NDR-Festival „Age of Anxiety“ in der Elbphilharmonie

Musik aus Übersee

Vom 11. bis 19. Februar dreht sich beim NDR-Festival „Age of Anxiety“ alles um die amerikanische Musik des 20. Jahrhunderts.

© Michael Zapf/NDR

NDR Elbphilharmonie Orchester

NDR Elbphilharmonie Orchester

1947 befanden sich die USA wie auch der Rest der Welt in einer Phase des Um- und Aufbruchs. Die Schrecken des Zweiten Weltkriegs waren gerade vorüber, doch schon hielten neue Konflikte und Krisen die Menschen in Atem. Ein Zeitalter der Sorge, Unruhen und Ängste, aber auch der Hoffnungen und der Chancen bahnte sich an. Vor jenem Hintergrund entstand das preisgekrönte Gedicht „The Age of Anxiety“ des britisch-amerikanischen Autor W. H. Auden, das die menschliche Isolation und die Suche nach Identitäten und Idealen in der Gesellschaft widerspiegelt.

Die musikalische Vielfalt Amerikas

Inspiriert von Audens Gedicht, das schon Leonard Bernstein zur Komposition seiner gleichnamigen zweiten Sinfonie verhalf, rückt das NDR-Festival „Age of Anxiety“ vom 11. bis 19. Februar die amerikanische Kultur des 20. Jahrhunderts in den Fokus. Neben Bernsteins Sinfonie stehen dabei vor allem Werke der gebürtigen Amerikaner Samuel Barber, Aaron Copland und John Adams auf dem Programm. Mit der „Sinfonie in drei Sätzen“ von Igor Strawinsky sowie dem Violinkonzert von Erich Wolfgang Korngold – gespielt von Leonidas Kavakos – sind aber auch Stücke von immigrierten Komponisten vertreten.

Die vierte Sinfonie von Charles Ives, die Alan Gilbert, Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchester, einmal als „Urknall der amerikanischen Moderne“ bezeichnete, bildet den Höhepunkt des Eröffnungskonzerts. Experimentelles und Zeitgenössisches lässt zudem das Ensemble Musikfabrik in der Elbphilharmonie erklingen, während die NDR Bigband mit einer Hommage an Chet Baker und Miles Davis dem in Bezug auf amerikanische Musik unverzichtbaren Jazz Tribut zollt.

concerti-Tipp:

Age of Anxiety – An American Journey (NDR-Festival)
11.2.–19.2.2022
Alan Gilbert, Marin Alsop, NDR Elbphilharmonie Orchester u. a.
Elbphilharmonie, Hamburg
Hier gibt es weitere Infos.

Termine

Freitag, 09.12.2022 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Alisa Weilerstein, NDR Elbphilharmonie Orchester, Alan Gilbert

Mozart: Ouvertüre zu „Die Zauberflöte“ KV 620 & Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 „Prager“, Barber: Cellokonzert a-Moll op. 22 & Adagio for Strings op. 11

Samstag, 10.12.2022 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Alisa Weilerstein, NDR Elbphilharmonie Orchester, Alan Gilbert

Mozart: Ouvertüre zu „Die Zauberflöte“ KV 620 & Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 „Prager“, Barber: Cellokonzert a-Moll op. 22 & Adagio for Strings op. 11

Donnerstag, 15.12.2022 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Roland Greutter, NDR Elbphilharmonie Orchester, Christoph Eschenbach

Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64, Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll (Fassung von 1889)

Freitag, 16.12.2022 19:30 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck

Roland Greutter, NDR Elbphilharmonie Orchester, Christoph Eschenbach

Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64, Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll (Fassung von 1889)

Sonntag, 18.12.2022 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Roland Greutter, NDR Elbphilharmonie Orchester, Christoph Eschenbach

Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64, Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll (Fassung von 1889)

Freitag, 30.12.2022 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Silvesterkonzert

Julia Bullock (Sopran), NDR Elbphilharmonie Orchester, Alan Gilbert (Leitung)

Samstag, 31.12.2022 17:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Silvesterkonzert

Julia Bullock (Sopran), NDR Elbphilharmonie Orchester, Alan Gilbert (Leitung)

Sonntag, 01.01.2023 18:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Neujahrskonzert

Julia Bullock (Sopran), NDR Elbphilharmonie Orchester, Alan Gilbert (Leitung)

Donnerstag, 12.01.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Alina Pogostkina, NDR Elbphilharmonie Orchester, Sakari Oramo

Schostakowitsch: Kammersinfonie c-Moll op. 110a, Prokofjew: Violonkonzert Nr. 1 D-Dur op. 19, Janáček: Sinfonietta op. 60

Freitag, 13.01.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Alina Pogostkina, NDR Elbphilharmonie Orchester, Sakari Oramo

Schostakowitsch: Kammersinfonie c-Moll op. 110a, Prokofjew: Violonkonzert Nr. 1 D-Dur op. 19, Janáček: Sinfonietta op. 60

Auch interessant

TV-Tipp 3sat 3.7.: Eröffnungskonzert Schleswig-Holstein Musik Festival 2022

Harmonie der Welt

Igor Levit und das NDR Elbphilharmonie Orchester mit Chefdirigent Alan Gilbert eröffnen das diesjährige Schleswig-Holstein Musik Festival. 3sat überträgt im TV. weiter

TV-Tipp 3sat: Eröffnungskonzert Schleswig-Holstein Musik Festival mit Jan Lisiecki

Aus dem hohen Norden

3sat überträgt das Eröffnungskonzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals mit Jan Lisiecki live aus der Musik- und Kongresshalle in Lübeck. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2020“: NDR Elbphilharmonie Orchester

Ein hanseatisches Original

Das NDR Elbphilharmonie Orchester ist geschichtsträchtig und stilprägend zugleich. weiter

Rezensionen

Rezension Dietrich Henschel – Ruzicka: Orchesterwerke Vol. 4

Weich und markant

Mit hervorragender Diktion gestaltet Bariton Dietrich Henschel unter der Leitung des Komponisten Peter Ruczickas Zyklus „Die Sonne singt". weiter

Rezension Krzysztof Urbański – Richard Strauss

Kein sinfonisches Schwergewicht

Krzysztof Urbański lässt drei Tondichtungen von Richard Strauss durch das NDR Elbphilharmonie Orchester in artifiziellem Schönklang glänzen. weiter

Rezension Alan Gilbert – Bruckner: Sinfonie Nr. 7

Artifizielle Coolness

Alan Gilbert und das NDR Elbphilharmonie Orchester setzen mit Bruckners Siebter auf Hybridisierung und Verabsolutierung. weiter

Kommentare sind geschlossen.