Klangpracht aus dem Studio

CD-Rezension Lautten Compagney

Klangpracht aus dem Studio

Nicht eindimensional, zerbrechlich oder gar artifiziell, sondern ein Hörerlebnis mit immer wieder überraschenden Klangwanderungen

Auch wenn sie über 400 Jahre alt ist – Claudio Monteverdis Marienvesper beeindruckt noch heute durch ihre Klangpracht. Sie teilt sich intuitiv mit – vorausgesetzt natürlich, man ist wie das Ensemble amarcord und die Lautten Compagney in der Lage, dieser Musik die Vielfarbigkeit zu entlocken, die sie braucht, um nicht eindimensional, zerbrechlich oder gar artifiziell zu wirken. Zwar wird hier die Heilige Maria in allen Schattierungen verehrt, aber mit echter Freude. Dass sich der stilistisch über alles erhabene Compagney-Chef Wolfgang Katschner für sein wunderbar warm klingendes Ensemble einige Gestaltungsfreiheit nimmt und die Vesper mit instrumentalen Extensionen ausschmückt, macht das Hörerlebnis zu einer immer wieder überraschenden Klangwanderung. Auch die Leipziger Amarcordianer haben nichts von ihrer stimmlichen Virtuosität und zwingenden Interpretationsstärke verloren, mischen sich allerdings nicht an jeder Stelle perfekt mit den fünf hinzugeholten Gästen. Gleichwohl ist das ein Jammer auf sehr hohem Niveau. Diese musikantische Energie muss man erst mal haben!

Monteverdi: Marienvesper
amarcord, Lautten Compagney, Wolfgang Katschner (Leitung)
Carus

Weitere Rezensionen

Rezension Lautten Compagney – War & Peace 1618:1918

Kriegserfahrungen

Die Arrangements der Stücke aus der Moderne für Instrumente der Alten Musik funktionieren erstaunlich gut. weiter

CD-Rezension Händel/Vinci: Didone abbandonata

Verlassen

Wolfgang Katschner hat mit der Lautten Compagney und einer illustren Sängerschar eine atmosphärisch dichte, stimmige, packende, bunte Einspielung von „Didone abbandonata“ vorgelegt weiter

CD-Rezension Lautten Compagney – Misterio

Rosenkranz und Tango

Julia Schröder und die Lautten Compagney Berlin lassen die beiden Komponisten Biber und Piazzolla aufeinandertreffen weiter

Termine

Sonntag, 03.10.2021 16:00 Uhr Stadtkirche Meiningen
Donnerstag, 14.10.2021 20:00 Uhr Altes Pumpenhaus Dresden

Urban Sounds – Fifty Shades of Purcell

Heinrich Schütz Musikfest
Dienstag, 19.10.2021 19:30 Uhr Theater im Delphi Berlin

lautten compagney Berlin

Musik von Vivaldi

Freitag, 22.10.2021 19:00 Uhr Schlosskirche Lutherstadt Wittenberg

lautten compagney Berlin

Wittenberger Renaissance Musikfestival
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr Konzert Theater Coesfeld

Don Quichote – Ein Hörstück nach Miguel de Cervantes

lautten compagney Berlin, Mechthild Großmann (Sprecherin)

Donnerstag, 25.11.2021 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig
Samstag, 29.01.2022 20:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Don Quichote

Lautten Compagney Berlin, Mechthild Großmann (Sprecherin)

Donnerstag, 31.03.2022 19:30 Uhr Kultur- und Kongresszentrum Weingarten

Händel: Alcina

Myrsini Margariti (Alcina), Hanna Herfurtner (Morgana),
Nicholas Tamagna (Ruggiero), Julia Böhme (Bradamante),
Andreas Post (Oronte), Elías Arranz (Melisso), Johanna Knauth (Oberto), Ballet Baroque Berlin, lautten compagney BERLIN, Wolfgang Katschner (Leitung), Niels Badenhop (Regie, Kostüme & Choreografie)

Samstag, 07.05.2022 19:00 Uhr Rathaus Landshut

Gender Stories

Landshuter Hofmusiktage

Auch interessant

Anzeige
CD-Verlosung Lautten Compagney Berlin – „Circle Line“

Renaissance trifft auf Minimal Music

Das neue Album der Lautten Compagney Berlin „Circle Line“ verbindet Musik von Guillaume Dufay mit Werken von Philip Glass. concerti verlost 4 CDs. weiter

Blind gehört: Wolfgang Katschner von der Lautten Compagney Berlin

„Hört sich nach guter Laune an“

Wolfgang Katschner von der Lautten Compagney Berlin hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Festival Alter Musik in Bernau

Vielseitige Töne

Das Festival Alter Musik präsentiert in der Bernauer St. Marienkirche zum 24. Mal fünf Konzerte mit unterschiedlichen Formaten weiter

Kommentare sind geschlossen.