Startseite » Rezensionen » Neujahrskonzert mit Neuheiten-Charakter

Rezension Wiener Philharmoniker – Neujahrskonzert 2024

Neujahrskonzert mit Neuheiten-Charakter

Prosit Neujahr! Dirigent Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker bereichern das traditionelle Repertoire mit neuen Farbakzenten beim Neujahrskonzert 2024.

vonPatrick Erb,

Das diesjährige Programm des Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker war stilistisch breit gefächert, verkörperte aber stets Ausgelassenheit, egal ob Ouvertüre, Polka oder Walzer. Auch diesmal hält eine Aufnahme den Zauber des weltweit wohl meistbeachteten Konzerts des Jahres fest. Eine besondere Signatur verlieh der erstmals beim Neujahrskonzert mit einer Quadrille vertretene Anton Bruckner, der als Jubilar – Bruckner feiert 2024 seinen 200. Geburtstag – zweifelsfrei eine Bereicherung darstellt. Die Orchestration von Wolfgang Dörner besticht mit einer kontrastreichen Paraphrasierung der einzelnen Couplets: Zarte Holzbläserklänge im Moll folgen auf ebenso weiche Streicherabschnitte, umrahmt von festlichen Tuttiklängen in Dur. Eine weitere thematische Besonderheit ist in diesem Jahr die Pizzicato-Polka von Johann Strauss, die mit ihrem grazilen Charakter eine für das Neujahrskonzert angemessene Unbeschwertheit vermittelt. Der krönende Abschluss ist zunächst der Donau vorbehalten, die mit den typischen markanten Betonungen eines Christian Thielemann besonders akzentuiert daherkommt. Danach folgt das traditionelle Finale mit dem Radetzky-Marsch, begleitet vom Klatschen des Publikums.

Die Wiener Philharmoniker unter Christian Thielemann beim Neujahrskonzert 2024
Die Wiener Philharmoniker unter Christian Thielemann beim Neujahrskonzert 2024

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2024
Werken von J. Strauss (Sohn), Bruckner, J. Strauss (Vater), Josef Strauss, Eduard Strauss, Ziehrer, Lumbye, Hellmesberger & Komzak

Wiener Philharmoniker, Christian Thielemann (Leitung)
Sony Classical

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Musik des Mozart-Sohns Franz Xaver

Andriy Dragan und das Musikkollegium Winterthur entdecken die Klavierkonzerte des jüngsten Mozart-Sohns.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!