Leuchtend und packend

CD-Rezension Håkan Hardenberger / Daniel Harding / LSO

Leuchtend und packend

Das London Symphony Orchestra und Håkan Hardenberger unter Daniel Harding überzeugen mit Musik des britischen Zeitgenossen Mark-Anthony Turnage

Mark-Anthony Turnage ist einer der Stars unter den heutigen britischen Komponisten. Er kann verteufelt gut mit den Orchesterfarben umgehen, jongliert virtuos mit verschiedenen Stilen und weiß, wie man sinnlich ansprechende Werke schreibt. Kein Wunder, dass er gerne auf den Programmen der großen Orchester steht. Für den bekannten Trompeter Håkan Hardenberger hat er 2005 das Trompetenkonzert „From the Wreckage“ komponiert. Darin wird in einem Satz der Verlauf einer Krise vom Dunkel zur allmählichen Klärung nachgezeichnet. Hardenberger, mit wandlungsfähigem und ausdrucksreichen Trompetenton, und die Musiker des London Symphony Orchestra befeuern sich gegenseitig, dass es durchgehend packend bleibt. Mit „Speranza“ ist eines der jüngsten Orchesterwerke von Turnage auf der CD vertreten: Unterschiedliche Folkloreelemente und der Einsatz des armenischen Holzblasinstruments Duduk zeigen erneut die Vielseitigkeit und Neugier des Komponisten. Das LSO lässt die Farben leuchten.

Mark-Anthony Turnage: From the Wreckage, Speranza
Håkan Hardenberger (Trompete), London Symphony Orchestra, Daniel Harding (Leitung)
LSO

Termine

Donnerstag, 23.09.2021 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Håkan Hardenberger, Gewandhausorchester, Andris Nelsons

Widmann: Towards Paradise (Labyrinth VI) für Trompete und Orchester (UA), Mendelssohn: Konzertouvertüre „Die Hebriden“ h-Moll op. 26 & Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 „Schottische“

Freitag, 24.09.2021 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Håkan Hardenberger, Gewandhausorchester, Andris Nelsons

Widmann: Towards Paradise (Labyrinth VI) für Trompete und Orchester (UA), Mendelssohn: Konzertouvertüre „Die Hebriden“ h-Moll op. 26 & Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 „Schottische“

Sonntag, 26.09.2021 11:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Håkan Hardenberger, Gewandhausorchester, Andris Nelsons

Widmann: Towards Paradise (Labyrinth VI) für Trompete und Orchester (UA), Mendelssohn: Konzertouvertüre „Die Hebriden“ h-Moll op. 26 & Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 „Schottische“

Donnerstag, 09.12.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Håkan Hardenberger, Berliner Philharmoniker, Andris Nelsons

Weinberg: Trompetenkonzert op. 94, Strawinsky: Le Sacre du printemps

Freitag, 10.12.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Håkan Hardenberger, Berliner Philharmoniker, Andris Nelsons

Weinberg: Trompetenkonzert op. 94, Strawinsky: Le Sacre du printemps

Samstag, 11.12.2021 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Håkan Hardenberger, Berliner Philharmoniker, Andris Nelsons

Weinberg: Trompetenkonzert op. 94, Strawinsky: Le Sacre du printemps

Montag, 04.04.2022 20:15 Uhr Konzerthaus Dortmund

Håkan Hardenberger, London Symphony Orchestra, François-Xavier Roth

R. Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28 & Tod und Verklärung op. 24, Grime: Neues Werk für Trompete und Orchester, Junger Komponist aus dem Composers Scheme des LSO: Neues Werk

Auch interessant

Trompeter Håkan Hardenberger im Interview

„Da muss ich einigen Kollegen böse sein“

Trompeter Håkan Hardenberger über die Verantwortung für Neue Musik und über fehlende Wertschätzung zeitgenössischer Komponisten weiter

INTERVIEW HÅKAN HARDENBERGER

Den ganzen Stress für zehn Minuten D-Dur?

Der Trompeter Håkan Hardenberger über Körperteile, wirklich wichtige Werke und ein Leben ohne Brahms weiter

Interview Håkan Hardenberger

„Den ganzen Stress für zehn Minuten D-Dur?“

Der Trompeter Håkan Hardenberger über Körperteile, wirklich wichtige Werke und ein Leben ohne Brahms weiter

Kommentare sind geschlossen.