttgart
Samstag, 08.06.2024 19:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Mendelssohn: Paulus op. 36

Musikfest Stuttgart

Kommentare sind geschlossen.