Verve und Rhythmik

Rezension Freiburger Barockorchester – Mozart

Verve und Rhythmik

Die hörbar geniale Lernfähigkeit des jungen Mozart und seine Redouten-Rüpeleien geraten spannungsreich in der Interpretation des Freiburger Barockorchesters.

Der noch nicht zehnjährige „Wolferl“ outet sich in seinen ersten Orchesterstücken als Springinsfeld mit Raufbold-Allüren. Wild und straff klingen sie vom Freiburger Barockorchester wie aus dem Niemandsland zwischen Gebrauchsmusik und Konzert. Die dreisätzigen Jugendsinfonien dauern nur wenig länger als eine Opernouvertüre. Gottfried von der Goltz legt mit der kleinen Besetzung drängende Verve in die von ihm forcierte Rhythmik. Durch die dazwischen geschalteten Contredanses erfährt man weitaus mehr über das Musikgeschehen des mittleren 18. Jahrhunderts als aus Bündelungen von Gelegenheitskompositionen der gleichen Gattungen. Die hörbar geniale Lernfähigkeit des jungen Mozart und seine Redouten-Rüpeleien geraten spannungsreich zusammen. Wenn man bedenkt, dass Vater Leopold Mozart diese Stücke kritisch durchgesehen hatte, wird deutlich, dass dieser kein trockener Besserwisser gewesen sein konnte.

© Annelies van der Vegt

Freiburger Barockorchester

Freiburger Barockorchester

Mozart: Jugendsinfonien
Sinfonien Nr. 1 Es-Dur KV 16, Nr. 4 D-Dur KV 19 & Nr. 5 B-Dur KV 22
Sinfonien F-Dur KV 19a & G-Dur KV 45a
Contretänze KV 609 Nr. 1-5

Freiburger Barockorchester, Gottfried von der Goltz (Violine & Leitung)
Aparté

Weitere Rezensionen

Rezension René Jacobs – Beethoven: Leonore

Sturm und Drang

René Jacobs und das Freiburger Barockorchester präsentieren ein dezidiertes Plädoyer für die Frühfassung der „Fidelio“-Urfassung „Leonore“. weiter

Rezension Freiburger Barockorchester – Corelli

Spürbare Spielfreude

Das Freiburger Barockorchester überzeugt in seiner Interpretation von Corelli mit Detailgestaltung und einem runden Gesamtklang. weiter

CD-Rezension Freiburger Barockorchester – Händel

Meisterhafte Pausenmusik

Händels „Concerti a due cori“ werden vom Freiburger Barockorchester atmosphärisch und stimmungsvoll ausmusiziert weiter

Termine

Donnerstag, 01.10.2020 17:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Isabelle Faust, Freiburger Barockorchester, Raphaël Pichon

Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“, Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61

Donnerstag, 01.10.2020 20:15 Uhr Konzerthaus Freiburg

Isabelle Faust, Freiburger Barockorchester, Raphaël Pichon

Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“, Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61

Sonntag, 11.10.2020 20:15 Uhr Konzerthaus Freiburg

Beethoven/Jacobs: Leonore

Birgitte Christensen (Leonore), Johannes Weisser (Don Pizarro), Joshua Ellicott (Florestan), Christian Immler (Rocco), Robin Johannsen (Marzelline), Nikolaus Pfannkuch (Jaquino), Freiburger Barockorchester, René Jacobs (Leitung)

Mittwoch, 14.10.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Beethoven: Leonore oder Der Triumph der ehelichen Liebe (konzertant)

Johannes Weisser (Don Pizarro), Joshua Ellicott (Florestan), Brigitte Christensen (Leonore), Christian Immler (Rocco), Robin Johannsen (Marzelline), Nikolaus Pfannkuch (Jaquino und Pförtner), Freiburger Barockorchester, René Jacobs (Leitung)

Freitag, 16.10.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Beethoven: Leonore oder Der Triumph der ehelichen Liebe (konzertant)

Johannes Weisser (Don Pizarro), Joshua Ellicott (Florestan), Brigitte Christensen (Leonore), Christian Immler (Rocco), Robin Johannsen (Marzelline), Nikolaus Pfannkuch (Jaquino und Pförtner), Freiburger Barockorchester, René Jacobs (Leitung)

Sonntag, 25.10.2020 18:00 Uhr Ensemblehaus Freiburg

Freiburger Barockorchester

Überraschungskonzert

Sonntag, 24.01.2021 11:00 Uhr Mozarteum Salzburg
Sonntag, 24.01.2021 15:00 Uhr Mozart-Wohnhaus Salzburg
Donnerstag, 28.01.2021 19:30 Uhr Theater der Stadt Schweinfurt

Daniel Behle, Kristian Bezuidenhout, Freiburger Barockorchester, Gottfried von …

Mozart: Sinfonie D-Dur KV 385 „Haffner“ (Auszüge), „Un’aura amorosa“ aus „Così fan tutte“ KV 588, Serenade c-Moll KV 388 (Auszüge), „Ich baue ganz auf deine Stärke“ aus „Die Entführung aus dem Serail“ KV 384, „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“ aus „Die Zauberflöte“ KV 620, Rondo a-Moll KV 511, „Misero! O sogno“ KV 431, Klavierkonzerte G-Dur KV 453 & F-Dur KV 413

Freitag, 30.07.2021 19:00 Uhr Schloss Herrenchiemsee

Auch interessant

Porträt Freiburger Barockorchester

Freiburger Freigeister

Das Freiburger Barockorchester setzt seit seiner Gründung auf Vielfalt. Demokratisch aufgestellt, ist das Ensemble seit über dreißig Jahren auf Erfolgskurs. weiter

Kommentare sind geschlossen.