Subtile Spekulation

Rezension Clara Schumann – Love?

Subtile Spekulation

Im Clara-Jahr gewinnen auch musikalische Lebenslinien der universellen Musikerin neben der Ehe mit Robert Schumann an Gewicht.

Im Clara-Jahr gewinnen auch musikalische Lebenslinien der universellen Musikerin neben der Ehe und Schaffensgemeinschaft mit Robert Schumann an Gewicht. Dieses Panorama beginnt mit zwei Stücken von Roberts Verehrerin Julie von Webenau und gewährt sogar Claras Kurzzeit-Favoriten Theodor Kirchner ein Podium. Yaara Tal und Andreas Groethuysen machen in dieser sprunghaften Anthologie auffallend viel Legato zur schwärmerischen Konstante. Die Besetzung mit Tenor in der Weltersteinspielung von Brahms‘ Rhapsodie op. 53 nach dem Klavierauszug des Komponisten, eine sehr persönliche Gabe zur Hochzeit von Claras Tochter Julie, zeigt eine Eindeutigkeit der Geschlechterrollen, die Brahms später durch die Besetzung mit Alt verallgemeinert hatte. Das Fragezeichen im Titel fordert zu biografischen und musikalischen Spekulationen auf: Die Romantik ist also noch nicht am Ende.

© gemeinfrei

Robert und Clara Schumann. Lithografie von Eduard Kaiser, 1847

Robert und Clara Schumann. Lithografie von Eduard Kaiser, 1847

Love?
Webenau: Morcaux de Fantaisie „L’Adieu et le Retour“ op. 25 (Robert Schumann gewidmet)
C. Schumann: 3 Romanzen op. 11 (Robert Schumann gewidmet)
Kirchner: Préludes op. 9 Nr. 10, 11 & 13 (Clara Schumann gewidmet)
Brahms: Schumann-Variationen op. 23 &; Alt-Rhapsodie op. 53 (in der Version für Tenor, Frauenchor & Klavier, komponiert anlässlich der Hochzeit von Julie Schumann)

Yaara Tal & Andreas Groethuysen (Klavier), Julian Prégardien (Tenor), Damen des Chores des Bayerischen Rundfunks, Yuval Weinberg (Leitung)
Sony Classical

Auch interessant

Radio-Tipp 6.9.: Friedrich Wieck

Der Mann hinter Claras Erfolg

Friedrich Wieck war nicht nur ein bedeutender Musikpädagoge, sondern auch der einzige Lehrer seiner Tochter Clara Schumann. weiter

Anzeige
Verlosung 3x2 Konzertkarten für den Nymphenburger Sommer

Die fürstliche Leichtigkeit des Seins

concerti verlost 3x2 Karten für einen außergewöhnlichen Konzerttag am 7. Juli 2019 im fürstlichen Ambiente von Schloss Nymphenburg. weiter

Blind gehört Janina Klassen

„Jeder Ton zählt!“

Die Musikwissenschaftlerin Janina Klassen hört und kommentiert CDs, ohne dass sie weiß, wer spielt. weiter

Kommentare sind geschlossen.