© Irène Zandel

Nils Mönkemeyer

Nils Mönkemeyer

Als Exklusiv-Künstler bei Sony Classical brachte Nils Mönkemeyer in den letzten Jahren zahlreiche CDs heraus. In seinen Programmen spannt Mönkemeyer den Bogen von Entdeckungen und Ersteinspielungen originärer Bratschenliteratur des 18. Jahrhunderts bis hin zur Moderne und zu Eigenbearbeitungen. Seit 2011 ist Mönkemeyer Professor an der Hochschule für Musik und Theater München, an der er selbst einmal bei Hariolf Schlichtig studiert hatte. Vorherige Stationen waren eine zweijährige Professur an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden und eine Assistenzprofessur an der Escuela Superior Musica Reina Sofia Madrid. Nils Mönkemeyer spielt eine Bratsche aus der Werkstatt des Münchner Geigenbauers Peter Erben.

Mit Nils Mönkemeyer im Hohen Norden:


Donnerstag, 17.10.2019 20:30 Uhr Schloss Elmau Krün
Samstag, 19.10.2019 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Sabine Meyer, Nils Mönkemeyer, William Youn

R. Schumann: Studien in kanonischer Form op. 56 (Auswahl) & Märchenerzählungen op. 132, Mozart: Sechs Variationen über „Hélas j’ai perdu mon amant“ KV 374b & Kegelstatt-Trio Es-Dur KV 498, C. Schumann: Drei Romanzen op. 22, C. Schumann/Liszt: Geheimes Flüstern op. 23/3 & Ich hab‘ in deinem Auge op. 13/5, R. Schumann/Liszt: Widmung op. 25/1

Montag, 02.12.2019 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Julia Fischer, Nils Mönkemeyer, Berliner Barock Solisten, Willi Zimmermann

C. P. E. Bach: Sinfonie Es-Dur für zwei Oboen, zwei Hörner und Streicher Wq 179 & Konzert a-Moll für Viola und Streicher Wq 170, Mozart: Adagio und Fuge c-Moll KV 546 & Sinfonia concertante Es-Dur für Violine, Viola und Orchester, KV 364

Dienstag, 25.02.2020 19:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Geburtstagsfest für Christoph Eschenbach

Marisol Montalvo & Hanna-Elisabeth Müller (Sopran), Matthias Goerne (Bariton), Midori (Violine), Nils Mönkemeyer (Viola), Kian Soltani, Pablo Ferrandez, Santiago Cañón Valencia & Brannon Cho (Violoncello), Tzimon Barto, Christopher Park (Klavier), Ronith Mues (Harfe)

Montag, 04.05.2020 20:20 Uhr Pantheon Bonn
Durch den Monat mit...

… Nils Mönkemeyer

Der Bratschist Nils Mönkemeyer nimmt uns mit durch seinen Monat… weiter

Das Publikum des Jahres 2018: Juryvorsitzender Nils Mönkemeyer

„…dann bitte selbstgebackene Schokomuffins auf die Bühne bringen“

Die Jury zum Publikum des Jahres 2018 ist prominent besetzt.… weiter

CD-Rezension Nils Mönkemeyer – Baroque

Edler Wettstreit

Nils Mönkemeyer entlockt seiner Bratsche wunderbar zarte, dunkel schimmernde Töne… weiter

Konzert: Bremer Philharmoniker

Very British

Im 10. Philharmonischen Konzert der Bremer Philharmoniker steht dreimal Sir… weiter

Interview Nils Mönkemeyer

„Das Niveau der Bratscher wird immer besser“

Für Viola-Spieler ist eine Solokarriere noch immer die Ausnahme. Nils… weiter

Bürgenstock Festival 2016

Unter Freunden

Große Musiker brauchten nicht zwingend die große Bühne – das… weiter

CD-Rezension Nils Mönkemeyer Mozart with Friends

Mozarts Freunde

Mozarts Kegelstatt-Trio, dargeboten von vier starken Interpreten, das bietet der… weiter

CD-Rezension Nils Mönkemeyer Brahms: Violasonaten

Brahms für Bratsche

Nils Mönkemeyer holt sich für Brahms Unterstützung vom Signum Quartett… weiter

CD-Rezension Nils Mönkemeyer: Barroco Español

Barock unter spanischer Sonne

Bratscher Nils Mönkemeyer wurde in Spanien fündig und fängt den… weiter

Kurz gefragt Nils Mönkemeyer

„Ich war eher Spätzünder“

Und dennoch: Wenn jemand alle Bratschenwitze Lügen straft, dann Nils… weiter

BLIND GEHÖRT NILS MÖNKEMEYER

Mir ist das nicht hässlich genug

Der Bratschist Nils Mönkemeyer hört und kommentiert CDs seiner Kollegen,… weiter

CD-Rezension Nils Mönkemeyer: Gassenhauer

Ganz ohne Störgeräusche

Keine Bratscherwitze – versprochen. Obwohl: Warum hört man Bratschen bei… weiter

ONLINE-INTERVIEW

In der Welt von… Nils Mönkemeyer

In der neuen concerti-Reihe „In der Welt von...“ begleiten wir,… weiter

CD-Rezension Nils Mönkemeyer: Bach und mehr

Ziselierter Bach

Nils Mönkemeyer, 1978 in Bremen geboren, hat sich jetzt die… weiter