Gern gehört – Folge 6 mit Christiane Karg

„Diese Stimme erkennt man unter Tausenden“

Gern gehört – jeden Monat spricht Moderator Holger Wemhoff mit Musikern und Kulturschaffenden über ihre Lieblingsmusik. Folge 6 mit Sopranistin Christiane Karg.

© Gisela Schenker

Christiane Karg

Christiane Karg

Im concerti-Podcast „Gern gehört“ nimmt Moderator Holger Wemhoff die Lieblingsmusik von Musikern und Kulturschaffenden aus unterschiedlichen Bereichen unter die Lupe. In der sechsten Folge gewährt Christiane Karg Einblicke in ihre persönliche Lieblingsplaylist. Nicht nur mit ihrem aktuellen Album „Licht der Welt“, das am 26. November erscheint, verbreitet die einstige Juryvorsitzende für das Publikum des Jahres 2019 vorweihnachtliche Stimmung: Auch in dieser Podcastfolge stimmt die Sopranistin zwei Wochen vor dem ersten Advent auf die schönste Zeit des Jahres ein.

Hören Sie jetzt Folge 6 des Gern gehört-Podcasts mit Christiane Karg:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Podcast von Podigee zu laden.

Inhalt laden

Weitere Podcasts

Gern gehört – Folge 5 mit Alice Sara Ott

„Musik ist ein assoziatives Erlebnis“

Gern gehört – Jeden Monat spricht Moderator Holger Wemhoff mit Musikern und Kulturschaffenden über ihre Lieblingsmusik. Folge 5 mit Pianistin Alice Sara Ott. weiter

Gern gehört – Folge 4 mit Andreas Scholl

„Das ist Gesang in seiner reinsten Form“

Gern gehört – Jeden Monat spricht Moderator Holger Wemhoff mit Musikern und Kulturschaffenden über ihre Lieblingsmusik. Folge 4 mit Countertenor Andreas Scholl. weiter

Gern gehört – Folge 3 mit Edda Moser

Königin der Nacht mit überirdischer Strahlkraft

Gern gehört: Jeden Monat spricht Moderator Holger Wemhoff mit Musikern und Kulturschaffenden über ihre Lieblingsmusik. Folge 3 mit Edda Moser weiter

Termine

Freitag, 25.11.2022 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Haydn: Die Schöpfung

Christiane Karg (Sopran), Maximilian Schmitt (Tenor), Florian Boesch (Bass), Dresdner Kammerchor, Bamberger Symphoniker, Giovanni Antonini (Leitung)

Sonntag, 27.11.2022 17:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Haydn: Die Schöpfung

Christiane Karg (Gabriel/Eva), Maximilian Schmitt (Uriel), Florian Boesch (Raphael/Adam), Dresdner Kammerchor, Bamberger Symphoniker, Giovanni Antonini (Leitung)

Sonntag, 11.12.2022 19:00 Uhr Stiftskirche Feuchtwangen

Christiane Karg, Gerold Huber

Weihnachtskonzert
Donnerstag, 22.12.2022 20:00 Uhr Fürstensaal Fulda

Christiane Karg, Gerold Huber

Weihnachtskonzert
Freitag, 06.01.2023 17:00 Uhr Carmen Würth Forum Künzelsau

Neujahrskonzert

Christiane Karg (Sopran), Joseph Calleja (Tenor), Würth Philharmoniker, Ramón Tebar (Leitung)

Dienstag, 14.02.2023 19:00 Uhr Stadthalle Kasten Feuchtwangen

R. Strauss: Vier letzte Lieder

Christiane Karg (Sopran), Anneleen Lenaerts (Harfe)

Freitag, 19.05.2023 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig
Mittwoch, 26.07.2023 19:00 Uhr Kloster Feuchtwangen

Auch interessant

Interview Christiane Karg

„Der Geräuschpegel ist unglaublich“

Wenn die Sopranistin Christiane Karg nicht auf der Bühne steht oder sich nicht um ihr Festival respektive ihr Education-Projekt kümmert, ist sie ganz Familienmensch. weiter

Lieblingsstück Christiane Karg

Mahler: Ich bin der Welt abhanden gekommen

Für Sopranistin Christiane Karg gibt es kein Stück, das besser in diese Zeit passt, als Mahlers Lied „Ich bin der Welt abhanden gekommen“. weiter

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 52 mit Christiane Karg

„Die große Oper wird noch warten müssen“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 52 mit Christiane Karg. weiter

Rezensionen

CD-Rezension Christiane Karg – Parfum

Duftende Lyrik

Der musikalische Duft dieses Albums ist frisch, blumig und langanhaltend, ohne penetrant zu sein weiter

CD-Rezension Alan Curtis

Sanfter Abschied

Alan Curtis, der große Pionier der historischen Aufführungspraxis, bringt noch einmal Händel zum Leuchten weiter

CD-Rezension Christiane Karg

Schwebende Bögen

Raus aus der reinen Lyrik: Christiane Karg erweitert mutig und hochmusikalisch ihr Repertoire weiter

Kommentare sind geschlossen.