Krzysztof Penderecki

Krzysztof Penderecki

Der polnische Komponist Krzysztof Penderecki wurde am 23. November 1933 in der Kleinstadt Dębica geboren, lernte bereits als Kind Geige und Klavier und studierte bis 1958 bei Artur Malawski und Stanisław Skołszewski Komposition an der Musikakademie Krakau und parallel Kunst- und Literaturgeschichte sowie Philosophie. Nach Abschluss des Studiums unterrichtete er Komposition.

Seinen Durchbruch hatte er bereits 1959, nachdem er unter drei verschiedenen Namen drei Kompositionen beim Wettbewerb des polnischen Komponistenverbandes eingereicht und mit den Werken „Strophen“, „Emanationen“ und „Aus den Psalmen Davids“ alle ausgeschriebenen Preise gewonnen hatte.

In den Folgejahren wurde Penderecki einer der wichtigsten Vertreter der Polnischen Avantgarde und entwickelte die Postserielle Musik, wandte sich jedoch später von diesem Stil ab und stärker der Tradition zu. Das hatte den öffentlichen Bruch von Seiten anderer Vertreter des Musiklebens der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zur Folge, darunter Helmut Lachenmann. Ein Meilenstein seines Schaffens ist die Lukas-Passion von 1965, mit der er die Wende zurück zu einer tonalen Sprache vollzog.

Penderecki war einer der meistgespielten Gegenwartskomponisten und arbeitete eng mit den wichtigsten Interpreten unserer Zeit zusammen. So veröffentlichte Florian Uhlig 2013 eine Einspielung von Pendereckis Klavierkonzert „Resurrection“, einer künstlerischen Auseinandersetzung mit den Anschlägen vom 11. September 2001. 2018 legte Anne-Sophie Mutter anlässlich des 85. Geburtstages von Penderecki ein Doppel-Album mit Werken von ihm vor.

Penderecki starb am 29. März 2020 im Alter von 86 Jahren in Krakau.
Sonntag, 21.11.2021 16:00 Uhr Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Icking

Apollon Musagète Quartett

Schubert: Streichquartett Nr. 5 B-Dur D 68, Penderecki: Streichquartett Nr. 3 „Blätter eines nicht geschriebenen Tagebuches“, Dvořák: Streichquartett Nr. 9 d-Moll op. 34

Sonntag, 21.11.2021 19:30 Uhr Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Icking

Apollon Musagète Quartett

Schubert: Streichquartett Nr. 5 B-Dur D 68, Penderecki: Streichquartett Nr. 3 „Blätter eines nicht geschriebenen Tagebuches“, Dvořák: Streichquartett Nr. 9 d-Moll op. 34

Donnerstag, 16.12.2021 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Sharon Kam, Münchener Kammerorchester, François Leleux

Bacewicz: Musik für Streicher, Trompeten und Schlagzeug, Penderecki: Sinfonietta Nr. 2 für Klarinette und Streicher, Françaix: Thema mit Variationen, Bizet: Sinfonie Nr. 1 C-Dur

Samstag, 29.01.2022 20:00 Uhr Residenz München

Christopher Corbett, Tobias Steymans, Giovanni Menna, Lionel Cottet, Victoria …

Penderecki: Klarinettenqua, Mozart: Klavierquartett g-Moll KV 478, Veress: Introduzione e Coda, R. Strauss: Klavierquartett c-Moll op. 13

Sonntag, 30.01.2022 18:00 Uhr Evangelische Akademie Tutzing

Christopher Corbett, Tobias Steymans, Giovanni Menna, Lionel Cottet, Victoria …

Penderecki: Klarinettenqua, Mozart: Klavierquartett g-Moll KV 478, Veress: Introduzione e Coda, R. Strauss: Klavierquartett c-Moll op. 13

Sonntag, 13.03.2022 18:00 Uhr Osnabrückhalle

Julius Schepansky, CHOREOS, Osnabrücker Symphonieorchester, Stephan Lutermann, …

S.-D. Sandström: To see a world, Rathaus: Notturno „Jacob’s Dream“, Whitacre: Sleep, Penderecki: The Dream of Jacob, R. Strauss: Der Abend & Morgen, J. Sandström: Der Prozess, J. S. Bach/Nystedt: Immortal Bach, Mahler: Ich bin der Welt abhanden gekommen, Sztojanov: The Path, Rautavaara: Vigil (Auszüge)

Montag, 14.03.2022 20:00 Uhr Osnabrückhalle

Julius Schepansky, CHOREOS, Osnabrücker Symphonieorchester, Stephan Lutermann, …

S.-D. Sandström: To see a world, Rathaus: Notturno „Jacob’s Dream“, Whitacre: Sleep, Penderecki: The Dream of Jacob, R. Strauss: Der Abend & Morgen, J. Sandström: Der Prozess, J. S. Bach/Nystedt: Immortal Bach, Mahler: Ich bin der Welt abhanden gekommen, Sztojanov: The Path, Rautavaara: Vigil (Auszüge)

Mittwoch, 30.03.2022 21:00 Uhr Friedenskirche Sanssouci Potsdam

KAPmodern Ensemble, Antonello Manacorda

Penderecki: Agnus Die aus dem „Polnischen Requiem“, G. F. Haas: Einklang freier Wesen, Schönberg: Verklärte Nacht op. 4

Montag, 23.05.2022 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski

Strawinsky: Petruschka, Penderecki: Cellokonzert Nr. 2

Dienstag, 24.05.2022 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski

Strawinsky: Petruschka, Penderecki: Cellokonzert Nr. 2

con spirito – Das Leipziger Kammermusikfestival

Leipziger Komponisten-Funde

Das Kammermusikfestival con spirito entführt an authentische Musikstätten. weiter

Online: Penderecki’s Garden

Multimedialer Streifzug

Das digitalisierte Arboretum von Komponist Krzysztof Penderecki lädt zu einer virtuellen botanisch-musikalischen Entdeckungsreise ein. weiter

Zum Tod von Krzysztof Penderecki

Der Avantgardist, der dann keiner mehr war

Der polnische Komponist und Dirigent Krzysztof Penderecki ist tot. Er starb im Alter von 86 Jahren. weiter

Porträt Krzysztof Penderecki

Ein Heldenleben

Der polnische Komponist Krzysztof Penderecki wird 85 Jahre alt und steht auf dem Höhepunkt seines Ruhms. Ein Erfolg, der Gründe hat. weiter

Interview Gábor Boldoczki

„Aber verheiratet sind wir nicht”

Der Trompeter Gábor Boldoczki über die politische Botschafterrolle der Musik und die Möglichkeiten eines Instruments weiter

Rezension Sinfonietta Cracovia – Penderecki's Sinfonietta(s)

Intimes Memorandum

Die Sinfonietta Cracovia pflegte mit dem im März 2020 verstorbenen Krzysztof Penderecki eine intensive Partnerschaft. Mit dieser Hommage bestätigt sie die Meisterschaft des Komponisten. weiter