Startseite » Rezensionen » Von Herzen

CD-Rezension Anne-Sophie Mutter – Hommage à Penderecki

Von Herzen

Anne-Sophie Mutter präsentiert eine Hommage zum 85. Geburtstag von Krzysztof Penderecki.

vonChristian Lahneck,

Pizzicato beginnt „La Follia“ für Geige Solo von Krzysztof Penderecki. Mit diesem Werk eröffnet Anne-Sophie Mutter ihre Hommage zum 85. Geburtstag des Komponisten. Beide Musiker eint eine lange Zusammenarbeit. Das dokumentiert auch diese Doppel-CD, die neben dem Duo concertante für Geige und Kontrabass auch die zweite Sonate und das zweite Violinkonzert enthält. Bei der Sonate ist Lambert Orkis einmal mehr Mutters Getreuer am Klavier, er spielt, wie wir es von ihm kennen, gewissenhaft und ein bisschen brav, immer treu zu Diensten. Den nachhaltigsten Eindruck hinterlassen „La Follia“ und das Konzert, bei dem Penderecki selbst das London Symphony Orchestra dirigiert. Das hat alles Gewicht und Tiefe, Wandlungsfähigkeit wird auf doppelte Weise hörbar: die des Komponisten und die der Interpreten. Mutter fühlt sich in dieser Klangwelt heimisch, das merkt man. Ihre Gratulation kommt hörbar von Herzen.

Hommage à Penderecki
Violinkonzert Nr. 2
Violinsonate Nr. 2
Duo concertante
La Follia

Anne-Sophie Mutter (Violine), Lambert Orkis (Klavier), Roman Patkoló (Kontrabass), London Symphony Orchestra, Krzysztof Penderecki (Leitung)
Deutsche Grammophon (2 CDs)

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

En Variant: Lekeu, Messiaen, Bacri

Entdecken Sie die Vielfalt der französischen Musik. D’Amato und Malquori nehmen Sie mit auf eine faszinierende Reise. Jetzt reinhören!

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!