Melodie und Moderne

CD-Rezension Krzystof Urbanski

Melodie und Moderne

Krzystof Urbanski und das NDR Sinfonieorchester dokumentieren ihre Zusammenarbeit erstmals auf CD

Von den ersten Schlägen an präsentiert Krzystof Urbanski das Konzert für Orchester als Ringen um zeitgemäßen musikalischen Ausdruck. Mit viel Elan interpretiert er diese für Lutosławskis Sinfonik zentrale Komposition aus dem Spannungsverhältnis von Ton und Melodie, als eigenwilligen Befreiungsschlag aus der Romantik genauso wie als widerstrebende Fortführung romantischer Tradition. Dieses nie rückwärts gewendete Ringen um Schönheit findet der junge Maestro auch, durchaus schlüssig, in der brillant hüpfenden frühen kleinen Suite und in der späten, aufgelichtet melancholischen vierte Sinfonie. Das NDR Sinfonieorchester gestaltet in der ersten, auch klanglich gelungenen, Aufnahme mit seinem ständigen Gastdirigenten mit hörbarer Freude das gewaltige Spektrum düsterer Orchesterfarben, von den prallen Naturtönen der Suite bis hin zum faszinierend changierenden Grau des Spätwerks.

Lutosławski: Konzert für Orchester, Kleine Suite & Sinfonie Nr. 4
NDR Sinfonieorchester
Krzystof Urbanski (Leitung)
Alpha

Weitere Rezensionen

Rezension Dietrich Henschel – Ruzicka: Orchesterwerke Vol. 4

Weich und markant

Mit hervorragender Diktion gestaltet Bariton Dietrich Henschel unter der Leitung des Komponisten Peter Ruczickas Zyklus „Die Sonne singt". weiter

Rezension Krzysztof Urbański – Richard Strauss

Kein sinfonisches Schwergewicht

Krzysztof Urbański lässt drei Tondichtungen von Richard Strauss durch das NDR Elbphilharmonie Orchester in artifiziellem Schönklang glänzen. weiter

Rezension Alan Gilbert – Bruckner: Sinfonie Nr. 7

Artifizielle Coolness

Alan Gilbert und das NDR Elbphilharmonie Orchester setzen mit Bruckners Siebter auf Hybridisierung und Verabsolutierung. weiter

Termine

Samstag, 09.03.2024 19:30 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck
Sonntag, 10.03.2024 16:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Sonntag, 10.03.2024 18:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Freitag, 15.03.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Donnerstag, 11.04.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mahler: Sinfonie Nr. 8

Carolyn Sampson, Alexandria Shiner & Miriam Kutrowatz (Sopran), Tanja Ariane Baumgartner & Jennifer Johnston (Mezzosopran), Andreas Schager (Tenor), Adam Plachetka & David Leigh (Bass), NDR Vokalensemble, Rundfunkchor Berlin, Prager Philharmonischer Chor, Knabenchor Hannover, NDR Elbphilharmonie Orchester, Semyon Bychkov (Leitung)

Freitag, 12.04.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mahler: Sinfonie Nr. 8

Carolyn Sampson, Alexandria Shiner & Miriam Kutrowatz (Sopran), Tanja Ariane Baumgartner & Jennifer Johnston (Mezzosopran), Andreas Schager (Tenor), Adam Plachetka & David Leigh (Bass), NDR Vokalensemble, Rundfunkchor Berlin, Prager Philharmonischer Chor, Knabenchor Hannover, NDR Elbphilharmonie Orchester, Semyon Bychkov (Leitung)

Sonntag, 14.04.2024 17:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mahler: Sinfonie Nr. 8

Carolyn Sampson, Alexandria Shiner & Miriam Kutrowatz (Sopran), Tanja Ariane Baumgartner & Jennifer Johnston (Mezzosopran), Andreas Schager (Tenor), Adam Plachetka & David Leigh (Bass), NDR Vokalensemble, Rundfunkchor Berlin, Prager Philharmonischer Chor, Knabenchor Hannover, NDR Elbphilharmonie Orchester, Semyon Bychkov (Leitung)

Donnerstag, 18.04.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Kirill Gerstein, NDR Elbphilharmonie Orchester, Omer Meir Wellber

Ravel: Klavierkonzert G-Dur, Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200, Fauré: Suite aus „Pelléas et Mélisande“ op. 80

Freitag, 19.04.2024 19:30 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck

Kirill Gerstein, NDR Elbphilharmonie Orchester, Omer Meir Wellber

Ravel: Klavierkonzert G-Dur, Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200, Fauré: Suite aus „Pelléas et Mélisande“ op. 80

Sonntag, 21.04.2024 11:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Kirill Gerstein, NDR Elbphilharmonie Orchester, Omer Meir Wellber

Ravel: Klavierkonzert G-Dur, Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200, Fauré: Suite aus „Pelléas et Mélisande“ op. 80

Kommentare sind geschlossen.