Bach mit Echo

CD-Rezension concerto köln

Bach mit Echo

Eine gelungene Aufnahme von Concerto Köln – Glanzstück ist das zweite Brandenburgische Konzert

Teils sehr zügige Tempi in den schnellen und ein sehr farbenreiches Spiel in den langsamen Sätzen kennzeichnen dieses neue Aufnahme der Brandenburgischen Konzerte. Ideal getroffen ist etwa die Stimmung des Adagios im ersten Konzert, die ganz modernen, schon empfindsamen Züge von Vater Bach enthüllt das Ensemble im langsamen Satz des fünften. Die sehr klangvollen Cembali, die man für die Aufnahme ausgewählt hat, unterstützen solchen Farbenreichtum. Glanzstück ist das 2. Brandenburgische Konzert, in dem die schwierige Mischung der Soli von Trompete, Blockflöte Oboe und Geige sehr schön gelungen ist. Die erste Aufnahme des 4. Brandenburgischen Konzerts mit den von Bach geforderten, extra nachgebauten „Fiauti d’Echo“ bringt allerdings wenig neue Erkenntnisse – auffallend ist nur der gleichbleibende, definierte Abstand zwischen piano und forte in den Echo-Effekten des langsamen Satzes.

Bach: Brandenburgische Konzerte Nr. 1-6
Concerto Köln
Berlin Classics

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Vivaldi: Vier Jahreszeiten mit Concerto Köln

Freiheit statt Starre

Concerto Köln und Shunske Sato experimentieren mit Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ weiter

CD-Rezension Concerto Köln

Klingende Fan-Post

Concerto Köln hat sich die Musik Domenico Scarlattis im Orchestergewand von Charles Avison vorgenommen weiter

CD-Rezension Concerto Köln

Frohes Fest!

Das Concerto Köln wagt sich nach vielen Neuentdeckungen auf Ihrer Weihnachts-CD wieder an Klassiker ran weiter

Termine

Sonntag, 13.09.2020 17:00 Uhr Kaiserdom Königslutter

Auch interessant

Anzeige
OPUS Klassik 2019: Midori Seiler & Concerto Köln

Persönliche Einblicke

Für ihre Einspielung „La Venezia di Anna Maria“ erhalten Midori Seiler und Concerto Köln einen OPUS Klassik in der Kategorie „Konzerteinspielung / Violine“. weiter

Termintipp Schwetzinger SWR Festspiele 2017

Drei Blicke auf Liebe und Krieg

Annette Schlünz, Ulrike Draesner und Jeremias Schwarzer kreieren in Schwetzingen eine vielschichtige Begegnung zwischen Alter und Neuer Musik weiter

Ensemble - Porträt Concerto Köln

Alte Musik mit neuen Zielen

Im Repertoire von Monteverdi bis Bach macht Concerto Köln keiner etwas vor. Nun widmet sich das Ensemble neuen Aufgaben weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *