© LottermannFuentes

Staatstheater Darmstadt

Staatstheater Darmstadt

Georg-Büchner-Platz 1
64283 Darmstadt
https://www.staatstheater-darmstadt.de/

Das Staatstheater Darmstadt hat, wie viele Geschwister-Spielstätten auch, einen langen Weg bis zum jetzigen Theatergebäude zurückgelegt. 1819 fing es mit dem Hoftheater an, das aufgrund eines Missgeschicks von einem Beleuchter 50 Jahre später ausbrannte und wieder neu aufgebaut werden musste. Es wandelte sich 1919 in das Landestheater um, welches unter dem damaligen Intendanten Gustav Hartung durch seine diversen Uraufführungen moderner Autoren landesweit bekannt und bedeutend wurde. Im Zweiten Weltkrieg fielen die beiden Theaterhäuser einem Bombenangriff zu Opfer. 1972 wurde das Landes- zum Staatstheater Darmstadt und zog in das aktuelle Gebäude am Georg-Büchner-Platz ein, mit dem der Architekt Rolf Prange durch das auffällige Theaterportal und die verschlungene Marmorfassade einen wahren Blickfang kreiert hat, der auch von weitem noch zu sehen ist. Aus den Bereichen Oper, Tanz, Schauspiel und Konzertwesen sind jedes Jahr circa 40 Neuproduktionen zu erwarten. Seit 2014/15 ist Will Humburg Generalmusikdirektor in Darmstadt.

Interview Daniel Cohen

„Sie ist plump, sie ist schludrig, sie ist menschlich“

Daniel Cohen, Generalmusikdirektor am Staatstheater Darmstadt, über seine späte Leidenschaft für die Oper, seine komplexe Beziehung zu Richard Wagner – und über eine gescheiterte Komponistenkarriere. weiter

Opern-Kritik: Staatstheater Darmstadt – Lucrezia / Faust et Hélène

Wirklichkeit und Illusion

(Darmstadt, 9.4.2021) Mariame Clément vereint Händels Kantate „Lucrezia“ und Lili Boulangers „Faust et Hélène“ zu einer überraschend überzeugenden Einheit. weiter

Opern-Kritik: Staatstheater Darmstadt – Fidelio

Beethovens Rettung

(Darmstadt, 26.10.2019) Mit einer Zeitreise wagt Regisseur Paul Georg Dietrichs einen atemberaubender Gang durch die Rezeptionsgeschichte von Beethovens einziger Oper. weiter

Freitag, 30.09.2022 19:30 Uhr Staatstheater Darmstadt

Stigwood: Saturday Night Fever

Alexander Klaws/Sascha Luder (Tony Manero), Beatrice Reece/Stefanie Köhm (Flo Manero), Janina Moser/Maja Sikora (Stephanie Mangano), Marije Maliepaard (Annette), Chris Murray (Frank Manero Sr./ Monty/Mr. Fusco), Michael Nündel/Elena Postumi (Leitung), Till Kleine-Möller (Regie)

Samstag, 01.10.2022 19:30 Uhr Staatstheater Darmstadt

V/ertigo

Ines Kaun (Leitung), Damien Jalet, Imre van Opstal & Marne van Opstal (Choreografie)

Sonntag, 02.10.2022 18:00 Uhr Staatstheater Darmstadt

Stigwood: Saturday Night Fever

Alexander Klaws/Sascha Luder (Tony Manero), Beatrice Reece/Stefanie Köhm (Flo Manero), Janina Moser/Maja Sikora (Stephanie Mangano), Marije Maliepaard (Annette), Chris Murray (Frank Manero Sr./ Monty/Mr. Fusco), Michael Nündel/Elena Postumi (Leitung), Till Kleine-Möller (Regie)

Montag, 03.10.2022 18:00 Uhr Staatstheater Darmstadt

Entre deux (UA)

Nadia Beugré (Choreografie)

Donnerstag, 06.10.2022 19:00 Uhr Staatstheater Darmstadt
Samstag, 08.10.2022 19:30 Uhr Staatstheater Darmstadt

Entre deux

Nadia Beugré (Choreografie)

Sonntag, 09.10.2022 18:00 Uhr Staatstheater Darmstadt

Mozart: Don Giovanni (Premiere)

Julian Orlishausen (Don Giovanni), Megan Marie Hart/Jana Baumeister (Donna Anna), David Lee (Don Ottavio), Zelotes Edmund Toliver (Komtur), Katrin Gerstenberger/Solgerd Isalv (Donna Elvira), Johannes Seokhoon Moon/Georg Festl (Leporello), Eric Ander (Masetto), Juliana Zara (Zerlina), Opernchor des Staatsorchesters Darmstadt, Staatsorchester Darmstadt, Daniel Cohen/Johannes Zahn (Leitung), Karsten Wiegand (Regie)

Samstag, 15.10.2022 19:30 Uhr Staatstheater Darmstadt

V/ertigo

Ines Kaun (Leitung), Damien Jalet, Imre van Opstal & Marne van Opstal (Choreografie)

Sonntag, 16.10.2022 11:00 Uhr Staatstheater Darmstadt

Mitglieder des Staatsorchesters Darmstadt

Sciortuno: Signature, Fusion Fantasque, As-If & Roseaux, Schubert: Streichquintett C-Dur op. posth. 163

Sonntag, 16.10.2022 19:30 Uhr Staatstheater Darmstadt

Puccini: Turandot

Soojin Moon (Turandot), Aldo di Toro (Calaf), Johannes Seokhoon Moon (Timur), Jana Baumeister/Megan Marie Hart/Cathrin Lange (Liù), Julian Orlishausen (Ping), Daiv Lee (Pang), Michael Pegher (Pong), Lawrence Jordan (Altoum), Myong-Yong Eom/Werner Volker Meyer (Mandarin), Staatsorchester Darmstadt, Johannes Zahn/Jan Croonenbroeck (Leitung), Valentin Schwarz (Regie)