Sphärisch

Rezension René Jacobs – Beethoven: Missa Solemnis

Sphärisch

Réne Jacobs gelingt es, Beethovens „Missa Solemnis“ als eine sehr persönliche, stellenweise geradezu intime Musik abzubilden.

Vordergründig könnte man eine gewisse Kühle feststellen. Doch je genauer man in René Jacobs Neueinspielung von Beethovens „Missa solemnis“ hineinhört, desto stärker vernimmt man die Fülle an Botschaften. Das beginnt mit der Aufstellung des Chors, der seitlich des Orchesters als „irdische Stimme“ (Jacobs) fungiert, während die Solisten hinten stehen im Sinne eines entfernten „Engelchors“. Das Freiburger Barockorchester, die vier sehr homogenen Vokalisten sowie der RIAS Kammerchor musizieren äußerst fein und genau aufeinander abgestimmt, vor allem aber gelingt es ihnen, Beethovens oft spröde und sperrig klingende „Missa“ als eine sehr persönliche, stellenweise geradezu intime Musik abzubilden, ein Großwerk, das die institutionell unabhängige Glaubenswelt des Komponisten einfängt. Immer wieder gibt es berührende Momente, etwa beim Übergang vom Sanctus zum Benedictus: Das klingt geradezu sphärisch.

© Peter M. Mayr/harmonia mundi

René Jacobs

René Jacobs

Beethoven: Missa Solemnis op. 123

Polina Pasztircsák (Sopran), Sophie Harmsen (Mezzosopran), Steve Davislim (Tenor), Johannes Weisser (Bariton), RIAS Kammerchor, Freiburger Barockorchester, René Jacobs (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Jean-Guihen Queyras – Haydn: Cellokonzerte

Transparent

Das Freiburger Barockorchester und Jean-Guihen Queyras differenzieren die barocke Klangrede in Haydns Cellokonzerten aus. weiter

Rezension Gottfried von der Goltz

Ständiger Dialog

Gottfried von der Goltz, Konzertmeister des Freiburger Barockorchesters, legt das Opernhafte in Mozarts Violinkonzerten frei. weiter

Rezension René Jacobs – Schubert: Sinfonien Nr. 7 & 8

Erfrischender Nachschlag

René Jacobs und das B'Rock Orchestra setzen zum Abschluss ihres Schubert-Zyklus' auf Detailreichtum und Kammermusikalität. weiter

Termine

Montag, 04.03.2024 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Gottfried von der Goltz, Daniela Lieb, Ann-Kathrin Brüggemann, Lorenzo Coppola, …

Händel: Concerto grosso B-Dur HWV 325, Vivaldi: Fagottkonzert Es-Dur RV 483, Telemann: Sinfonia G-Dur „Grillen“, Fasch: Doppelkonzert, Platti: Oboenkonzert g-Moll, Corelli Concerto grosso B-Dur op. 6/11, Geminiani: Concerto grosso d-Moll „La Follia“

Dienstag, 05.03.2024 19:30 Uhr Reitstadel Neumarkt

Gottfried von der Goltz, Freiburger Barockorchester

Corelli: Concerto grosso B-Dur op. 6/11, Platti: Oboenkonzert g-Moll, Vivaldi: Fagottkonzert Es-Dur RV 483, Geminiani: Concerto grosso d-Moll „La Follia“, Telemann: Sinfonia G-Dur & Concerto Es-Dur, Händel: Concerto grosso B-Dur op. 6/7

Freitag, 08.03.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Benefizkonzert für die Ukraine

Gottfried von der Goltz (Violine & Leitung), Freiburger Barockorchester, Philharmonisches Orchester Freiburg, André de Ridder (Leitung)

Donnerstag, 14.03.2024 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Anna Prohaska, Benjamin Bruns, Ludwig Mittelhammer, RIAS Kammerchor, Kammerakademie …

Mendelssohn: 114. & 115. Psalm, Hör mein Bitten & Ave Maria, Hensel: Hiob, J. S. Bach: Sinfonia aus „Die Elenden sollen essen“ BWV 75

Samstag, 16.03.2024 19:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Bizet: Carmen (konzertant)

Gaëlle Arquez (Carmen), Sabine Devieilhe (Micaëla), Julien Behr (Don José), Thomas Dolié (Escamillo), Séraphine Cortez (Mercedes), Margot Genet (Frasquita), Emiliano Gonzalez Toro (Dancaire), Grégoire Mour (Remendado), Chœur de Chambre de Namur, Kinderchor Oper Ballet Vlaanderen, B’Rock Orchestra, René Jacobs (Leitung)

Samstag, 16.03.2024 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

J. S. Bach: Matthäus-Passion BWV 244

Kateryna Kasper (Sopran), Philippe Jaroussky (Alt), Emiliano Gonzales Toro (Tenor), Andreas Wolf (Bass), Maximilian Schmitt (Evangelist), Yannick Debus (Christus), Freiburger Barockorchester, Zürcher Sing-Akademie, Francesco Corti (Leitung)

Samstag, 16.03.2024 20:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Anna Prohaska, Benjamin Bruns, Ludwig Mittelhammer, RIAS Kammerchor, Kammerakademie …

Mendelssohn: 114. & 115. Psalm, Hör mein Bitten & Ave Maria, Hensel: Hiob, J. S. Bach: Sinfonia aus „Die Elenden sollen essen“ BWV 75

Sonntag, 17.03.2024 19:00 Uhr Kölner Philharmonie

Bizet: Carmen (konzertant)

Gaëlle Arquez (Carmen), Sabine Devieilhe (Micaëla), Julien Behr (Don José), Thomas Dolié (Escamillo), Séraphine Cortez (Mercedes), Margot Genet (Frasquita), Emiliano Gonzalez Toro (Dancaire), Grégoire Mour (Remendado), Chœur de Chambre de Namur, Kinderchor Oper Ballet Vlaanderen, B’Rock Orchestra, René Jacobs (Leitung)

Montag, 25.03.2024 19:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Bizet: Carmen (konzertant)

Gaëlle Arquez (Carmen), Sabine Devieilhe (Micaëla), Julien Behr (Don José), Thomas Dolié (Escamillo), Chœur de Chambre de Namur, Kinderchor der Opera Ballet Vlaanderen, B’Rock Orchestra, René Jacobs (Leitung)

Mittwoch, 27.03.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

J. S. Bach: Johannes-Passion BWV 245

Sarah Aristidou (Sopran), Marie Henriette Reinhold (Mezzosopran), Simon Bode & Florian Sievers (Tenor), Dominic Barberi & Matthias Winckhler (Bass), RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Justin Doyle (Leitung)

Kommentare sind geschlossen.