Lateinamerikanische Wonneschauer

Rezension Juan Diego Flórez – Bésame Mucho

Lateinamerikanische Wonneschauer

Juan Diego Flórez macht diese lateinamerikanischen Tangos, Balladen, Kampf- und Liebeslieder zu seinen Eigenen.

Vor über zehn Jahren hatte der Peruaner Juan Diego Flórez bereits der Musik seines Heimatkontinentes und dem „Sentimiento latino“ gehuldigt. Doch jetzt ist alles ganz anders: Reifer, viel schöner und klarer! Flórez singt die bekannten Titel mit gewinnender Schlichtheit. Er erlaubt sich Freiheiten, verzögert, kostet aus und macht diese lateinamerikanischen Tangos, Balladen, Kampf- und Liebeslieder zu seinen Eigenen. Man vergisst, dass er der beste Rossini-Tenor seiner Generation und ein erfahrener Opernsänger ist. Er liebkost die Musik, steigert Melodien wie „Contigo en la distancia“ und das ersterbend ausgekostete „Cucurrucucú paloma“ zum Suchtfaktor. Das ist auf vergleichbar individueller Höhe wie der phänomenale Caetano Veloso: Natürlichkeit und dabei ganz hohe Kunstfertigkeit. Dieser glänzende Eindruck findet seine Vollendung in dem souveränen Instrumentalensemble mit Bandoneon und Gitarren.

Bésame Mucho

Juan Diego Flórez
Sony Classical

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Juan Diego Flórez – Mozart

Verwandlungskünstler

Juan Diego Flórez singt Mozart: weich, sensibel in der Ausdeutung der Wort-Ton-Beziehung, aber auch mit sehr viel Energie weiter

CD-Rezension Juan Diego Flórez

Hell und gleißend

Sonnig-strahlend: Juan Diego Flórez bekundet auf seiner aktuellen Einspielung seine musikalische Liebe zu Italien weiter

Auch interessant

TV-Tipp 11.12. 3Sat: Verdis „La traviata“

Oper mit modernem Anstrich

Pretty Yende übernimmt auch an der Wiener Staatsoper die Rolle der Violetta Valéry in Simon Stones Version von Verdis „La traviata“. weiter

Interview Juan Diego Flórez

„Die Stimme muss beschäftigt werden“

Juan Diego Flórez spricht über die Veränderungen der eigenen Gesangsstimme und erklärt, warum es für Sänger so wichtig ist, einen Mentor zu haben. weiter

Tenor Juan Diego Flórez im Porträt

Höchste Zeit, sich neu zu erfinden

Der peruanisch-österreichische Opernsänger Juan Diego Flórez geht mit Mozart und dem italienischen Belcanto neue alte Wege weiter

Kommentare sind geschlossen.