Termintipp

Beethoven: Fidelio

© Stan Hema

„Fidelio" an der Deutschen Oper Berlin

„Fidelio" an der Deutschen Oper Berlin

Auch zwei Jahre nach den großen Jubiläumsfeierlichkeiten zu Ludwig van Beethoven findet man sie immer wieder auf dem Opernplan: seine einzige Oper „Fidelio“. Ursprünglich nach ihrer Heldin Leonore benannt, steht sie singulär nicht nur in Beethovens ­Œuvre, sondern auch innerhalb des Opernkanons des 19. Jahrhunderts. Dieses gerne als erste spezifisch deutsche Oper bezeichnete Werk ist Rettungsoper, humanistischer Aufruf und Beziehungsdrama in einem. David Hermann beleuchtet die Manipulations­mechanismen von Macht zusammen mit dem Bühnen- und Kostümbildner Johannes Schütz. Das Duo befasst sich nach Leoš Janáčeks „Aus einem Totenhaus“ an der Oper Frankfurt zum zweiten Mal mit den Themen Freiheit und Gefangenschaft.

Interpreten

Thomas Lehman (Don Fernando)
Markus Brück (Don Pizarro)
Robert Watson (Florestan)
Ingela Brimberg (Leonore)
Tobias Kehrer (Rocco)
Sua Jo (Marzelline)
Chor & Orchester der Deutschen Oper Berlin
Donald Runnicles (Leitung)
David Hermann (Regie)
Carolin Müller-Dohle (Dramaturgie)

Termine

Sonntag, 18.12.2022
19:30 Uhr
Samstag, 07.01.2023
19:30 Uhr

Vergangene Termine

Samstag, 03.12.2022
19:30 Uhr
Mittwoch, 30.11.2022
19:30 Uhr
Freitag, 25.11.2022
19:30 Uhr Premiere

Auch interessant

Interview Donald Runnicles

„Die Oper ist meine Leidenschaft“

Donald Runnicles, Generalmusikdirektor der deutschen Oper, über Trojaner, Teamarbeit und die Träume junger Dirigenten weiter

Porträt Markus Brück

Im Ensemble liegt die Kraft

Statt um die Welt zu jetten, singt der Bariton Markus Brück lieber an der Deutschen Oper weiter