Anzeige
Startseite » Künstler » NDR Elbphilharmonie Orchester

NDR Elbphilharmonie Orchester

2016 bezog das sinfonische Rundfunkorchester des Norddeutschen Rundfunks die Räumlichkeiten der Hamburger Elbphilharmonie und trägt seither den Namen NDR Elbphilharmonie Orchester. Gegründet wurde der Klangkörper 1945 im Auftrag der britischen Militärregierung als Zeichen des geistigen und kulturellen Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg. Zunächst als Orchester des Nordwestdeutschen Rundfunks (NWDR) bekannt, konzertierte es nach der Aufspaltung der Rundfunkanstalt ab 1956 unter dem Namen NDR Sinfonieorchester.

Mit seinen zahlreichen Konzertformaten prägt das NDR Elbphilharmonie Orchester heute nicht nur das künstlerische Profil seiner Stammspielstätte an der Elbe, sondern auch die gesamte Hamburger Musiklandschaft. Darüber hinaus ist das Orchester bei regelmäßigen Konzertreihen und Festival-Auftritten im gesamten norddeutschen Raum zu erleben und genießt durch weltweite Tourneen internationales Renommee.

Chefdirigent zur Gründungszeit war Hans Schmidt-Isserstedt. Er besuchte 1945 deutsche Kriegsgefangenenlager in Schleswig-Holstein und forderte internierte Musiker auf, nach ihrer Entlassung zum Vorspiel nach Hamburg zu kommen. Schmidt-Isserstedt leitete das Orchester über 25 Jahre lang. Seine Nachfolger waren unter anderem Günter Wand, Sir John Eliot Gardiner, Herbert Blomstedt, Christoph Eschenbach und Christoph von Dohnányi. Unter Thomas Hengelbrock wurde der Umzug in die Elbphilharmonie vollzogen. Seit 2019 ist Alan Gilbert Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters.

Anzeige

Termine

Artikel

Rezensionen

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!