Traumhaft

CD-Rezension Sonya Yoncheva – Händel

Traumhaft

Sonya Yonchevas Händel beeindruckt vor allem durch ebenmäßige Stimmführung

Die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva, Stammgast der großen Opernhäuser der Welt mit einem breiten Repertoire zwischen Mozart und Puccini, betritt mit Händels Musik stilistisch Neuland. Umso mehr faszinieren die elegischen Arien wie das berühmte „Lascia ch’io pianga“ durch perfekte Gesangstechnik, makellose Registerverblendung und schlanke, noble Linienführung, die das unverwechselbare Timbre aufs Schönste zur Geltung bringen. Wo Erregung, Wut, Arroganz oder Lebensfreude das Ausdrucksspektrum regieren, bekommt Yonchevas Gesang trotz perfekt platzierter Koloraturen einen Zug ins Blasse, Phlegmatische, auch, weil sich die Academia Montis Regalis unter Alessandro de Marchi auf begleitenden Schönklang zurückzieht. Wie Yoncheva auf einen echten musikalischen Partner reagiert, hört man in den beiden Duetten mit der Mezzosopranistin Karine Deshayes – Tracks für die einsame Insel.

Händel: Arien aus Giulio Cesare, Alcina, Rodelinda, Theodora, Agrippina & Rinaldo
Purcell: Thy Hand, Belinda…When I am laid in earth aus „Dido and Aeneas“

Sonya Yoncheva (Sopran), Karine Deshayes (Mezzosopran), Accademia Montis Regalis, Alessandro de Marchi (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Sonya Yoncheva – Rebirth

Bunt gemischt

Aufruf zur Wiedergeburt: Auf ihrem Album „Rebirth“ kombiniert Sopranistin spanisches, britisches, bulgarisches Repertoire und anderes mehr mit Musik von ABBA. weiter

CD-Rezension Sonya Yoncheva – The Verdi Album

Kunst der Verwandlung

Liebe, Schmerz und herzzerreißende Klage: Sonya Yoncheva zeigt auf ihrem Verdi-Album eindrucksvoll ihre Vielseitigkeit weiter

CD-Rezension Sonya Yoncheva

Pariser Liebesweben

Sonya Yonchevas Solo-Debüt: Dunkle Schmerzenslaute kommen ebenso wie umgarnende Lyrik unmittelbar zum Ausdruck weiter

Termine

Montag, 06.12.2021 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Sonya Yoncheva, Malcolm Martineau

Werke von Verdi, Leoncavallo, Tosti, Martucci, Tirindelli & Puccini

Samstag, 18.12.2021 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: La Bohème

Sonya Yoncheva (Mimì), Elsa Dreisig (Musetta), Charles Castronovo (Rodolfo), Adam Kutny (Marcello), Carles Pachon (Schaunard), David Oštrek (Colline), Magnus Dietrich (Parpignol), Olaf Bär (Benoît & Alcindoro), Kinderchor der Staatsoper, Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Domingo Hindoyan (Leitung), Lindy Hume (Regie)

Dienstag, 21.12.2021 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: La Bohème

Sonya Yoncheva (Mimì), Elsa Dreisig (Musetta), Charles Castronovo (Rodolfo), Adam Kutny (Marcello), Carles Pachon (Schaunard), David Oštrek (Colline), Magnus Dietrich (Parpignol), Olaf Bär (Benoît & Alcindoro), Kinderchor der Staatsoper, Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Domingo Hindoyan (Leitung), Lindy Hume (Regie)

Sonntag, 26.12.2021 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: La Bohème

Sonya Yoncheva (Mimì), Elsa Dreisig (Musetta), Charles Castronovo (Rodolfo), Adam Kutny (Marcello), Carles Pachon (Schaunard), David Oštrek (Colline), Magnus Dietrich (Parpignol), Olaf Bär (Benoît & Alcindoro), Kinderchor der Staatsoper, Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Domingo Hindoyan (Leitung), Lindy Hume (Regie)

Dienstag, 28.12.2021 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: La Bohème

Sonya Yoncheva (Mimì), Elsa Dreisig (Musetta), Charles Castronovo (Rodolfo), Adam Kutny (Marcello), Carles Pachon (Schaunard), David Oštrek (Colline), Magnus Dietrich (Parpignol), Olaf Bär (Benoît & Alcindoro), Kinderchor der Staatsoper, Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Domingo Hindoyan (Leitung), Lindy Hume (Regie)

Donnerstag, 30.12.2021 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: La Bohème

Sonya Yoncheva (Mimì), Elsa Dreisig (Musetta), Charles Castronovo (Rodolfo), Adam Kutny (Marcello), Carles Pachon (Schaunard), David Oštrek (Colline), Magnus Dietrich (Parpignol), Olaf Bär (Benoît & Alcindoro), Kinderchor der Staatsoper, Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Domingo Hindoyan (Leitung), Lindy Hume (Regie)

Sonntag, 02.01.2022 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: La Bohème

Sonya Yoncheva (Mimì), Elsa Dreisig (Musetta), Charles Castronovo (Rodolfo), Adam Kutny (Marcello), Carles Pachon (Schaunard), David Oštrek (Colline), Magnus Dietrich (Parpignol), Olaf Bär (Benoît & Alcindoro), Kinderchor der Staatsoper, Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Domingo Hindoyan (Leitung), Lindy Hume (Regie)

Mittwoch, 12.01.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Tschaikowsky: Jolanthe (konzertant)

Sonya Yoncheva (Jolanthe), Mika Kares (König René), Liparit Avetisyan (Vaudémont), Igor Golovatenko (Robert), Michael Kraus (Ibn-Hakia), Olga Pudova (Brigitta), Victoria Karkacheva (Laura), Margarita Nekrasova (Marta), Dmitry Ivanchey (Almerik), Nikolay Didenko (Bertrand), Rundfunkchor Berlin, Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko (Leitung)

Freitag, 14.01.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Tschaikowsky: Jolanthe (konzertant)

Sonya Yoncheva (Jolanthe), Mika Kares (König René), Liparit Avetisyan (Vaudémont), Igor Golovatenko (Robert), Michael Kraus (Ibn-Hakia), Olga Pudova (Brigitta), Victoria Karkacheva (Laura), Margarita Nekrasova (Marta), Dmitry Ivanchey (Almerik), Nikolay Didenko (Bertrand), Rundfunkchor Berlin, Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko (Leitung)

Samstag, 15.01.2022 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Tschaikowsky: Jolanthe (konzertant)

Sonya Yoncheva (Jolanthe), Mika Kares (König René), Liparit Avetisyan (Vaudémont), Igor Golovatenko (Robert), Michael Kraus (Ibn-Hakia), Olga Pudova (Brigitta), Victoria Karkacheva (Laura), Margarita Nekrasova (Marta), Dmitry Ivanchey (Almerik), Nikolay Didenko (Bertrand), Rundfunkchor Berlin, Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko (Leitung)

Auch interessant

TV-Tipp 3sat 11.9. La traviata & BBC Proms

Spektakulärer Musikabend

3sat zeigt erst ein Best-of aus Verdis „La traviata“ aus Verona und im Anschluss live die „Last Night of the Proms“ aus der Royal Albert Hall. weiter

Interview Sonya Yoncheva

„Die Kunst wird alles überleben, auch diesen Virus“

Sopranistin Sonya Yoncheva über das Singen mit Maske, den Umgang mit dem kulturellen Stillstand und ihre Arbeit als Veranstalterin. weiter

Radio-Tipp BR-Klassik: Puccinis „La Bohème“ live aus der MET

Die Tragik der Liebe

Heute Abend überträgt BR-Klassik um 18:59 Uhr Puccinis Oper „La Bohème“ aus der Metropolitan Opera live im Radio weiter

Kommentare sind geschlossen.