Startseite » Rezensionen » Tempo giusto

CD-Rezension Hofkapelle München

Tempo giusto

Die Hofkapelle München spielt unter der Leitung von Rüdiger Lotter die Brandenburgischen Konzerte von Bach in Begleitung der Gambistin Hille Perl

vonKlemens Hippel,

Sehr schöne Tempi kennzeichnen diese gelungene Aufnahme der Brandenburgischen Konzerte. Manches klingt zügiger als gewohnt, wie der erste Satz des sechsten, für das sich die Hofkapelle die Gambistin Hille Perl als Starbegleitung gesucht hat. Manches schwingt perfekt, wie der langsame Satz des vierten, wo Dorothee Oberlinger diese Starrolle spielt. Alles ist sehr schwungvoll und auch tänzerisch gespielt. Etwa im ersten Brandenburgischen, wo auch die Hörner leichtfüßig über alle Klippen kommen und nie schwerfällig klingen. Nie wird es hektisch, auch nicht im sehr raschen Finale des dritten Konzerts. Und der Höhepunkt der CD ist ein perfekt schwebender Mittelsatz des fünften Konzerts. Die Hommage an den Kurfürsten Christian Ludwig, die die Hofkapelle in diesen Konzerten vermutet, ist hier sehr glaubwürdig umgesetzt.

Bach: Brandenburgische Konzerte
Hille Perl (Gambe), Dorothee Oberlinger (Flöte), Hofkapelle München, Rüdiger Lotter (Leitung)
deutsche harmonia mundi

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Johanna Senfter – Else Ensemble

Fundgruben: das Else Ensemble spielt Kammermusikwerke der vergessenen Komponistin Johanna Senfter.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!