Zurück zu den Anfängen

CD-Rezension Klaus Florian Vogt

Zurück zu den Anfängen

Klaus Florian Vogt präsentiert sich, begleitet vom Münchner Rundfunkorchester, mit einem Programm aus bekannten Operetten- und Musicalmelodien

Schon während seiner ersten Musikerlaufbahn als Hornist beim Philharmonischen Staatsorchester Hamburg kam Klaus Florian Vogt immer wieder mit dem Musical in Kontakt. Als er dann auf die Sängerseite wechselte, brachte ihm sein Gesangslehrer die Operette näher. Somit kehrt der Holsteiner mit „Favorites“ zu seinen Anfängen zurück. Der Tassilo in Gräfin Mariza zählte zu seinen ersten Bühnenrollen, mit dessen Grüß mir mein Wien eröffnet der Tenor sein Programm, um nach einem halben Dutzend Lehár-Nummern zum Musical überzugehen. Mit seiner schlanken Stimme, der selbstverständlichen Höhe und der exzellenten Textverständlichkeit bringt Klaus Florian Vogt eigentlich die besten Voraussetzungen für dieses Repertoire mit. Seine Leichtigkeit verleiht einigen Stücken allerdings auch einen Hauch von Naivität und Harmlosigkeit, mitunter sogar Belanglosigkeit. Man kann eben nicht alles haben.

Klaus Florian Vogt: Favorites
Werke von Lehár, Sieczynski, Stolz, Kalman, Bernstein, C. M. Schönberg, Adersson/Rice/Ulväus & Lloyd Webber
Klaus Florian Vogt (Tenor)
Münchner Rundfunkorchester, Gerrit Prießnitz (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Klaus Florian Vogt

Idealer Schwanenritter

Die vierte Veröffentlichung im Wagner-Zyklus des RSO Berlin unter Marek Janowski füllt für viele eine Lücke in der Lohengrin-Diskographie: Endlich kann man nun auch den derzeit besten Interpreten der Titelpartie auf Tonträger genießen. Klaus Florian Vogt ist ohne Zweifel ein… weiter

CD-Rezension Klaus Florian Vogt

Derzeit bester Paul

Klaus Florian Vogt glänzt als Hauptrolle in dem Live-Mitschnitt der Toten Stadt aus Frankfurt weiter

Termine

Sonntag, 15.12.2019 19:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Korngold: Die tote Stadt

Klaus Florian Vogt (Paul), Gun-Brit Barkmin (Marietta), Alexey Bogdanchikov (Frank), Jana Kurucová (Brigitta), Na’ama Shulman (Juliette), Gabriele Rossmanith (Lucienne), Alsterspatzen, Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Christoph Gedschold (Leitung), Karoline Gruber (Regie)

Sonntag, 22.12.2019 17:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wagner: Lohengrin

Klaus Florian Vogt (Lohengrin), Simone Schneider (Elsa), Tanja Ariane Baumgartner (Ortrud), Wolfgang Koch (Friedrich von Telramund), Christoph Fischesser (König Heinrich), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung), Peter Konwitschny (Regie)

Donnerstag, 26.12.2019 16:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wagner: Lohengrin

Klaus Florian Vogt (Lohengrin), Simone Schneider (Elsa), Tanja Ariane Baumgartner (Ortrud), Wolfgang Koch (Friedrich von Telramund), Christoph Fischesser (König Heinrich), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung), Peter Konwitschny (Regie)

Sonntag, 29.12.2019 15:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wagner: Lohengrin

Klaus Florian Vogt (Lohengrin), Simone Schneider (Elsa), Tanja Ariane Baumgartner (Ortrud), Wolfgang Koch (Friedrich von Telramund), Christoph Fischesser (König Heinrich), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung), Peter Konwitschny (Regie)

Freitag, 03.01.2020 18:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wagner: Lohengrin

Klaus Florian Vogt (Lohengrin), Simone Schneider (Elsa), Tanja Ariane Baumgartner (Ortrud), Wolfgang Koch (Friedrich von Telramund), Christoph Fischesser (König Heinrich), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung), Peter Konwitschny (Regie)

Freitag, 01.05.2020 18:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

Wagner: Tannhäuser

Tobias Kehrer (Landgraf Hermann), Klaus Florian Vogt (Tannhäuser), Markus Brück (Wolfram von Eschenbach), Attolio Glaser (Walther von der Vogelweide), u. w., Donald Runnicles (Leitung), Kirsten Harms (Regie)

Montag, 11.05.2020 18:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

Wagner: Tannhäuser

Tobias Kehrer (Landgraf Hermann), Klaus Florian Vogt (Tannhäuser), Markus Brück (Wolfram von Eschenbach), Attolio Glaser (Walther von der Vogelweide), u. w., Donald Runnicles (Leitung), Kirsten Harms (Regie)

Sonntag, 17.05.2020 17:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

Wagner: Parsifal

Simon Keenlyside (Amfortas), Andrew Harris (Titurel), Günther Groissböck (Gurnemanz), Klaus Florian Vogt (Parsifal), u. w., Donald Runnicles (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Donnerstag, 21.05.2020 17:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

Wagner: Parsifal

Simon Keenlyside (Amfortas), Andrew Harris (Titurel), Günther Groissböck (Gurnemanz), Klaus Florian Vogt (Parsifal), u. w., Donald Runnicles (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Donnerstag, 28.05.2020 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Beethoven: Fidelio

Klaus Florian Vogt (Florestan), Markus Marquardt (Don Pizarro), Elena Pankratova (Leonore), Evelin Novak (Marzelline), Georg Zeppenfeld (Rocco), Joseph Dennis (Jaquino), Christoph Pohl (Don Fernando), Sächsischer Staatsopernchor Dresden,
Sächsische Staatskapelle Dresden, John Fiore (Leitung), Christine Mielitz (Regie)

Auch interessant

Porträt Klaus Florian Vogt

Naive Helden?

Der Tenor Klaus Florian Vogt definiert Wagners starke Männer neu, erkennt seine Grenzen und erweitert sein Repertoire weiter

Interview Klaus Florian Vogt

„Ein Heldentenor ist kein Brüllaffe“

Der Tenor Klaus Florian Vogt über Halsweh, Unterforderung und seine Liebe zu Wagner weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *