Sphärisch

Rezension René Jacobs – Beethoven: Missa Solemnis

Sphärisch

Réne Jacobs gelingt es, Beethovens „Missa Solemnis“ als eine sehr persönliche, stellenweise geradezu intime Musik abzubilden.

Vordergründig könnte man eine gewisse Kühle feststellen. Doch je genauer man in René Jacobs Neueinspielung von Beethovens „Missa solemnis“ hineinhört, desto stärker vernimmt man die Fülle an Botschaften. Das beginnt mit der Aufstellung des Chors, der seitlich des Orchesters als „irdische Stimme“ (Jacobs) fungiert, während die Solisten hinten stehen im Sinne eines entfernten „Engelchors“. Das Freiburger Barockorchester, die vier sehr homogenen Vokalisten sowie der RIAS Kammerchor musizieren äußerst fein und genau aufeinander abgestimmt, vor allem aber gelingt es ihnen, Beethovens oft spröde und sperrig klingende „Missa“ als eine sehr persönliche, stellenweise geradezu intime Musik abzubilden, ein Großwerk, das die institutionell unabhängige Glaubenswelt des Komponisten einfängt. Immer wieder gibt es berührende Momente, etwa beim Übergang vom Sanctus zum Benedictus: Das klingt geradezu sphärisch.

© Peter M. Mayr/harmonia mundi

René Jacobs

René Jacobs

Beethoven: Missa Solemnis op. 123

Polina Pasztircsák (Sopran), Sophie Harmsen (Mezzosopran), Steve Davislim (Tenor), Johannes Weisser (Bariton), RIAS Kammerchor, Freiburger Barockorchester, René Jacobs (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Justin Doyle – Händel: Messiah

Ohne Spektakel

Justin Doyle zeigt in Händels „Messiah“ eine ausgeprägte Vorliebe für von ihm mit Distinktion und unaufdringlicher Noblesse gestaltete Feinheiten. weiter

Rezension René Jacobs – Schubert: Sinfonien Nr. 2 & 3

Rhetorik und Rhythmus

Gezwitscher, Tänze, Lieder und der Sog treibender Rhythmen: René Jacobs und das B’rock Orchestra bieten eine ungewöhnliche Hörerfahrung mit Schubert. weiter

Rezension RIAS Kammerchor – Haydn: Missa Cellensis

Haydn auf Wallfahrt

Sein Multitalent hat Joseph Haydn am Anfang seiner Karriere in der „Missa Cellensis“ unter Beweis gestellt. weiter

Termine

Montag, 25.10.2021 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Telemann: Die wunderbare Beständigkeit der Liebe oder Orpheus (konzertant)

Krešimir Stražanac (Bassbariton), Mirella Hage, Kateryna Kasper, Salomé Haller & Gunta Smirnova (Sopran), David Fischer (Tenor), Christian Immler (Bariton), Benno Schachtner (Altus), B’Rock Vocal Consort , B’Rock Orchestra, René Jacobs (Leitung)

Sonntag, 07.11.2021 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Donnerstag, 11.11.2021 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Samstag, 13.11.2021 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Mittwoch, 24.11.2021 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Marianne Crebassa, Freiburger Barockorchester, Pablo Heras-Casado

Berlioz: Les Nuits d’été op. 7, Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485 & Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“

Freitag, 26.11.2021 19:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Marianne Crebassa, Freiburger Barockorchester, Pablo Heras-Casado

Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“ & Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485, Berlioz, Les nuits d’été op. 7

Montag, 29.11.2021 19:30 Uhr Die Glocke Bremen

Zum 90. Geburtstag von Sofai Gubaidulina

Leonard Elschenbroich (Violoncello), Michael Wellacher & Daniel Eichholz (Percussion), RIAS Kammerchor, Justin Doyle (Leitung)

Sonntag, 19.12.2021 18:00 Uhr Kölner Philharmonie

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248

Kateryna Kasper (Sopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt), Julian Prégardien (Tenor), Konstantin Krimmel (Bass), Nederlands Kamerkoor, Freiburger Barockorchester, Peter Dijkstra (Leitung)

Donnerstag, 23.12.2021 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248 Kantaten I–III

Akademie für Alte Musik Berlin, RIAS Kammerchor, Justin Doyle (Leitung)

Samstag, 15.01.2022 20:00 Uhr Bagno Konzertgalerie Steinfurt

Un Jour à Versailles

Freiburger Barockorchester, Amandine Beyer (Leitung), Marie Bäumer (Rezitation)

Auch interessant

Blickwinkel: Bernhard Heß

„Es war ein langer Weg“

Bernhard Heß ist seit fünfzehn Jahren Manager des RIAS Kammerchor in Berlin. Im winterlichen Shutdown entstand unter erschwerten Bedingungen eine Aufnahme mit Werken des Jubilars Michael Praetorius (1572-1621) und seinen Zeitgenossen. Welche Hürden erfolgreich genommen wurden, erzählt er im Blickwinkel-Interview. weiter

Blickwinkel: Hans-Georg Kaiser

„Wir können die Ausfälle nicht kompensieren“

Hans-Georg Kaiser, Intendant und Geschäftsführer des Freiburger Barockorchesters, über Konzerttourneen und Finanzmanagement in Pandemie-Zeiten, neue Konzertformate und über das Glück einer treuen Zuschauerschaft. weiter

Porträt Freiburger Barockorchester

Freiburger Freigeister

Das Freiburger Barockorchester setzt seit seiner Gründung auf Vielfalt. Demokratisch aufgestellt, ist das Ensemble seit über dreißig Jahren auf Erfolgskurs. weiter

Kommentare sind geschlossen.