© Wikimedia Commons

Joseph Haydn

Joseph Haydn (* 31. März 1732 in Rohrau; † 31. Mai 1809 in Wien) zählt heute zu den populärsten und einflussreichsten Komponisten der Musikgeschichte und bedeutender Vertreter der Wiener Klassik. Er gilt als Wegbereiter der Musik Beethovens und Mozarts und wird heute auch als Vater der Sinfonie und des Streichquartetts bezeichnet. Geboren wurde Haydn 1732 im österreichischen Rohrau und begann seine Musikerkarriere als Chorknabe am Wiener Stephansdom. Hier erhielt er Gesangs-, Klavier- und Violinunterricht und war anschließend als freischaffender Musiker tätig. Nach einer kurzweiligen Anstellung als Musikdirektor beim Grafen Karl von Morzin, kam Haydn zunächst als Vizekapellmeister, später dann als Erster Kapellmeister, zu der einflussreichen ungarischen Familie Esterházy. Während dieser fast dreißigjährigen Tätigkeit komponierte Haydn unzählige Werke, darunter symphonische Kompositionen, Opern und Kammermusik. Nachdem Fürst Nikolaus starb unternahm Haydn mehrere Konzertreisen nach England, die ihn auf den Höhepunkt seines Erfolges führten. Bis ins hohe Alter komponierte er Sinfonien und Streichquartette, seine zwei Oratorien „Die Schöpfung“ und „Die Jahreszeiten“ gehören heute zu seinen bekanntesten Werken. Joseph Haydn starb 1809 in Wien.

    Sonntag, 19.01.2020 20:00 Uhr Parktheater Bensheim

    Philharmonie Merck, Kiril Stankow

    Haydn: Sinfonie Nr. 101 D-Dur „Die Uhr“, Werke von J. Strauss, Lehár, Humperdinck u. a.

    Montag, 20.01.2020 19:30 Uhr Eduard-von-Winterstein-Theater

    Gheorghe Balan, Erzgebirgische Philharmonie Aue, Tonio Shiga

    Mozart: Ouvertüre zu „Der Schauspieldirektor“, Haydn: Ouvertüre zu „Armida“, Salieri: Konzert für Flöte, Oboe und Orchester C-Dur, L. Mozart: Die musikalische Schlittenfahrt, C. Stamitz: Konzert für Viola d’amore und Orchester Nr. 2 D-Dur

    Dienstag, 21.01.2020 19:30 Uhr Ruhrfestspielhaus Recklinghausen

    Akiko Suwanai, Neue Philharmonie Westfalen, Rasmus Baumann

    Haydn: Sinfonie Nr. 22 Es-Dur „Der Philosoph“, Bernstein: Serenade für Violine und Orchester nach Platons „Symposion“, R. Strauss: Also sprach Zarathustra

    Dienstag, 21.01.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

    Harriet Krijgh, Dortmunder Philharmoniker, Motonori Kobayashi

    J. Strauss: Geschichten aus dem Wienerwald op. 325, Haydn: Cellokonzert C-Dur Hob. VIIb:1, Brahms/Schönberg: Klavierquartett g-Moll op. 25

    Dienstag, 21.01.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

    Quatuor Modigliani

    Haydn: Streichquartett d-Moll op. 76/2, Ravel: Streichquartett F-Dur, Tschaikowsky: Streichquartett Nr. 3 es-Moll op. 30

    Dienstag, 21.01.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

    Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Iiro Rantala

    Mozart: Klavierkonzert C-Dur KV 467, Gershwin: Rhapsody in Blue, Haydn: Sinfonie Nr. 101 D-Dur „Die Uhr“, Rantala: Freedom, Anyone with a Heart, Tears for Esbjörn & Hard Score

    Mittwoch, 22.01.2020 19:30 Uhr Konzertaula Kamen

    Akiko Suwanai, Neue Philharmonie Westfalen, Rasmus Baumann

    Haydn: Sinfonie Nr. 22 Es-Dur „Der Philosoph“, Bernstein: Serenade für Violine und Orchester nach Platons „Symposion“, R. Strauss: Also sprach Zarathustra

    Mittwoch, 22.01.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

    Harriet Krijgh, Dortmunder Philharmoniker, Motonori Kobayashi

    J. Strauss: Geschichten aus dem Wienerwald op. 325, Haydn: Cellokonzert C-Dur Hob. VIIb:1, Brahms/Schönberg: Klavierquartett g-Moll op. 25

    Donnerstag, 23.01.2020 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

    Artemis Quartett

    Haydn: Streichquartett C-Dur op. 20/2 Hob. III:32, Widmann: Streichquartett Nr. 7 „Studie über Beethoven II“, Beethoven: Streichquartett Nr. 13 B-Dur op. 130 mit der Großen Fuge op. 133

    Donnerstag, 23.01.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

    Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Iiro Rantala

    Mozart: Klavierkonzert C-Dur KV 467, Haydn: Sinfonie D-Dur Hob. I/101 „Die Uhr”, Gershwin: Rhapsody in Blue, Rantala: Freedom, Anyone with a Heart, Tears for Esbjörn & Hard Score

    Rezension RIAS Kammerchor – Haydn: Missa Cellensis

    Haydn auf Wallfahrt

    Sein Multitalent hat Joseph Haydn am Anfang seiner Karriere in… weiter

    Rezension Yutaka Sado – Haydn: Die Schöpfung

    Exquisiter Tiefsinn

    Bei Yutaka Sado und dem Tonkünstler Orchester wird Haydns „Schöpfung“… weiter

    Anzeige
    Verlosung Ensemble Resonanz

    Fruchtbare Zusammenarbeit

    concerti verlost fünf CDs von Haydns „Die sieben letzten Worte… weiter

    Rezension Kristian Bezuidenhout – Haydn: Klaviersonaten

    Aufpoliert

    Bei Kristian Bezuidenhout wird der Hammerflügel zum rhetorischen Medium für… weiter

    Interview Ivor Bolton

    „Sie fragen mich da ja Sachen!“

    Ivor Bolton über Politiker als Dirigenten, Klassik hörende Taxifahrer –… weiter

    Opern-Kritik: Bayerische Staatsoper – Orlando Paladino

    Wahnsinnige Witzfiguren

    (München, 23.7.2018) Maestro Ivor Bolton und Filmregisseur Axel Ranisch verleihen… weiter

    Das Danish String Quartet im Porträt

    Nordische Kombination

    Ob Klassik oder Folk: Das Danish String Quartet begeistert mit… weiter

    CD-Rezension Trio Wanderer – Haydn: Klaviertrios

    Homogen

    Das perfekte Zusammenspiel, über Jahrzehnte erprobt und gewachsen, zeigt das… weiter

    Fußball-WM Spezial: Marc Bouchkov

    „Rostropovitch, wahrscheinlich sehr taktisch und schnell“

    In unserem concerti-Spezial zur Fußball-WM 2018 lassen wir mehr oder… weiter

    Fußball-WM Spezial: Nationalhymnen

    Von schweigsam bis inbrünstig

    Von keinem Text bis zur viersprachigen Version – die Nationalhymnen… weiter

    Das Herbstgold Festival 2018 in Eisenstadt im Porträt

    Eine Region empfiehlt sich

    Das Herbstgold Festival in Eisenstadt gibt sich nicht mit der… weiter

    Blind gehört mit Omer Meir Wellber

    „Der ist ja so nett hier!“

    Omer Meir Wellber hört und kommentiert Aufnahmen von Kollegen, ohne… weiter

    Das Kölner Kammerorchester spielt Haydn

    Bei Liebe helfen keine Pillen

    Das Kölner Kammerorchester poliert Haydns Opernjuwel „Lo speziale“ auf weiter

    Dirigent Enoch zu Guttenberg im Interview

    „Ich finde es unerträglich, Musik nur zu konsumieren“

    Dirigent Enoch zu Guttenberg blickt auf 50 gemeinsame Jahre mit… weiter

    „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn

    Wo Gegensätze versöhnt werden

    800 Sänger feiern in Braunschweig in der Volkswagen Halle das… weiter

    CD-Rezension Moritz Ernst spielt Haydns Klaviersonaten

    Mut zur Attacke

    Auf den Spuren von Buchbinder, Brautigam und Schornsheim: Moritz Ernst… weiter

    Interview Nicolas Altstaedt

    „Musik ist die subtilste Form von Kommunikation”

    Cellist Nicolas Altstaedt über Klaviertrios mit verstorbenen Künstlern, unterschätzte Komponisten… weiter

    TV: ARTE

    Gegensätze ziehen sich an

    La Fura dels Baus inszenieren Joseph Haydns „Die Schöpfung“ im… weiter

    Radio: Deutschlandfunk

    200 Jahre für die Kultur

    Die Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien feiert… weiter

    Festivalguide Brühler Schlosskonzerte

    Musikalische Feuerwerke

    Die Brühler Schlosskonzerte und ihr Haydn-Festival sind eine Fundgrube für… weiter