Startseite » Rezensionen » Vergnügen mit Chuzpe

CD-Rezension Christina Pluhar

Vergnügen mit Chuzpe

Mit hochkarätigen Gästen aus Klassik und Jazz improvisieren Christina Pluhar und ihr Ensemble L’Arpeggiata über Melodien von Henry Purcell

vonMichael Blümke,

Christina Pluhar und L’Arpeggiata lieben es, die Grenzen zwischen den Stilen und Jahrhunderten aufzubrechen. Mit Einfallsreichtum und Fantasie (und in den Ohren etlicher sicher auch einer gehörigen Portion Chuzpe) knöpfen sie sich unterschiedlichste Musik vor, wirbeln sie meistens ordentlich durcheinander, nehmen sie gelegentlich auch mal auseinander, setzen sie aber stets zu einem raffinierten Ganzen zusammen. Auch ihr neues Programm bildet da keine Ausnahme, geht sogar noch einen Schritt weiter. Denn obwohl da Henry Purcell draufsteht und auch – ausschließlich – drinsteckt, ist das keine „Klassik-CD“. Die Kompositionen des Orpheus Britannicus dienen nämlich als Grundlage für vielfältige Improvisationen, die mal in Richtung Weltmusik gehen, häufiger aber jazzig daherkommen. Sicher nichts für Puristen also, für aufgeschlossene und unvoreingenommene Hörer aber ein absolutes Vergnügen.

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

„Chameleon“ das Saxophon in seiner ganzen Vielfalt

Inspiriert von der faszinierenden Fähigkeit des Chamäleons, seine Hautfarbe zu verändern, präsentiert das SIGNUM saxophone quartet eine einzigartige Sammlung von Stücken, die die Vielseitigkeit des Saxophons in den Mittelpunkt stellen.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!