Fernsehen: arte

Lieben Sie Brahms?

Thomas Hengelbrock, Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters, steht Rede und Antwort zum Konzertmarathon mit Brahms’ Sinfonien. Zusammen mit der Moderatorin Janin Ullmann begibt er sich auf eine Erkundungstour durch die sinfonische Welt des bedeutenden Komponisten

© Michael Zapf

Thomas Hengelbrock

Thomas Hengelbrock

Dass Johannes Brahms neben seiner Musik auch mit markigen Sprüchen in Erinnerung geblieben ist, dürfte beinahe jedem Klassik-Liebhaber bekannt sein. Wenn es um seine erste Sinfonie geht, ist da schon einmal von einem „Riesen im Nacken“ und von Klassik-affinen Eseln die Rede.

Der Frage aber, was Brahms’ Sinfonien beim heutigen Publikum so beliebt und gleichzeitig so einzigartig in der Welt der Klassik machen, geht Thomas Hengelbrock nun gemeinsam mit der charmanten Moderatorin Janin Ullmann im Nachtasyl des Hamburger Thalia Theaters nach. Anlass ist der Konzertmarathon des Dirigenten mit allen vier Brahms Sinfonien in der neuen Elbphilharmonie zusammen mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester. Hengelbrock begibt sich im Gespräch auf eine musikalische Entdeckungsreise durch das Brahms’sche Sinfonie-Schaffen und geht dabei den besonderen Facetten der Werke nach.

© Wikimedia Commons

Johannes Brahms

Johannes Brahms

„Brahms schafft wie kein anderer romantischer Komponist diese unglaubliche Balance zwischen Expressivität und Gefühl und einer wahnsinnig konstruktiven Kraft der Kompositionstechnik.“
Mit kurzen Proben- und Konzertausschnitten, werden den Zuschauern die angesprochenen Details verdeutlicht. Gleichzeitig wird auf die Entstehungsprozesse der Sinfonien eingegangen, die Reaktionen von Brahms’ Zeitgenossen Clara und Robert Schumann analysiert und der Frage auf den Grund gegangen, ob sich hinter der Musik nicht doch die eine oder andere geheimnisvolle Aussage verbirgt.

Was genau Brahms also mit dem „Riesen im Nacken“ meinte und was nach seiner Ansicht „jeder Esel“ im letzten Satz seiner ersten Sinfonie hört, klären Thomas Hengelbrock und Janin Ullmann am 23.4. um 18:25 Uhr auf arte.

concerti-Tipp:

arte
Sonntag, 23. April 2017, 18:25
Musik entdecken mit Thomas Hengelbrock

Termine

Freitag, 29.11.2019 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Nika Gorič, Antoine Tamestit, NDR Elbphilharmonie Orchester, Carlos Miguel …

Chin: Le Silence des sirènes, Escaich: Violakonzert „La Nuit des chants“, Xenakis: Jonchaies, Messiaen: Le Tombeau resplendissant

Sonntag, 01.12.2019 18:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Agnes Kovacs, Roxana Constantinescu, Annelie Sophie Müller, Linard Vrielink, …

Tschaikowsky: Adagio molto Es-Dur CW 326, Tschesnokow: Psalm 74 op. 25/5, Mariä Verkündigung op. 40/2 & Cherubim-Hymnus op. 27/5, Glasunow: Thema und Variationen g-Moll, Cui: Magnificat op. 93, Saint-Saëns: Oratorio de Noël op. 12

Donnerstag, 05.12.2019 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Vilde Frang, NDR Elbphilharmonie Orchester, Edward Gardner

Dutilleux: Métaboles, Strawinsky: Violinkonzert D-Dur, Debussy: Images

Freitag, 06.12.2019 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Agnes Kovacs, Roxana Constantinescu, Annelie Sophie Müller, Linard Vrielink, …

Tschaikowsky: Adagio molto Es-Dur, Tschesnokow: Taten der Rettung wirkt er op. 25/5, Maria Verkündigung op. 40/2 & Cherubim-Hymnus op. 27/5, Glasunow: Thema und Variationen für Streichorchester g-Moll, Cui: Meine Seele lobet den Herrn op. 93, Saint-Saëns: Weihnachtsoratorium op. 12

Samstag, 07.12.2019 19:00 Uhr Philharmonie Essen
Samstag, 07.12.2019 19:30 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck

Vilde Frang, NDR Elbphilharmonie Orchester, Edward Gardner

Dutilleux: Métaboles, Strawinsky: Violinkonzert D-Dur, Debussy: Images

Sonntag, 08.12.2019 11:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Vilde Frang, NDR Elbphilharmonie Orchester, Edward Gardner

Dutilleux: Métaboles, Strawinsky: Violinkonzert D-Dur, Debussy: Images

Sonntag, 08.12.2019 20:00 Uhr Stadthalle Wilhelmshaven

Agnes Kovacs, Roxana Constantinescu, Annelie Sophie Müller, Mirko Ludwig, André …

Tschaikowsky: Adagio molto Es-Dur, Tschesnokow: Spasenije sodelal op. 25/5, Sovet prevechnyi op. 40/2 & Cheruvimskaya pesn op. 27/5, Glasunow: Thema und Variationen für Streichorchester g-Moll, Saint-Saëns: Oratorio de Noël op. 12

Donnerstag, 12.12.2019 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Joshua Bell, NDR Elbphilharmonie Orchester, Krzysztof Urbański

Ligeti: Atmosphères, Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47, Weinberg: Sinfonie Nr. 3 op. 45

Freitag, 13.12.2019 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Joshua Bell, NDR Elbphilharmonie Orchester, Krzysztof Urbański

Ligeti: Atmosphères, Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47, Weinberg: Sinfonie Nr. 3 op. 45

Auch interessant

Anzeige
Verlosung Kinokarten „Pavarotti“

Der Tenor mit der Jahrhundertstimme

concerti verlost 20 x 2 Kinokarten für den Dokumentarfilm „Pavarotti“, der ab 26. Dezember 2019 im Kino läuft. weiter

Interview Alison Balsom

„Ich hatte schon immer ein Faible für den Barock“

Die Trompeterin Alison Balsom über ihr Ensemble, ihre Leidenschaft für die Barocktrompete und über Musik als Lebenshilfe. weiter

Radio-Tipp 21.11.: Ein Abend mit Anton Rubinstein

Konzerte mit Ohnmachtsgarantie

Pianist, Komponist und Förderer des russischen Musikbetriebs: Anton Rubinstein hatte viele Talente. Deutschlandfunk fasst sie zusammen. weiter

Rezensionen

Rezension Thomas Hengelbrock – Schubert & Schumann

Sinfonie trifft Sakrales

Die „Unvollendete“ von Schubert ist ein experimenteller Wurf. Das zeigt Thomas Hengelbrock und beleuchtet sie neuartig mit geistlicher Chorsinfonik. weiter

CD-Rezension Elbphilharmonie First Recording

Auratischer Glanz

Die NDR Elbphilharmonie unter Thomas Hengelbrock feiert Premiere im neuen Konzertsaal weiter

CD-Rezension Thomas Hengelbrock – Mendelssohn: Elias

Neu erfunden

Thomas Hengelbrock gelingt eine Referenzaufnahme von Mendelssohns bekanntestem Oratorium weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *