Hommage an die Natur

Rezension Nils Mönkemeyer – Gourzi: Whispers

Hommage an die Natur

Mit Nils Mönkemeyer und William Youn sind einfühlsame Meister am Werk. Konstantia Gourzis Musik öffnet Ohren und Herz.

Klimakrise und Artensterben gehen uns heute alle an. Das schlägt sich auch im zeitgenössischen Musikschaffen nieder. Die Komponistin Konstantia Gourzi, die in München lehrt, hat in den letzten Jahren die Natur sehr aufmerksam beobachtet. Zum Beispiel die verblüffenden Wege der Kommunikation und des Nährstofftransfers zwischen Bäumen im Ökosystem Wald: „Messages between Trees“ heißt eines ihrer Stücke auf dieser CD mit Solo- und Duo-Werken für Bratsche, Klavier und Schlagzeug. Es sind konzentrierte, teils expressive, immer atmosphärisch dichte und suggestive Hommagen an die Natur, ohne eitle Oberflächenreize. Manche Stücke haben rituelle Sogkraft, andere schärfen mit ihren subtilen Nuancen die Sinne. Mit Nils Mönkemeyer und William Youn sind einfühlsame Meister am Werk, ihr Zusammenspiel ist ein lebendiger Dialog. Gourzis dezente Schlagzeugeinsätze bringen reizvolle Farben ein. Musik, die Ohren und Herz öffnet.

© Holger Martens

Nils Mönkemeyer

Nils Mönkemeyer

Konstantia Gourzi: Whispers

Nils Mönkemeyer (Viola), William Youn (Klavier), Konstantia Gourzi (Präpariertes Klavier & Percussion)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension William Youn – Schubert: Klaviersonaten

Gespür für Zwischenreiche

Mag William Youns Schubert-Ansatz noch nicht als unverwechselbar gelten, so ist doch klar, dass er die Werke allesamt sehr liedhaft gestaltet. weiter

Rezension William Youn: Schumann – Schubert – Liszt

Koboldkeck

Der Pianist William Youn kann singen, flüstern, beweglich tanzen – das verrät viel Fantasie und Gestaltungslust. weiter

CD-Rezension Nils Mönkemeyer – Baroque

Edler Wettstreit

Nils Mönkemeyer entlockt seiner Bratsche wunderbar zarte, dunkel schimmernde Töne mti Werken von Robert de Visée und Johann Sebastian Bach weiter

Termine

Dienstag, 06.12.2022 19:00 Uhr Reaktorhalle Luisenstraße München

ensemble oktopus, Konstantia Gourzi

Metax Modern Festival
Sonntag, 11.12.2022 17:00 Uhr Museum Kunstpalast Düsseldorf

Nils Mönkemeyer, William Youn

Schumann: Adagio und Allegro As-Dur op. 70, Dietrich/Schumann/Brahms: F.A.E Sonate c-Moll, Feldmann: The Viola in My Life III, Brahms: Drei Intermezzi für Klavier op. 117 & Violasonate Nr. 2 Es-Dur op. 120/2

Donnerstag, 29.12.2022 17:00 Uhr Ehemaliger Landtag Oldenburg

Nils Mönkemeyer, Dorothee Oberlinger

Werke von J. S. Bach, Bingen, Oswald, Bartók, Berio & Cage

Donnerstag, 29.12.2022 20:00 Uhr Ehemaliger Landtag Oldenburg

Nils Mönkemeyer, Dorothee Oberlinger

Werke von J. S. Bach, Bingen, Oswald, Bartók, Berio & Cage

Sonntag, 08.01.2023 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Nils Mönkemeyer, Signum Quartett

Mozart: Streichquintett g-Moll KV 516, Janáček: Streichquartett Nr. 1 „Kreutzer-Sonate“, Jarnach: Streichquintett D-Dur op. 10

Dienstag, 17.01.2023 19:30 Uhr Galerie Herrenhausen

Nils Mönkemeyer, William Youn

Schumann: Adagio und Allegro op. 70, Clarke: Morpheus, Dietrich/Schumann/Brahms: FAE-Sonate, Schubert: Klaviersonate fis-Moll D 571, Feldman: The Viola in My Life III, Brahms: Violasonate Es-Dur op. 120/2

Mittwoch, 01.02.2023 19:30 Uhr Theater Münster

Nils Mönkemeyer, Sinfonieorchester Münster, Markus Frank

J. C. Bach: Sinfonie g-Moll op. 6/6, Walton: Violakonzert, Elgar: Enigma-Variationen op. 36

Sonntag, 05.02.2023 18:00 Uhr Theater Münster

Nils Mönkemeyer, Sinfonieorchester Münster, Markus Frank

J. C. Bach: Sinfonie g-Moll op. 6/6, Walton: Violakonzert, Elgar: Enigma-Variationen op. 36

Mittwoch, 08.02.2023 19:30 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Nils Mönkemeyer, ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Duncan Ward

Winkler: B-Beben, Martinů: Rhapsodie-Konzert für Viola und Orchester

Donnerstag, 09.02.2023 19:30 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Nils Mönkemeyer, ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Duncan Ward

Winkler: B-Beben, Martinů: Rhapsodie-Konzert für Viola und Orchester

Auch interessant

Porträt Konstantia Gourzi

„Musik kann uns neue Wege zeigen“

Für die in Athen geborene Komponistin und Dirigentin Konstantia Gourzi ist die äußere Welt eine Übung für die eigene innere Festigung. weiter

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2021

Unerhörte Orte, Landpartien und ganz viel Musik

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern warten mit einem gigantischen Programm auf. weiter

Lebenswege Nils Mönkemeyer

„Als Bratscher ist man selten alleine“

Nils Mönkemeyer zögerte zunächst, von der Geige zur Bratsche zu wechseln. Seine Entscheidung hat er nie bereut. weiter

Kommentare sind geschlossen.