ONLINE-INTERVIEW

In der Welt von… Jean-Guihen Queyras

In unserer Reihe „In der Welt von...“ begleiten wir, vernetzt durch Smartphone und Social Media, Künstler auf Reisen, zu spannenden Projekten und besonderen Ereignissen

© Marco Borggreve

Jean-Guihen Queyras

Jean-Guihen Queyras

Jean-Guihen Queyras ist ein Tausendsassa: Er gilt gleichermaßen als Fachmann für Neue wie für Alte Musik, bildet mit Antje Weithaas, Daniel Sepec und Tabea Zimmermann seit 2002 das Arcanto Quartett, spielt regelmäßig mit Isabelle Faust und Alexander Melnikov Trio und unterrichtet als Vollzeit-Professor an der Hochschule für Musik Freiburg.

Vom 25. bis 30. Januar ist concerti hautnah dabei, wenn der Cellist im Rahmen der Beethoven-Woche Bonn von seinen Erfahrungen vor und hinter den Konzertkulissen berichtet. Etwa vom Spiel auf Beethovens Original-Cello oder dem Musizieren mit jungen Künstlern aus der Region.
Gehen Sie mit auf die Reise, verfolgen Sie die einzelnen Stationen auf facebook, stellen Sie Jean-Guihen Queyras Fragen und verpassen Sie nicht diesen einmaligen Blick hinter die Kulissen!

CD-Tipp

Termine

Sonntag, 22.05.2022 20:00 Uhr Löwensaal Dresden
Donnerstag, 26.05.2022 15:00 Uhr Klosterkiche Münsterlingen (CH)

Jean-Guihen Queyras

Bodenseefestival
Donnerstag, 26.05.2022 17:00 Uhr Klosterkiche Münsterlingen (CH)

Jean-Guihen Queyras

Bodenseefestival
Donnerstag, 26.05.2022 19:00 Uhr Klosterkiche Münsterlingen (CH)

Jean-Guihen Queyras

Bodenseefestival
Freitag, 03.06.2022 20:00 Uhr Philharmonie Essen
Freitag, 10.06.2022 20:00 Uhr Residenz Würzburg
Sonntag, 12.06.2022 11:30 Uhr Salles de Pologne Leipzig

Jean-Guihen Queyras

Bachfest Leipzig
Sonntag, 12.06.2022 22:30 Uhr Salles de Pologne Leipzig

Jean-Guihen Queyras

Bachfest Leipzig
Sonntag, 19.06.2022 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Jean-Guihen Queyras, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“, Ligeti: Cellokonzert, Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Montag, 20.06.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Jean-Guihen Queyras, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“, Ligeti: Cellokonzert, Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Auch interessant

Interview Jean-Guihen Queyras

„Eine Karikatur des permanent reisenden Künstlers“

Cellist Jean-Guihen Queyras über den Wert der Kommunikation in der Musik, seine Residency im Gürzenich-Orchester – und über Don Quixote. weiter

Jean-Guihen Queyras' Lieblingsstück

Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129

Für Jean-Guihen Queyras ist Robert Schumanns Cellokonzert a-Moll op. 129 eines der schönsten Solokonzerte überhaupt weiter

Internationales Musikfestival Heidelberger Frühling

„Es gibt immer jemanden, der einen sonderbar findet“

Unter dem Leitgedanken „Eigen-Arten" sollen Besucher des Heidelberger Frühlings ihre eigenen Emotionen entdecken weiter

Rezensionen

CD-Rezension Jean-Guihen Queyras – Werke von C. P. E. Bach

Entfesselt

Diese Musik ist brillant gemacht – das liegt auch an dem fabelhaften Cellisten Jean-Guihen Queyras weiter

CD-Rezension Jean-Guihen Queyras & Alexandre Tharaud – Brahms

Ein eingespieltes Team

Zwischen zwei Welten pendelt diese Brahms-Einspielung von Jean-Guihen Queyras und Alexandre Tharaud weiter

CD-Rezension Jean-Guihen Queyras

Ausrufezeichen

Mit dem Cellokonzert und dem ersten Klaviertrio geht ein ungewöhnliches Schumann-Projekt zu Ende weiter

Kommentare sind geschlossen.