Chemnitz

Donnerstag, 12.12.2019 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Heidrun Sandmann, Robert-Schumann-Philharmonie, John Fiore

Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“, Walton: Violinkonzert, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 9 Es-Dur op. 70

Freitag, 13.12.2019 19:00 Uhr Theater Chemnitz

Das Dschungelbuch

Ashley Lobo (Choreografie)

Freitag, 13.12.2019 21:30 Uhr Theater Chemnitz

Lund: Zarah 47

Jeffrey Goldberg (Leitung), Nils Braun (Regie)

Samstag, 14.12.2019 15:30 Uhr Theater Chemnitz

Lund: Zarah 47

Jeffrey Goldberg (Leitung), Nils Braun (Regie)

Samstag, 14.12.2019 19:00 Uhr Theater Chemnitz

Tschaikowsky: Der Nussknacker

Sabrina Sadowska (Choreografie)

Sonntag, 15.12.2019 11:00 Uhr Theater Chemnitz

Humperdinck: Hänsel und Gretel

Jakob Brenner (Leitung), Steffen Piontek (Regie)

Sonntag, 15.12.2019 15:00 Uhr Theater Chemnitz

Humperdinck: Hänsel und Gretel

Jakob Brenner (Leitung), Steffen Piontek (Regie)

Mittwoch, 18.12.2019 19:00 Uhr Theater Chemnitz

Tschaikowsky: Der Nussknacker

Sabrina Sadowska (Choreografie)

Mittwoch, 18.12.2019 19:00 Uhr Markuskirche Chemnitz

20 Jahre Berliner Solistenchor

Christian Steyer (Leitung)

Donnerstag, 19.12.2019 19:00 Uhr Theater Chemnitz

Suppé: Der Teufel auf Erden

Alexander Kuchinka (Ruprecht), Matthias Winter (Rupert), Dagmar Schellenberger (Mutter Aglaja), Gerhard Ernst (Oberst Donnersbach), Robert-Schumann-Philharmonie, Jakob Brenner (Leitung), Hinrich Horstkotte (Regie)

Premiere: „Bei der Feuerwehrt wird der Kaffee kalt“

Und immer bimmelt das verflixte Telefon!

Kinderbuchklassiker „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ findet auf die Opernbühne. weiter

Opern-Kritik: Theater Chemnitz – Die Walküre

Schwerter zu Vorhängen

(Chemnitz, 24.3.2018) Nach verheißungsvollem „Rheingold“ enttäuscht die Fortsetzung „Walküre“ mit allzu viel Statik und Gestenkonvention weiter

Opern-Kritik: Oper Chemnitz – Das Rheingold

„Wollt ihr den totalen Konsum?“

(Chemnitz, 3.2.2018) Das erste von vier verschiedenen weiblichen Regieteams zeigt konsequent wie beklemmend den „Ring“-Vorabend als Zivilisationsdämmerung im Warenrausch weiter

Der Dirigent Guillermo García Calvo im Interview

„Deutschland ist für mich wie eine Universität“

Der neue GMD des Theater Chemnitz, Guillermo García Calvo, fühlt sich als Spanier in Deutschland sehr wohl – und freut sich auf spannende Premieren weiter

OPERN-KRITIK: OPER CHEMNITZ – EIN MASKENBALL

Das blutrote Halstuch des Königs

(Chemnitz, 2.12.2017) Guillermo García Calvo gibt seinen glänzenden Einstand als neuer Musikchef, das Regieteam um Arila Siegert ergänzt ihn ideal weiter