Startseite » Rezensionen » Vollendete Kapellmeisterkunst

DVD-Rezension Christian Thielemann

Vollendete Kapellmeisterkunst

Thielemanns Antrittskonzert bei der Staatskapelle Dresden auf DVD – gespielt wird Bruckners Siebte und die Fünf Lieder von Wolf mit Renée Fleming

vonPeter Krause,

Hört man mehr, wenn man sieht? Oder vergeht einem, wie bei so mancher allzu ambitionierten Operninszenierung, das Hören vor lauter visuellem Overkill? Im Falle von Thielemanns Antrittskonzert bei der Staatskapelle Dresden macht der DVD-Mitschnitt fürwahr Sinn und sogar Spaß. Im besonderen gilt dies für die Fünf Lieder von Hugo Wolf und die beglückende Strauss-Zugabe, die Renée Fleming singt. Wie der deutsche Maestro den Atem der amerikanischen Diva aufnimmt und in Form behutsamer Tempovariationen ans Orchester weiterreicht, das ist schlichtweg vollendete Kapellmeisterkunst. So ereignet sich, hör- und sichtbar, ein achtsames, ja ein hingebungsvolles Musizieren voller herrlicher vokaler und instrumentaler Details. La Fleming präsentiert sich in betörender Bestform, lässt ihren goldenen Luxussopran pianissimozart strömen. Dresdner Orchesterzauber gibt’s hernach unter einem wunderbar feinzeichnenden Thielemann in Bruckners Siebter zu bestaunen.

Bruckner: Sinfonie Nr. 7, Wolf: Fünf Lieder
Renée Fleming (Sopran), Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann (Leitung)
OpusArte

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Johanna Senfter – Else Ensemble

Fundgruben: das Else Ensemble spielt Kammermusikwerke der vergessenen Komponistin Johanna Senfter.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!