Metaphysischer Wanderer

Rezension David Fray – Fantasie

Metaphysischer Wanderer

David Fray ringt mit der Welt und erschließt wohlüberlegt Schuberts Zwischenwelten

Er lässt sich nicht hetzen – „Molto Moderato“ eben. Mit einer Schubert-Aufnahme meldet sich David Fray zurück, und er schließt da an, wo er mit den Impromptus und Moments musicaux im Jahr 2009 aufgehört hat: mit subtilem Anschlag, einem Hineinhorchen in Klänge, die von feinen Abstufungen und Übergängen leben. Frays Tempi sind nie zu schnell, aber immer überlegt. Schubert als metaphysischer Wanderer. Kein Flitzer, der für Nebenschauplätze keine Zeit übrig hat. Im Kopfsatz der Sonate D 894 lotet er die Gestaltungsmöglichkeiten zwischen praller Akkordik und zartem Anschlag aus, zwischen gesanglich und zerklüftet bewegt er sich auch durch den langsamen Satz. Neben dieser G-Dur-Sonate, mit delikatestem Trio im dritten Satz, und der Ungarischen Melodie hat Fray mit Jacques Rouvier die große f-Moll-Fantasie und das Allegro Lebensstürme aufgenommen. Der Beginn der Fantasie: ein Grenzbereich zwischen Melancholie und Trost, formuliert mit einem formidabel singenden Diskant. Rüstig geht es erst im Scherzo und im Finale zu. Aber kein Tumult, alles bleibt durchhörbar. Ein Ringen mit der Welt ohne Hast.

Weitere Rezensionen

Rezension Renaud Capuçon & David Fray – Bach

Tiefe Einblicke

Renaud Capuçons und David Frays Album zeichnet die substanzielle Auseinandersetzung mit der Emotionalität von Bachs Musik aus. weiter

Rezension David Fray – Bach: Klavierkonzerte

Mit viel Routine

Bei David Frays Einspielung von Bachs Konzerte für zwei, drei und vier Klaviere gibt es Augenblicke allzu großer Routine. weiter

CD-Rezension Chopin – David Fray

Erlesen

Auch wenn David Fray bevorzugt die dunklen, melancholisch-verschatteten Seiten Chopins betont, so kann er, wo nötig, auch männlich auftrumpfen weiter

Termine

Mittwoch, 11.11.2020 17:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

David Fray

Mozart: Rondo a-Moll KV 511 & Fantasie Nr. 4 c-Moll KV 475, Schubert: Sonate a-Moll D 845

Mittwoch, 11.11.2020 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

David Fray

Mozart: Rondo a-Moll KV 511 & Fantasie Nr. 4 c-Moll KV 475, Schubert: Sonate a-Moll D 845

Sonntag, 31.01.2021 15:00 Uhr Gasteig München

David Fray, Mozarteumorchester Salzburg, Riccardo Minasi

Mozart: Klavierkonzert Nr. 25 C-Dur KV 503, Sinfonien Nr. 10 G-Dur KV 74 & Nr. 40 g-Moll KV 550

Mittwoch, 24.02.2021 20:00 Uhr Philharmonie Mercatorhalle Duisburg

Jana Baumeister, David Fray, Duisburger Philharmoniker, Daniel Cohen

Mozart: Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491, Schönberg: Der Tanz um das goldene Kalb (Ausschnitt) aus der Oper „Moses und Aaron“, Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Donnerstag, 25.02.2021 20:00 Uhr Philharmonie Mercatorhalle Duisburg

Jana Baumeister, David Fray, Duisburger Philharmoniker, Daniel Cohen

Mozart: Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491, Schönberg: Der Tanz um das goldene Kalb aus „Moses und Aaron“ (Auszug), Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Auch interessant

Porträt David Fray

Warum der Feingeist lernte zu bellen wie ein Hund

Der französische Pianist David Fray wurde mit seinen rhythmisch federnden Interpretationen zum Bach-Spezialisten. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *