Perfektion ohne Eitelkeit

CD-Rezension Preghiera – Kremer, Trifonov & Dirvanauskaitė

Perfektion ohne Eitelkeit

Gidon Kremer, Daniil Trifonov und Giedrė Dirvanauskaitė spielen Rachmaninow

Giedrė Dirvanauskaitė spielt Cello und ist im Pool der Musiker der Kremeta Baltica fest verankert. An der Seite des Ensemblegründers findet man sie auch in Streichtrio- und Klaviertrio-Formationen. In der jüngsten Allianz begibt sie sich mit Gidon Kremer und Daniil Trifonov auf Erkundungstour durch die Werke von Sergei Rachmaninow, angefangen von einer Adaption nach dessen zweitem Klavierkonzert, „Preghiera“ (von Fritz Kreisler bearbeitet) bis zu den beiden Klaviertrios. Das ist Musik, die unter die Haut geht, weil Trifonov sich natürlich bei Rachmaninow bestens auskennt und vor allem, weil er wieder seine Qualitäten als Meister der Klangfarben beweist. Das singt und schwingt, das klotzt und reibt. Doch Trifonov ist nicht nur ein famoser Solist, er zeigt hier auch all seine Qualitäten als Kammermusiker. Er kann zurückstecken und bietet so den beiden Streicher Raum für ein subtiles Miteinander. Die Drei agieren, als hätten sie immer schon zusammengespielt. Denn auch Kremer und Dirvanauskaitė beweisen ihr ganzes Ausdrucksspektrum, von klangschön bis rau, von elegisch bis „risoluto“.

Preghiera
Rachmaninow: Klaviertrios Nr. 1 & 2
Kreisler: „Preghiera“ nach dem 2. Satz des Klavierkonzerts Nr. 2 von Rachmaninow

Gidon Kremer (Violine), Giedrė Dirvanauskaitė (Violoncello), Daniil Trifonov (Klavier)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

Rezension Kremerata Baltica – Songs of Fate

Starkes Hörerlebnis

Die Kremerata Baltica leuchtet mit dichtem und substanziellem Klang überwiegend freitonale Werke baltischer Tonschöpfer aus. weiter

Rezension Matthias Goerne – Lieder

Kleine Fantasien

Bariton Matthias Goerne und Pianist Daniil Trifonov präsentieren überzeugend Lieder von Schumann bis Schostakowitsch mit ungewöhnlichen Tempi und samtig-dunklem Klang. weiter

Rezension Gidon Kremer – Weinberg: Sonaten für Violine solo

Tiefe Vertrautheit

Mit seiner Aufnahme der Sonaten für Violine solo hält Geiger Gidon Kremer erneut ein Plädoyer für die Musik von Mieczysław Weinberg. weiter

Termine

Mittwoch, 13.03.2024 20:00 Uhr Münchner Volkshochschule München
Samstag, 11.05.2024 19:45 Uhr Casals Forum Kronberg
Sonntag, 12.05.2024 19:45 Uhr Casals Forum Kronberg

Gidon Kremer, Miklós Perényi, Festival-Juniors

Chamber Music connects the World
Montag, 13.05.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Mittwoch, 15.05.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Daniil Trifonov, Orchestra dell‘ Accademia Nazionale di Santa Cecilia, …

Gershwin: Cuba Overture & Concerto in F, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Donnerstag, 16.05.2024 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Daniil Trifonov, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia Roma, …

Gershwin: Cuban Overture & Concerto F-Dur, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Samstag, 18.05.2024 15:00 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg
Mittwoch, 28.08.2024 21:00 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Daniil Trifonov

Salzburger Festspiele
Donnerstag, 29.08.2024 19:30 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Kommentare sind geschlossen.