1:0 für London

CD-Rezension Janine Jansen

1:0 für London

Janine Jansen und Antonio Pappano arbeiten mit zwei verschiedenen Orchestern: Bartók gelingt himmlisch gut, Brahms ist problematisch

Gleich der Beginn bei Bartóks Violinkonzert Nr. 1 nimmt gefangen: Ein Geigenklang schwebt wie ein Hauch auf die Erde, bis er volle Gestalt annimmt und filigran, betörend, sinnlich, expressiv, magisch seine Kreise zieht. Das London Symphony geht konsequent mit, atmosphärisch dicht, spannungsgeladen und mit raffinierten Details im Kolorit. Das geht unter die Haut. Janine Jansen im Solopart setzt hier Maßstäbe. Keinen Gefallen tut sie sich dagegen im Livemitschnitt des Brahms-Konzerts mit der Santa Cecilia aus Rom. Leider vergebliche Mühe, denn das Orchester ist im Klang verwaschen und rumpelig. Da wären ihr aufgewecktere Begleiter zu wünschen gewesen. Schade, denn Jansen geht mitreißend dramatisch zur Sache, mit fantastischer Präzision, und mit Seele: Absolute Virtuosität, maximale Inspiration. 1:0 für London. Jansen konkurrenzlos.

Brahms: Violinkonzert
D-Dur op. 77, Bartók: Violinkonzert Nr. 1

Janine Jansen (Violine), Orchestra dell‘ Accademia Nazionale di Santa Cecilia, London Symphony Orchestra, Antonio Pappano (Leitung)
Decca

Weitere Rezensionen

Rezension Janine Jansen – 12 Stradivari

Wertvolle Töne

Mit klar fokussiertem Ton spielt Geigerin Janine Jansen ein leichtlebiges Programm auf zwölf verschiedenen Stradivari-Instrumenten. Begleitet wird sie vom Pianisten Antonio Pappano. weiter

Rezension Diana Damrau – Tudor Queens

Leuchtende Perlen

Diana Damrau verkörpert drei verschiedene Königinnen: Anne Boleyn, Maria Stuart und Elisabeth I., jede von ihnen eine Hauptfigur in Donizettis Oper. weiter

Rezension Jonas Kaufmann – Verdi: Otello

Persönlichkeitsstarker Otello

Jonas Kaufmann gestaltet die fordernde Titelpartie eindrucksvoll, sowohl in den gewaltigen Ausbrüchen als auch in den gefährlich leisen Tönen. weiter

Termine

Samstag, 20.11.2021 19:30 Uhr Universität Salzburg

Janine Jansen, Camerata Salzburg, Gregory Ahss

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Mozart: Serenade Nr. 9 D-Dur KV 320 „Posthorn“

Sonntag, 21.11.2021 11:00 Uhr Universität Salzburg

Janine Jansen, Camerata Salzburg, Gregory Ahss

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Mozart: Serenade Nr. 9 D-Dur KV 320 „Posthorn“

Freitag, 03.12.2021 19:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Janine Jansen, Royal Concertgebouw Orchestra, Valery Gergiev

Schostakowitsch: Violinkonzert Nr. 1 a-Moll op. 77, Strawinsky: Ballettmusik zu „Le baiser de la fée“

Samstag, 04.12.2021 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Daniil Trifonov, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, …

Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15, Sibelius: Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39

Mittwoch, 29.12.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Janine Jansen, Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko

Kreisler: Liebesleid, Ravel: La Valse, Kornkold: Ouvertüre zu „Viel Lärm um nichts“, Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, R. Strauss: Schlagobers (Auszüge)

Donnerstag, 30.12.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Janine Jansen, Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko

Kreisler: Liebesleid, Ravel: La Valse, Kornkold: Ouvertüre zu „Viel Lärm um nichts“, Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, R. Strauss: Schlagobers (Auszüge)

Freitag, 31.12.2021 17:30 Uhr Philharmonie Berlin

Janine Jansen, Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko

Kreisler: Liebesleid, Ravel: La Valse, Kornkold: Ouvertüre zu „Viel Lärm um nichts“, Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, R. Strauss: Schlagobers (Auszüge)

Montag, 31.01.2022 19:30 Uhr Mozarteum Salzburg
Donnerstag, 10.02.2022 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Janine Jansen, Denis Kozhukhin

Brahms: Violinsonate Nr. 3 d-Moll op. 108, Beethoven: Violinsonate Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzersonate“, Schubert: Violinsonate A-Dur D 574 „Grand Duo“

Donnerstag, 16.06.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Janine Jansen, Berliner Philharmoniker, Sakari Oramo

Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47, Langgaard: Sinfonie Nr. 1 „Klippenpastorale“

Auch interessant

Multimedia: Rheingau Musik Festival bei MagentaMusik 360

Klassik gestreamt

MagentaMusik 360 überträgt ausgewählte Konzerte des Rheingau Musik Festivals im Livestream. weiter

Radio-Tipp: Eröffnungskonzert Schleswig-Holstein Musik Festival

Startschuss

Porträtkünstlerin Janine Jansen eröffnet das Schleswig-Holstein Musik Festival in Lübeck. weiter

TV-Tipp 4.6.: Iván Fischer dirigiert Bartók und Mozart

Violinkonzert für die Liebe

Die Liebe zwischen Béla Bartók und der Geigerin Stefi Geyer dauerte nur ein paar Wochen – aber lange genug, dass der Komponist ihr ein Violinkonzert schreiben konnte. weiter

Kommentare sind geschlossen.