Herbstgold-Festival Eisenstadt 2022

Voller Leidenschaft

Beim Herbstgold-Festival in Eisenstadt finden sich nicht nur Klassikstars ein.

© Josef Siffert

Beliebtes Touristenziel: Schloss Esterházy

Beliebtes Touristenziel: Schloss Esterházy

Nicht nur für seinen Arbeitgeber, auch für ihn selbst sollten es glanzvolle und erfolgreiche Jahrzehnte sein. Als Paul II. Anton Esterházy 1761 Joseph Haydn zunächst als Vizekapellmeister an den Hof des Schlosses Esterházy in Eisenstadt holte, legte er den Grundstein für eine fast vierzig Jahre andauernde Zusammenarbeit zwischen Komponist und Fürstenhof. Bis heute spielt Haydns Schaffen in Eisenstadt eine Rolle – auch beim 2017 als Nachfolgefestival für die Haydn-Festspiele gegründeten Herbstgold-Festival. Dieses feiert die Musik in all ihren Facetten und bietet seinem Publikum von großen Orchesterkonzerten bis zum Liederabend, zur Kammermusik und zu literarisch-musikalischen Programmen sowie Jazz- und Balkan-/Roma-/Weltmusik-Abenden alles, was das Herz begehrt.

Auch eine Oper steht jedes Jahr auf dem Programm. Nach fünf Werken von Joseph Haydn in den vergangenen Jahren ist es diesmal das Singspiel „Bastien und Bastienne“ seines Zeitgenossen, Schülers und Freundes Wolfgang Amadeus Mozart. Auch das diesjährige Motto ist vielversprechend: Unter dem Titel „Leidenschaft“ kommen Stars wie Juan Diego Flórez, András Schiff, das Quatuor Ébène und sogar Hollywood-Schauspieler John Malkovich in den Haydnsaal des Schlosses, um ihre eigene Passion und den Enthusiasmus „für ein Leben im Mittelpunkt der Musik“ zu feiern, erklärt Geiger, Dirigent und Herbstgold-Intendant Julian Rachlin begeistert.

Haydnsaal im Schloss Esterhazy, Eisenstadt

Herbstgold

11. bis 25. September 2022

Das Festival Herbstgold auf Schloss Esterházy verbindet Klassik, Jazz und Roma-Balkan-Musik. Künstlerischer Leiter ist der Dirigent und Violinist Julian Rachlin. weiter

Auch interessant

Das Herbstgold Festival 2018 in Eisenstadt im Porträt

Eine Region empfiehlt sich

Das Herbstgold Festival in Eisenstadt gibt sich nicht mit der Haydn-Pflege zufrieden und zeigt, wie vielfältig die Kultur im Vierländereck ist weiter

Kommentare sind geschlossen.