Bücherherbst – Philippe Jordan: Der Klang der Stille

Den Taktstock im Gepäck

Die schönsten Bücher für die dunkle Jahreszeit, ausgewählt von der concerti-Redaktion. Teil 4: Philippe Jordan – Der Klang der Stille.

© Johannes Ifkovitz

Philippe Jordan

Philippe Jordan

Philippe Jordan hat es nach ganz oben geschafft: Seit September 2020 ist der gebürtige Schweizer Musikdirektor der Wiener Staatsoper. Wie sein Lebensweg bis zu dieser ehrwürdigen Position verlief, ist nun in seiner jüngst gemeinsam mit Musikjournalistin Haide Tenner veröffentlichten Biografie „Der Klang der Stille“ nachzuerleben. Jordan gewährt dabei tiefe Einblicke in die verschiedenen Phasen seiner Karriere und berichtet sowohl von wegweisenden Begegnungen und Glücksmomenten als auch von Enttäuschungen, Rückschlägen und anfangs zu nehmenden Hürden. Seine Leidenschaft für die Oper und seine persönlichen Idealvorstellungen zur Umsetzung als Dirigent legt er ebenso offen wie seine deutlichen Auffassungen vom Dirigentenberuf, dessen Eigenschaften und Herausforderungen er mithilfe seiner persönlichen Erfahrungen reflektiert.

Kritische Sicht auf den Erfolgsbegriff: Philippe Jordan

Zwei größere Abschnitte des Buches widmet Jordan seiner Zeit als musikalischer Direktor der Opéra National de Paris und seiner Tätigkeit als Chefdirigent der Wiener Symphoniker. Hier erfährt der Leser von Jordans Auseinandersetzungen mit dem Repertoire, aufgeteilt nach Komponisten und stets mit Hinweisen auf persönliche Einflüsse, Klangvorstellungen und -vorlieben. Insgesamt ergibt sich, auch durch die kritische Auseinandersetzung mit dem Erfolgsbegriff und einem beinahe mahnenden Schlussplädoyer zum Wert der klassischen Musik in unser Gesellschaft, das faszinierende Bild einer außergewöhlichen Künstlerpersönlichkeit.

Buch-Tipp:

Der Klang der Stille

Philippe Jordan
Residenz, 256 Seiten
26 Euro

Auch interessant

Bücherherbst – Bernd Feuchtner: Die Oper des 20. Jahrhunderts in 100 Meisterwerken

Imponierendes Standardwerk

Herbstzeit – Lesezeit. Die schönsten Bücher für die dunkle Jahreszeit, ausgewählt von der concerti-Redaktion. Teil 10: Bernd Feuchtner: Die Oper des 20. Jahrhunderts in 100 Meisterwerken weiter

Bücherherbst – Alex Ross: Die Welt nach Wagner

Wagnermania

Herbstzeit – Lesezeit. Die schönsten Bücher für die dunkle Jahreszeit, ausgewählt von der concerti-Redaktion. Teil 9: Alex Ross: Die Welt nach Wagner. weiter

Bücherherbst – Martin Geck: So sah die Welt Beethoven

Beethoven aus 77 Blickwinkeln

Herbstzeit – Lesezeit. Die schönsten Bücher für die dunkle Jahreszeit, ausgewählt von der concerti-Redaktion. Teil 7: Martin Geck: So sah die Welt Beethoven weiter

Kommentare sind geschlossen.