Konzert: Bremer Philharmoniker

Very British

Im 10. Philharmonischen Konzert der Bremer Philharmoniker steht dreimal Sir auf den Programm – Bratschist Nils Mönkemeyer ist Botschafter des Abends

© Irène Zandel

Nils Mönkemeyer

Nils Mönkemeyer

Nebulös, verhangen, eindringlich, ein bisschen introvertiert, doch stets romantisch schwelgend, das Herz am rechten Fleck – very British wird es im 10. Philharmonischen Konzert der Bremer Philharmoniker unter Leitung von Rory Macdonalds. Trotz des Brexits lässt man die Briten in Bremens Glocke nicht so einfach von dannen ziehen: Am Montag, den 03. April, steht nun dreimal „Sir“ auf dem Programm.

Anzeige

Sir Michael Tippett, Sir William Walton, Sir Edward Elgar

Dass die englische Musik kurz vor Ende des 19. Jahrhunderts ihre Wellen bis Europa schlägt, ist 1899 Sir Edward und seinen Enigma-Variationen zu verdanken. Den hohen Seegang inklusive brausender Wellen, die klangvoll an Europas Küste prasseln, führen Michael Tippett und William Walton fort.

Solist des Abends ist Nils Mönkemeyer, der in Waltons Konzert für Viola und Orchester einmal mehr unter Beweis stellt, dass die Bratsche als Soloinstrument nicht im Schatten ihrer Schwester, der Violine, stehen muss.

concerti-Tipp:

10. Philharmonisches Konzert
Montag, 03. April 2017, 20 Uhr
Glocke, Großer Saal

Solist: Nils Mönkemeyer, Viola
Musikalische Leitung: Rory Macdonald

Programm:

Sir Michael Tippett (1905–1998)
Concerto for double string orchestra

Sir William Walton (1902–1983)
Konzert für Viola und Orchester

Sir Edward Elgar (1857–1934)
Enigma Variations op. 36

Termine

Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr Kleiner Goldener Saal Augsburg
Sonntag, 31.10.2021 18:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Nils Mönkemeyer, Kammerakademie Potsdam, Jonathan Bloxham

Purcell/Britten: Chaconne g-Moll, Haydn: Sinfonie Nr. 39 g-Moll, Britten: Lachrymae op. 48a, Bologne: Chevalier de Saint-Georges & Ouvertüre zu „L’Amant anonyme“, Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622

Dienstag, 02.11.2021 20:00 Uhr Die Glocke Bremen

Nils Mönkemeyer, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Reinhard Goebel

Mozart: Fantasie c-Moll KV 475, Violakonzert A-Dur nach dem Klarinettenkonzert KV 622 & Sinfonia Concertante B-Dur nach der Bläserserenade B-Dur KV 361 „Gran Partita“

Mittwoch, 03.11.2021 20:00 Uhr Die Glocke Bremen

Nils Mönkemeyer, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Reinhard Goebel

Mozart: Fantasie c-Moll KV 475, Violakonzert A-Dur nach dem Klarinettenkonzert KV 622 & Sinfonia Concertante B-Dur nach der Bläserserenade B-Dur KV 361 „Gran Partita“

  • Anzeige
  • Sonntag, 07.11.2021 17:00 Uhr Staatsoper Hannover

    Nils Mönkemeyer, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover, Thomas Hanus

    Bartók: Violakonzert Sz 120, Suk: Sinfonie Nr. 2 c-Moll op. 27 „Asrael“

    Montag, 08.11.2021 19:30 Uhr Staatsoper Hannover

    Nils Mönkemeyer, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover, Thomas Hanus

    Bartók: Violakonzert Sz 120, Suk: Sinfonie Nr. 2 c-Moll op. 27 „Asrael“

    Dienstag, 16.11.2021 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

    Benefizkonzert der Stiftung Gute-Tat

    Simon Kermes (Sopran), Manu Brazo (Saxofon), Niklas Liepe (Violine), Nils Mönkemeyer (Viola), Sophie Pacini & Ron Maxim Huang (Klavier), Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau, Johannes Moesus (Leitung), Holger Wemhoff (Moderation)

    Sonntag, 23.01.2022 20:00 Uhr Haus des Rundfunks Berlin

    Auch interessant

    Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2021

    Unerhörte Orte, Landpartien und ganz viel Musik

    Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern warten mit einem gigantischen Programm auf. weiter

    Lebenswege Nils Mönkemeyer

    „Als Bratscher ist man selten alleine“

    Nils Mönkemeyer zögerte zunächst, von der Geige zur Bratsche zu wechseln. Seine Entscheidung hat er nie bereut. weiter

    concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 4 mit Nils Mönkemeyer

    „Es ist hilfreich sich mit Dingen zu beschäftigen, die dem Ganzen entgegenwirken“

    In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 4 mit Nils Mönkemeyer. weiter

    Rezensionen

    CD-Rezension Nils Mönkemeyer – Baroque

    Edler Wettstreit

    Nils Mönkemeyer entlockt seiner Bratsche wunderbar zarte, dunkel schimmernde Töne mti Werken von Robert de Visée und Johann Sebastian Bach weiter

    CD-Rezension Nils Mönkemeyer Mozart with Friends

    Mozarts Freunde

    Mozarts Kegelstatt-Trio, dargeboten von vier starken Interpreten, das bietet der neueste Streich von Nils Mönkemeyer weiter

    CD-Rezension Nils Mönkemeyer Brahms: Violasonaten

    Brahms für Bratsche

    Nils Mönkemeyer holt sich für Brahms Unterstützung vom Signum Quartett und von William Youn weiter

    Kommentare sind geschlossen.