© Kirsten Nijhof

Oper Leipzig

Oper Leipzig

Augustusplatz 12
04109 Leipzig
Telefon: 0341 1 261 261
www.oper-leipzig.de

Das Opernhaus wurde 1954-1960 im neoklassizistischen Stil gegenüber dem Gewandhaus erbaut und ist Spielstätte der Sparten Oper und Ballett der Oper Leipzig.

Oper Leipzig: „Lohengrin“-Premiere wird vorgezogen

Der musikalische Bogen umspannt die Intrige

Patrick Bialdyga inszeniert einen verkürzten „Lohengrin“ an der Oper Leipzig. Die Premiere wird auf den 1. November vorgezogen. weiter

Ballett-Kritik: Oper Leipzig – Solitude

Zusammen ist man noch mehr allein

(Leipzig, 16.10.2020) Mit elektrisierendem wie enervierendem Klarblick machen Choreograf Mario Schröder und das Leipziger Ballett den derzeitigen Missstand transparent. weiter

Operetten-Kritik: Oper Leipzig – Neumond (The New Moon)

Frauenlieferung nach Martinique

(Leipzig, 11.1.2020) Zum 17. Mal arbeiteten drei hochbegabte Anfänger mit dem Orchester der auf Operette und Musical spezialisierten Musikalischen Komödie Leipzig und lernten von deren Ensemble. weiter

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Die verkaufte Braut

Kunterbunt im böhmischen Dorf

(Leipzig, 15.6.2019) Die Oper Leipzig beschließt den Premierenreigen dieser Spielzeit mit Bedřich Smetanas „Verkaufter Braut“. weiter

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Der fliegende Holländer

Leipziger Seemannsgarn

(Leipzig, 30.3.2019) An der Oper Leipzig inszeniert Michiel Dijkema Richard Wagners „Der fliegende Holländer“, Ulf Schirmer dirigiert. weiter

Ballett-Kritik: Oper Leipzig – Magnificat

Im Strom der Zeit

(Leipzig, 9.2.2019) Das berührende neue Ballett von Mario Schröder mit Musik von Bach, Pergolesi und Indigo Masala wird an der Oper Leipzig uraufgeführt. weiter

OPERN-KRITIK: OPER LEIPZIG – LA FANCIULLA DEL WEST

Mit Charme und Colt

(Leipzig, 3.10.2018) In Puccinis Wildwestoper meiden Intendant Ulf Schirmer am Pult und Regisseur Cusch Jung mit Erfolg alle Klischeefallen. weiter

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Lulu

Große Oper als noch größeres Kino

(Leipzig, 16.6.2018) Lotte de Beer und Ulf Schirmer verantworten die Alban Berg-Premiere zum Jubiläum „325 Jahre Oper in Leipzig“ weiter

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Herzog Blaubarts Burg/I Pagliacci

Nach dem Wäschewaschen auf die Piazza

(Leipzig, 7.4.2018) Im Duell der beiden Regisseuren des Doppelabends, Philipp J. Neumann und Anthony Pilavachi, heißt es am Ende klar: 0/1 weiter

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Cinq-Mars (Der Rebell des Königs)

Das Leben ist (k)ein Schäferspiel

(Leipzig, 27.5.2017) Melodiensatt und erlesen: Gounod-Wiederentdeckung mit Suchtfaktor weiter

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Der Freischütz

Traditionelle Optik, heutiger Blick

(Leipzig, 4.3.2017) Regisseur Christian von Götz schafft in seiner Sicht auf von Webers immergrüne Waldesromantik das scheinbar Unmögliche weiter

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Lucia di Lammermoor

Schottland total!

(Leipzig, 26.11.2016) Ein Schicksalsstern verdunkelt sich sinnstiftend: Katharina Thalbach setzt Donizetti grandios in Szene und spielt spontan mit weiter

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Götterdämmerung

Großes Kino für die Ohren

(Leipzig, 30.4.2016) Ulf Schirmer deutet die Ring-Tetralogie fulminant neu – ganz aus dem Geiste der Musik weiter

Freitag, 04.12.2020 19:30 Uhr Oper Leipzig
Sonntag, 06.12.2020 18:00 Uhr Oper Leipzig

Verdi: Il trovatore (gekürzt)

Marina Prudenskaya (Azucena), Sandra Maxheimer (Ines), Gaston Rivero (Manrico), Dario Solari (Conte), Alvaro Zambrano/Dan Karlström (Ruiz), Sejong Chang/Randall Jakobsh (Ferrando), Opernchor, Gewandhausorchester, Antonino Fogliani (Leitung), Jakob Peters-Messer (Regie)

Sonntag, 13.12.2020 18:00 Uhr Oper Leipzig

Verdi: Il trovatore (gekürzt)

Marina Prudenskaya (Azucena), Sandra Maxheimer (Ines), Gaston Rivero (Manrico), Dario Solari (Conte), Alvaro Zambrano/Dan Karlström (Ruiz), Sejong Chang/Randall Jakobsh (Ferrando), Opernchor, Gewandhausorchester, Antonino Fogliani (Leitung), Jakob Peters-Messer (Regie)

Montag, 21.12.2020 19:30 Uhr Oper Leipzig
Dienstag, 22.12.2020 19:30 Uhr Oper Leipzig

Bizet: Carmen (gekürzt)

Katrin Göring (Carmen), Magdalena Hinterdobler/Gal James/Olena Tokar (Micaëla), Christiane Döcker/Sandra Maxheimer (Mercédès), Leonor Amaral (Frasquita), Sébastien Guèze (Don José), Gezim Myshketa/Dario Solari (Escamillo), Dan Karlström/Alvaro Zambrano (Remendado), Jonathan Michie (Dancairo), Sejong Chang/Jean-Baptiste Mouret (Zuniga), Julian Dominique Clement (Lillas Pastia), Kinderchor der Oper Leipzig, Opernchor, Gewandhausorchester, Lindy Hume (Regie)

Freitag, 01.01.2021 18:00 Uhr Oper Leipzig

Die Märchen der Gebrüder Grimm

Mario Schröder (Choreografie), Musikschule Johann Sebastian Bach, Leipziger Ballett, Gewandhausorchester, Felix Bender (Leitung)

Samstag, 02.01.2021 19:00 Uhr Oper Leipzig

Puccini: La bohème

Gal James/Olena Tokar (Mimi), Magdalena Hinterdobler (Musetta), Robert Watson (Rodolfo), Jonathan Michie (Marcello), Franz Xaver Schlecht (Schaunard), Sejong Chang (Colline), Jean-Baptiste Mouret (Alcindoro), Jürgen Kurth (Benoit), Ki Jun Jung (Parpignol), Kinderchor der Oper Leipzig, Opernchor, Gewandhausorchester, Christoph Gedschold (Leitung), Peter Konwitschny (Regie)

Sonntag, 03.01.2021 17:00 Uhr Oper Leipzig

Wagner: Lohengrin (gekürzte Fassung)

Jennifer Holloway (Elsa), Kathrin Göring (Ortrud), Sebastian Pilgrim (Heinrich der Vogler), Michael Weinius (Lohengrin), Simon Neal (Telramund), Mathias Hausmann (Heerrufer), Opernchor, Gewandhauschor, Gewandhausorchester, Ulf Schirmer (Leitung), Patrick Bialdyga (Regie)

Samstag, 09.01.2021 19:00 Uhr Oper Leipzig

Verdi: Il trovatore

Marina Prudenskaya (Azucena), Sandra Maxheimer (Ines), Gaston Rivero (Manrico), Dario Solari (Conte), Alvaro Zambrano/Dan Karlström (Ruiz), Sejong Chang/Randall Jakobsh (Ferrando), Opernchor, Gewandhausorchester, Antonino Fogliani (Leitung), Jakob Peters-Messer (Regie)

Sonntag, 10.01.2021 17:00 Uhr Oper Leipzig

Wagner: Tristan und Isolde

Meagan Miller (Isolde), Barbara Kozelj (Brangäne), Stefan Vinke (Tristan), Sebastian Pilgrim (Marke), Jukka Rasilainen (Kurwenal), Matthias Stier (Melot), Herren des Opernchores, Gewandhausorchester, Ulf Schirmer (Leitung), Enrico Lübbe (Regie)